DTM 2015 in Zandvoort: Gewichtsvorteil erneut bei BMW

, 09.07.2015

BMW reist mit den leichtesten Autos zum vierten Rennwochenende der DTM-Saison 2015 in Zandvoort und ist bis zu 25 Kilogramm leichter als Audi und Mercedes

Vorteil für BMW in Zandvoort: Bei der vierten Rennstation der DTM-Saison 2015 hat die Marke aus München erneut die leichtesten Autos im Starterfeld. Um bis zu 25 Kilogramm schwerer sind die Fahrzeuge von Audi und Mercedes. "Etwas mehr als fünf Zehntel" macht dieser Gewichtsunterschied laut Timo Scheider (Phoenix-Audi) auf der Stoppuhr aus. Ist BMW damit zurück im Geschäft?

"Das Gewicht kommt uns entgegen", sagt Martin Tomczyk (Schnitzer-BMW) vor den beiden Rennen in den Niederlanden. "Ich gehe schon davon aus, dass wir in Zandvoort um das Podium fahren werden. Das müssten wir zumindest schaffen." Das geringere Gewicht sei als Vorteil zu werten, zudem komme die Strecke dem M4 entgegen. "Wir sollten in Zandvoort konkurrenzfähiger sein als zuletzt am Norisring oder am Lausitzring", meint Tomczyk.

Scheider sieht es wohl ähnlich. Er glaubt, es liegt erneut "eine schwierige Aufgabe" vor Audi, will die Marke aus Ingolstadt den Rivalen aus München erfolgreich Paroli bieten. Mit Mercedes werde man sich wohl auf Augenhöhe begegnen, schätzt der zweimalige DTM-Champion. "Man darf die Konkurrenz ohnehin nicht unterschätzen. Allerdings haben wir ein sehr gutes Auto", erklärt Scheider. "Ich denke, wenn wir es zusammenbringen, haben wir das momentan beste Paket. Aber in der DTM ist alles möglich."

Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi), Vorjahressieger in Zandvoort, ist ebenfalls gespannt. "Am Norisring haben wir gesehen: Mit etwas Gewicht im Auto kämpfen wir aus eigener Kraft nicht um den Sieg. Aber am Wochenende sind Mercedes und wir mit dem gleichen Gewicht unterwegs. Ich bin neugierig, wie das Kräfteverhältnis aussieht", meint er und fügt hinzu: "BMW ist deutlich leichter. Das ist ein Vorteil. Normalerweise müssten sie die Favoriten sein, aber ich lasse mich einfach überraschen."

Klar ist in jedem Fall, wie schwer die einzelnen Fahrzeuge in Zandvoort sein werden. Die Rangliste beginnt bei 1.105 Kilogramm für die meisten BMW-Autos. Einzig Maxime Martin (RMG) sticht mit 1.107,5 Kilogramm aus dem Achterpaket hervor. Der Gewichtsabstand seines Fahrzeugs zum nächsten Auto beträgt jedoch 12,5 Kilogramm.

Adrien Tambay (Abt) ist mit 1.120 Kilogramm der leichteste Vertreter von Audi, bei Mercedes ist es Maximilian Götz (Mücke) mit 1.125 Kilogramm. Gleich neun Fahrzeuge treten in Zandvoort mit 1.130 Kilogramm an und sind damit die schwersten Autos in der Startaufstellung. Darunter finden sich die Rennsieger der DTM-Saison 2015 um Ekström, Jamie Green (Rosberg-Audi), Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes) und Robert Wickens (HWA-Mercedes).

Die DTM-Autogewichte in Zandvoort:

1.105 kg: Tom Blomqvist (RBM-BMW): 0/0

1.105 kg: Antonio Felix da Costa (Schnitzer-BMW): 0/0

1.105 kg: Augusto Farfus (RBM-BMW): 0/0

1.105 kg: Timo Glock (MTEK-BMW): 0/0

1.105 kg: Bruno Spengler (MTEK-BMW): 0/0

1.105 kg: Martin Tomczyk (Schnitzer-BMW): 0/0

1.105 kg: Marco Wittmann (RMG-BMW): 0/0

1.107,5 kg: Maxime Martin (RMG-BMW): 0/0

1.120 kg: Adrien Tambay (Abt-Audi): -5/-5

1.125 kg: Maximilian Götz (Mücke-Mercedes): +2,5/+2,5

1.125 kg: Miguel Molina (Abt-Sportsline-Audi): -5/-5

1.125 kg: Nico Müller (Rosberg-Audi): -5/-5

1.125 kg: Timo Scheider (Phoenix-Audi): -5/-5

1.127,5 kg: Lucas Auer (ART-Mercedes): +2,5/+5

1.127,5 kg: Paul di Resta (HWA-Mercedes): +2,5/+5

1.130 kg: Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi): -5/-2,5

1.130 kg: Jamie Green (Rosberg-Audi): -2,5/-5

1.130 kg: Daniel Juncadella (Mücke-Mercedes): +5/+5

1.130 kg: Edoardo Mortara (Abt-Audi): -5/-5

1.130 kg: Gary Paffett (ART-Mercedes): +5/+5

1.130 kg: Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi): -5/-5

1.130 kg: Christian Vietoris (HWA-Mercedes): +5/+5

1.130 kg: Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes): +5/+5

1.130 kg: Robert Wickens (HWA-Mercedes): +5/+5

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die Kurve kriegen: BMW will in Zandvoort den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen

DTM 2015: Die BMW-Stimmen zu den Rennen in Zandvoort

Für das vierte Rennwochenende der DTM-Saison 2015 macht die Rennserie erstmals außerhalb Deutschlands Station. Vom 10. bis 12. Juli tritt BMW im traditionsreichen Circuit Park Zandvoort an. Am …

Bruno Spengler war als Fünfter der erste Mercedes-Jäger im Samstagsrennen

Norisring: BMW-Stimmen zum DTM-Samstagsrennen

Vier BMW-Piloten sammelten im fünften Rennen der DTM-Saison 2015 Punkte. Auf dem abtrocknenden Norisring bekamen die Fans viel Action geboten und erlebten verschiedene Reifenstrategien. Bruno Spengler …

Gary Paffett legte am Freitag im ersten Freien Training die Bestzeit vor

DTM Norisring 2015: Mercedes vor BMW und Audi

Gary Paffett (ART-Mercedes) hat beim Trainingsauftakt der DTM am Norisring die Bestzeit erzielt. Der britische Rennfahrer umrundete den 2,3 Kilometer kurzen Stadtkurs in Nürnberg in 48,553 Sekunden und …

BMW kämpft nach schwierigem Saisonauftakt um den Anschluss

DTM 2015: Die BMW-Stimmen zum Rennen am Norisring

Nach einer vierwöchigen Rennpause gehen die vier BMW-Teams am 27. und 28. Juni wieder in der DTM an den Start: Auf dem legendären Norisring in den Straßen von Nürnberg findet das einzige …

Timo Glock und BMW hatten in der DTM-Saison 2015 noch keine Erfolgserlebnisse

Timo Glock befürchtet: BMW bleibt 2015 ohne Sieg

BMW kommt in der DTM-Saison 2015 einfach nicht in Schwung. Auch am zweiten Rennwochenende des Jahres machte die Marke aus München keinen Stich und hatte mit den vorderen Positionen nichts am Hut. Timo …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo