Monaco, Macao, Mauerküsse: DTM schwärmt von Stadtkursen

, 30.12.2014

Viele Fahrer wünschen sich mehr herausfordernde Leitplanken-Dschungel im Kalender, warnen aber auch vor eintönigen Rennen auf Mickey-Maus-Bahnen

Der Norisring ist der letzte Mohikaner: Die DTM hat sich von ihren Stadtkursen mit Ausnahme der Bahn in Nürnberg verabschiedet. Vorbei sind die Zeiten, als es noch auf der AVUS vor den Toren Berlins, in den Straßen Helsinkis oder auf diversen Flugplätzen zur Sache ging. Dabei würden sich die Fahrer den einen oder anderen Leitplanken-Dschungel mehr im Kalender wünschen: "Ich mag Stadtkurse. Es gibt ein paar schöne Strecken, die wir befahren könnten", sagt BMW-Pilot Augusto Farfus.

Der ehemalige WTCC-Star hat bereits ein Ziel im Auge: "Macao wäre natürlich ein Traum, aber mit diesen Autos wäre es wohl zu gefährlich", überlegt Farfus und hätte auch noch das Problem mit dem Lenkwinkel der Boliden nennen können. Er denkt auch an seine Wahlheimat: "Monaco hätte sicher auch was. Pau wäre wohl zu eng für unsere Fahrzeuge." Mit der Cote d'Azur hat der Brasilianer ganz den Geschmack eines Audi-Kontrahenten getroffen, schließlich ist Timo Scheider bekennender Fan.

Er bekommt leuchtende Augen: "Warum nicht mal im Rahmen der Formel 1 in Monaco fahren?", fragt sich Scheider und schwärmt: "Ich finde diese Strecke sensationell. Wir könnten am Samstag unser Rennen absolvieren und am Sonntag schön mit den Jungs feiern. Das könnte ein großes Happening für alle werden." Er bringt außerdem die Baleareninsel Mallorca ins Spiel: "Dort hat man die Hoffnung, Rennstandort werden zu können. Wenn so etwas mal spruchreif werden würde, wäre ich der Erste, der das unterstützt."

Die Wunschliste unterschreibt City-Spezialist Jamie Green, der auf dem Norisring viermal gewann: "Auf Stadtkursen ist die ultimative Präzision gefordert", weiß der Brite und erklärt die Tücken: "Du fährst nahe an die Leitplanken heran. Da musst du als Pilot hellwach sein. Es ist die größte Prüfung, die du im Motorsport hast." Scheider pflichtet bei: "Im Grenzbereich kannst du nicht ein Prozent mehr tun, weil das sofort Kontakt bedeuten würde. Du hast unterschiedliche Asphaltsorten, es gibt mehr Bodenwellen."

Und es gibt auch Probleme: "Manche Stadtkurse sind einfach nicht so der Hit", räumt Farfus ein. "Dann ist es eher ein Ärgernis. Es muss schon eine Strecke sein, auf der der Fahrer den Unterschied machen kann." Jens Marquardt findet die Idee zwar "prima", erinnert aber an die schlechten Erfahrungen, die die DTM bereits gemacht hat: "Brands Hatch", sagt der BMW-Sportchef, "so schön dieser Kurs eigentlich ist, auf der Micky-Maus-Variante war es mit unseren Autos total suboptimal."

Marquardt wünscht sich, dass die Wagen ihre Leistung ausspielen können und betont, mit dem Norisring einen passenden Austragungsort gefunden zu haben: "Es ist immer ein tolles Fest. Dieses Rennen hat einen besonderen Charakter. Es ist das Monaco der DTM, könnte man sagen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Lexus, Honda und Nissan bauen ihre eigenen Renner für die Super-GT

Super-GT-Kooperation: Viele Baustellen offen

Es ist still geworden um die Kooperation der DTM mit der japanischen Super-GT. Eingeschlafen ist die Zusammenarbeit nicht, eher scheint es sich um geschäftiges Arbeiten an einem gemeinsamen Konzept der …

BMW, Audi und Mercedes: Noch sind nicht alle 24 DTM-Cockpits für 2014 vergeben

Noch acht Cockpits für DTM-Saison 2015 unbesetzt

16 von 24 DTM-Piloten haben bereits vorzeitig ein Weihnachtsgeschenk erhalten: Sie wurden schon für die DTM-Saison 2015 bestätigt und können den Feiertagen und dem Jahreswechsel daher sehr …

Ekström, Molina, Mortara - und auch die fünf weiteren Audi-DTM-Piloten bleiben dabei

Audi mit unverändertem Fahrerkader für DTM-Saison 2015

Keine Änderungen am DTM-Engagement von Audi: Die Marke aus Ingolstadt geht in der DTM-Saison 2015 mit dem gleichen Kader an den Start, der 2014 den Gewinn der Herstellerwertung ermöglicht hat. Und …

Mattias Ekström und sein Langlauf-Instruktor Tobias Angerer beim Weltcup in Davos

Ekström zu Gast beim Langlauf-Weltcup

Audi-DTM-Pilot Mattias Ekström hat am vergangenen Wochenende einen Ausflug in den Wintersport unternommen. Im Rahmen des Langlauf-Weltcups in Davos traf er auf Profi Tobias Angerer. Der Rennfahrer …

Testeinsatz: Markus Palttala im Cockpit des aktuellen BMW-DTM-Fahrzeugs

BMW spendiert Privatier Palttala eine DTM-Ausfahrt

Für BMW-Privatfahrer Markus Palttala wurde ein Traum war: Nach dem Ende der Saison 2014 ging der Finne noch einmal auf die Rennstrecke - in einem DTM-M4. Dies war die Belohnung von BMW für …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo