Mit Knöpfchen: DTM-Fahrer sind froh über DRS

, 15.07.2015

Der flachgestellte Heckflügel als Überholhilfe: Die Fahrer der DTM-Saison 2015 begrüßen, dass sie in diesem Jahr verstärkt auf DRS setzen können

Ein Knopfdruck. Und schon klappt der Heckflügel nach unten. Das ermöglicht einen höheren Topspeed und damit auch eine Überholmöglichkeit. Das ist zumindest die Theorie. Und deshalb setzt die DTM seit der Saison 2013 auf das sogenannte Drag-Reduction-System (DRS). Der gewünschte Erfolg hat sich bis 2014 aber nicht eingestellt, sodass seit 2015 noch häufiger der Heckflügel flachgestellt werden kann - bis zu dreimal pro Runde.

Die Fahrer begrüßen diese Maßnahme ausdrücklich: "Viele Strecken haben den Ruf, dass man dort nicht ohne Weiteres überholen kann. Doch mit DRS ist es ziemlich spannend", meint Robert Wickens (HWA-Mercedes). Er fügt hinzu: "Überholen ist natürlich immer eine aufregende Sache. Und mit DRS werden einfach die Chancen verbessert. Zum Beispiel am Lausitzring war es in diesem Jahr kaum möglich, sich von seinem Hintermann abzusetzen, weil das DR-System so gut funktioniert hat."

Und das ist genau der Punkt, der auch Timo Scheider (Phoenix-Audi) begeistert. Er sagt: "Mit DRS kompensierst du natürlich schon eine ganze Menge an Rundenzeit. Das bedeutet, du kannst auch mal mitschwimmen, selbst wenn die Leistung eigentlich nicht ganz da ist. Das hält das Feld zusammen und führt hier und da wieder zu einer Chance."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Wie viel haben die Fahrer der DTM-Saison 2015 wirklich zu sagen? (Archivfoto)

DTM: Mehr Macht den Fahrern?

Wer hat das Sagen in der DTM? Und wem wird Gehör geschenkt? Das sind zwei Fragen, die auch die Fahrer der DTM-Saison 2015 beschäftigen. Nicht umsonst haben die Piloten im vergangenen Jahr die …

Pascal Wehrlein war auch im Sonntagsrennen bester Mercedes-Pilot

Zandvoort: Mercedes-Stimmen zum DTM-Sonntagsrennen

Pascal Wehrlein beendete am Sonntag den achten Saisonlauf der DTM vor 31.000 Zuschauern am Wochenende in Zandvoort auf Platz sechs. Der Sieger des Samstagsrennens auf dem Norisring machte damit wichtige …

Antonio Felix da Costa startet im Sonntagsrennen von den Pole

DTM 2015 Zandvoort: Erste Pole-Position für Felix da Costa

Die BMW-Party geht am vierten Rennwochenende der DTM-Saison 2015 in Zandvoort weiter. Im Qualifying für das Sonntagsrennen belegten Fahrer des Münchener Herstellers geschlossen die ersten vier …

Antonio Felix da Costa verpasste die Bestzeit von Rockenfeller nur knapp

DTM 2015 Zandvoort: BMW überrascht zum Auftakt

Mit einer Bestzeit von Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi), einer starken Vorstellung von BMW und einem verhaltenen Auftakt von Mercedes endete am Freitag das erste Freie Training der DTM am vierten …

Maxime Martin ist der schwerste der acht BMW-Vertreter im DTM-Starterfeld

DTM 2015 in Zandvoort: Gewichtsvorteil erneut bei BMW

Vorteil für BMW in Zandvoort: Bei der vierten Rennstation der DTM-Saison 2015 hat die Marke aus München erneut die leichtesten Autos im Starterfeld. Um bis zu 25 Kilogramm schwerer sind die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo