DTM 2015 Zandvoort: Erste Pole-Position für Felix da Costa

, 12.07.2015

BMW erobert auch im Qualifying zum Sonntagsrennen der DTM in Zandvoort die ersten beiden Startreihen - Erste Pole-Position für Antonio Felix da Costa

Die BMW-Party geht am vierten Rennwochenende der DTM-Saison 2015 in Zandvoort weiter. Im Qualifying für das Sonntagsrennen belegten Fahrer des Münchener Herstellers geschlossen die ersten vier Plätze. Gleiches war BMW schon am Samstag im Qualifying gelungen. Nachdem er gestern als Zweiter zum ersten Mal in seiner DTM-Karriere auf das Podium gefahren war, legte Antonio Felix da Costa (Schnitzer-BMW) heute nach und sicherte sich mit einer Zeit von 1:30.483 Minuten seine erste Pole-Position in der DTM.

Damit war der Portugiese 0,058 Sekunden schneller als sein Markenkollege Bruno Spengler (MTEK-BMW). Die zweite Startreihe teilen sich Augusto Farfus (RBM-BMW, +0,140) und der Sieger des Samstagsrennens, Marco Wittmann (RMG-BMW, +0,167). Damit ist die Grundlage für einen weiteren BMW-Sieg gelegt.

Die Konkurrenz von Audi und Mercedes konnte BMW nur zeitweise während des 20-minütigen Qualifyings in Schach halten, hatte der Schlussoffensive der Münchener aber nichts entgegenzusetzen. Wie schon im Samstagsrennen mussten sich die besten Vertreter von Audi und Mercedes mit den Plätzen in der dritten Startreihe begnügen. Schnellster Fahrer der Marke mit den vier Ringen war Miguel Molina (Abt-Audi) auf Position fünf (+0,191), Schnellster "Sternenkrieger" Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes) auf Rang sechs (+0,326).

Timo Glock (MTEK-BMW), Daniel Juncadella (Mücke-Mercedes), Gary Paffett (ART-Mercedes) und Christian Vietoris (HWA-Mercedes) komplettieren die Top 10. Mit vier Autos unter den besten zehn zeigte Mercedes im Vergleich zum Samstag eine deutliche Leistungssteigerung, während das Qualifying für Audi insgesamt enttäuschend verlief.

Das gilt insbesondere für den Meisterschaftsführenden Jamie Green (Rosberg-Audi). Nachdem er im Samstagsrennen nach einen Fahrfehler ausgeschieden war, qualifizierte er sich heute nur auf Startplatz 18. Der Weg in die Punkteränge ist also weit.

Das achte Saisonrennen, das über eine Distanz von 60 Minuten plus eine Runde führt und einen Pflichtboxenstopp beinhaltet, wird um 14:10 Uhr gestartet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Pascal Wehrlein war auch im Sonntagsrennen bester Mercedes-Pilot

Zandvoort: Mercedes-Stimmen zum DTM-Sonntagsrennen

Pascal Wehrlein beendete am Sonntag den achten Saisonlauf der DTM vor 31.000 Zuschauern am Wochenende in Zandvoort auf Platz sechs. Der Sieger des Samstagsrennens auf dem Norisring machte damit wichtige …

Antonio Felix da Costa verpasste die Bestzeit von Rockenfeller nur knapp

DTM 2015 Zandvoort: BMW überrascht zum Auftakt

Mit einer Bestzeit von Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi), einer starken Vorstellung von BMW und einem verhaltenen Auftakt von Mercedes endete am Freitag das erste Freie Training der DTM am vierten …

Maxime Martin ist der schwerste der acht BMW-Vertreter im DTM-Starterfeld

DTM 2015 in Zandvoort: Gewichtsvorteil erneut bei BMW

Vorteil für BMW in Zandvoort: Bei der vierten Rennstation der DTM-Saison 2015 hat die Marke aus München erneut die leichtesten Autos im Starterfeld. Um bis zu 25 Kilogramm schwerer sind die …

Durch diese Senke wollen sie alle fahren: Die Eau Rouge in Spa-Francorchamps

Spa & Sachsenring: Fahrer wollen "Strecken der alten Schule"

Der Norisring in Nürnberg gilt als Höhepunkt einer DTM-Saison. Doch wirklich ins Schwärmen geraten die Piloten meist nur, wenn sie die Reise nach Zandvoort auf sich nehmen. Der Kurs an der …

Mattias Ekström ist der DTM-Rekordsieger auf dem Dünenkurs in Zandvoort

DTM 2015: Die Audi-Stimmen zu den Rennen in Zandvoort

"Zandvoort ist eine coole Strecke mit einem tollen, natürlichen Verlauf", sagt Jamie Green (Rosberg-Audi). Er reist mit drei Saisonsiegen und 81 Punkten als Tabellenführer nach Holland, zur vierten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo