Timo Glock besucht die Formel 1 in Spa-Francorchamps

, 24.08.2015

Timo Glock kehrt nach drei Jahren kurz in den Formel-1-Paddock zurück: Besuch bei Veranstaltung der Deutschen Post und beim Ex-Team Manor-Marussia

Vor vier Wochen war BMW-Werksfahrer Timo Glock im Z4 GT3 noch selbst auf dem "Circuit de Spa-Francorchamps" unterwegs, nun kehrte er an die Traditionsstrecke in den Ardennen zurück. Gemeinsam mit Partner Deutsche Post besuchte er am vergangenen Wochenende in Spa-Francorchamps den belgischen Formel-1-Grand-Prix.

"Es war schön, wieder einmal im Formel-1-Fahrerlager zu sein und viele alte Kollegen und Freunde zu treffen", sagt Glock. "Mein Partner Deutsche Post hat im Rahmen des Grand Prix einen großen Event organisiert. Es hat mir Spaß gemacht, den Gästen Einblicke in den Motorsport und interessante Hintergrundinformationen zum Rennen zu geben. Und es war das erste Mal, dass ich in Spa war, ohne dass es geregnet hat. Es war ein rundum schönes Wochenende."

Glock hatte Ende Juli gemeinsam mit Alessandro Zanardi und Bruno Spengler am 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps teilgenommen. Nach einer starken Performance schieden sie erst kurz vor Schluss aufgrund eines technischen Defekts aus. Neben Glock war auch sein BMW DTM-Kollege Maxime Martin beim Formel-1-Grand-Prix in Spa-Francorchamps zu Besuch. Die beiden reisen nun weiter zu den DTM-Rennen in Moskau.

"Von der Formel 1 in ein DTM-Auto ist schon eine riesige Umstellung. Man muss teilweise Dinge völlig neu erlernen. Es ist einfach ganz anders. Ich habe mich zu Beginn schwer getan. Wie es allen Formel-1-Fahrern ging, ob es Ralf Schumacher ist oder Mika Häkkinen", berichtet Glock im Interview mit 'Sky'. Von außen betrachtet bekomme man beim Vergleich der beiden Rennserien einen falschen Eindruck.

"Ich habe immer zu Hause gesessen und mich gefragt, wieso die sich so schwer tun. Als ich dann aber die ersten Meter selbst gefahren bin, habe ich Ralf und Mika komplett verstanden", so Glock. "Es ist klar etwas anderes. Es geht eng zu und ist hart umkämpft. Es gibt beinharte Duelle. Ich habe dort eine Challenge für mich gefunden. Wir hatten jetzt eine längere Pause. Ich freue mich, wenn ich nächstes Wochenende wieder im Auto bin."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die DTM gastiert auch in den nächsten beiden Jahren in der Eifel

DTM fährt längerfristig auf dem Nürburgring

Die DTM fährt längerfristig auf dem Nürburgring. Einen bis zur Saison 2017 reichenden Vertrag haben die capricorn Nürburgring GmbH (CNG) und die ITR als Vermarkter der DTM abgeschlossen. …

Die DTM fährt nur noch bis Ende 2016 mit den aktuellen Fahrzeugen

Neues Klasse-1-Reglement: Wie teuer wird die DTM?

Die DTM nähert sich einer neuen Ära. Zur Saison 2017 wird das neue Klasse-1-Reglement eingeführt, das die Fahrzeuge der DTM mit jenen aus der japanischen Super-GT500-Serie kompatibel macht - …

Pascal Wehrlein könnte im Idealfall sechs Meisterschaftspunkte erhalten

Nach Spielberg-Eklat: Doch noch Punkte für Wehrlein?

Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand - so heißt ein bekanntes Sprichwort. Und das gilt auch für die Verhandlung des Sportgerichts des Deutschen-Motor-Sport-Bundes (DMSB) wegen der …

Christian Abt geht die Empörung über den Scheider-Rammstoß gegen den Strich

Christian Abt: "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt"

"Schieb ihn raus!" - Diese Ausruf von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich und der Rammstoß von Timo Scheider gegen Robert Wickens und Pascal Wehrlein beim Sonntagsrennen der DTM in Spielberg schlagen …

Timo Scheider wurde im Anschluss an das Rennen disqualifiziert

Timo Scheider appelliert: Lasst die Beschimpfungen!

Die Vorkommnisse beim zweiten DTM-Rennen in Spielberg beschäftigen das Sportgericht des DMSB. Nach der Audi-Aktion "Timo, schieb ihn raus" schweigen die Beteiligten zu dem Vorfall. Audi-Pilot Timo …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo