Mercedes: Paul di Resta verspricht "dominante" Wochenenden

, 02.07.2016

Paul di Resta glaubt, dass er in diesem Jahr eine gute Chance auf den DTM-Titel hat - Mercedes kann kann seiner Meinung nach noch einige Rennen dominieren

In der DTM geht es an der Spitze der Meisterschaft in diesem Jahr unglaublich eng zu. Quasi mit jedem Rennen wechselt auch die Gesamtführung. Mercedes-Pilot Paul di Resta hatte die Nase letztmals in Spielberg ganz vorne, anschließend folgte ein kleiner Durchhänger, als er in drei Rennen in Folge gar nicht punktete. Zuletzt meldete sich der Schotte mit einem dritten und einem vierten Platz auf dem Norisring allerdings wieder zurück. Er liegt nun nur noch fünf Punkte hinter Spitzenreiter Marco Wittmann.

"Ich denke, wenn du fünf Punkte hinter dem Führenden der Meisterschaft bist, dann zeigt das, wie eng es ist", erklärt di Resta gegenüber 'Motorsport-Total.com' und ergänzt: "Das ist vielleicht eines der engsten Jahre in der DTM überhaupt. Konstanz wird der Schlüssel sein. Wir hatten eine sehr schwierige Phase, die wir jetzt aber hinter uns gelassen haben. Ich glaube, dass wir die Probleme identifiziert haben."

Die schwache Phase in Spielberg und auf dem Lausitzring möchte der DTM-Champion von 2010 so schnell wie möglich abhaken. "Wir müssen das vergessen und weitermachen. Wir wissen, dass wir noch auf mindestens drei der restlichen Strecken stark sind. Da können wir definitiv dominante Wochenenden haben", gibt sich di Resta optimistisch. Die DTM macht in diesem Jahr noch Station in Zandvoort, in Moskau, auf dem Nürburgring, in Budapest und in Hockenheim.

"Wir kennen diese Situation, wir haben die Meisterschaft schon einmal gewonnen", erinnert der Schotte und erklärt: "Wir müssen ruhig bleiben. Es ist erst dann vorbei, wenn es vorbei ist." Insgesamt gibt es noch zehn Rennen und somit maximal 250 Punkte zu vergeben. Entschieden ist damit noch gar nicht. "Es gibt noch eine Menge Rennen", weiß auch di Resta, der aktuell allerdings die besten Chancen aller Mercedes-Piloten zu haben scheint.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Am Norisring gab es mehrere strittige Situationen in beiden Rennen

Nach Norisring-Wochenende: Wut bei Mercedes bleibt

Nach dem turbulenten Wochenende auf dem Norisring leckt man im Lager von Mercedes immer noch klaffende Wunden. In den beiden Wertungsläufen zur DTM-Saison 2016 in Nürnberg hatte Audi-Pilot Mattias …

Kein Angriff: Lucas Auer blieb an Sonntag ganz brav hinter Paul di Resta

Auer steckt zurück: Mercedes-Schützenhilfe für Paul di Resta

Hat sich Mercedes im Kampf um den DTM-Titel bereits auf Paul di Resta festgelegt? Fakt ist, dass der Schotte, der in der Meisterschaft auf Rang drei liegt, am Sonntag auf dem Norisring Schützenhilfe von …

Robert Wickens ist Tabellenführer, obwohl er 2016 noch kein Rennen gewonnen hat

DTM Norisring 2016: Die Mercedes-Stimmen vor dem Rennen

"Der Norisring ist für uns so etwas wie unser Wohnzimmer", sagt Mercedes DTM-Chef Ulrich Fritz nicht ohne Grund. Insgesamt 18 Siege konnte Mercedes bei diesem Klassiker in Nürnberg bereits feiern. …

Zwischen Timo Scheider und Gary Paffett ging es etwas härter zur Sache

"Wieder unfair": Scheider weckt böse Mercedes-Erinnerungen

Das kommt den DTM-Fans irgendwie bekannt vor: Nach dem Sonntagsrennen in Spielberg gibt es Zoff zwischen Timo Scheider und Mercedes, weil der Audi-Pilot einen Fahrer der Stuttgarter von der Strecke …

Die Mercedes-Piloten sahen die Gegner von Audi 2015 häufig nur von hinten

Mercedes vor neuer Saison: "Müssen uns an Audi orientieren"

Pascal Wehrlein holte im vergangenen Jahr den ersten DTM-Fahrertitel für Mercedes seit 2010. Dementsprechend groß war der Jubel in Stuttgart nach der Saison. Gleichzeitig weiß man bei …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo