Timo Scheider über 2015: Schlimmste Saison der Karriere

, 08.11.2015

Für Ex-DTM-Champion Timo Scheider war die Saison 2015 zum Abhaken: Kaum Punkte, Funkspruch-Skandal von Spielberg, doch am Ende ein versöhnlicher Sieg

Phoenix-Audi-Pilot Timo Scheider schloss die DTM-Saison 2015 als 18. der Gesamtwertung ab. Zweifelsohne war das für den Champion von 2008 und 2009 eine Saison zum Vergessen. Wie schlimm es für ihn war, ordnet wer gegenüber 'SPOX' ehrlich ein: "Was die letzten und gerade dieses Jahr passiert ist, war ein Desaster. Da gibt es kein Wenn und Aber, die Saison 2015 war mit Abstand die schlimmste für mich - in meiner gesamten Karriere."

Als Tiefpunkt der Saison darf zweifelsohne das verregnete Sonntagsrennen im österreichischen Spielberg gelten, das er zwar als Sechster beendete, jedoch von der Rennleitung anschließend disqualifiziert wurde. Den Fans der DTM ist die Szene noch bestens in Erinnerung, in der er von Audi-Sportchef Wolfgang Ulrich in der letzten Runde den Funkspruch bekam: "Timo, schieb' ihn raus!"

Kaum Punkte, Sperre für Moskau, Auftrieb durch Hockenheim

Anschließend fuhr Scheider auf den vor ihn fahrenden Mercedes-Piloten Robert Wickens auf, der seinen Markenkollegen und Titelanwärter Pascal Wehrlein abdeckte. Beide Mercedes landeten im Kies und schieden aus. Wegen der Unsportlichkeit wurde Scheider beim darauffolgenden Russland-Wochenende von den Kommissaren zum Zusehen verdonnert. Audi wurde mit einer Geldstrafe von 200.000 Euro belegt und bekam 62 Punkte in der Herstellerwertung aberkannt. Ulrich wurde für den Rest der Saison von den DTM-Kommandoständen verbannt.

Bis zum Saisonfinale in Hockenheim sammelte Scheider nur bei den beiden Lausitz-Rennen magere 16 Punkte. Ansonsten waren für ihn Top-10-Ergebnisse außer Reichweite. Seine persönlichen Ansprüche liegen für ihn nach 163 Starts bei insgesamt 16 DTM-Saisons klar wo anders. "Ich bin Rennfahrer geworden, um zu gewinnen. Wenn man zweimal in der DTM den Titel geholt hat, gibt es nur noch ein Ziel. Über dritte oder vierte Plätze spricht kein Mensch, ab Platz 2 war das Wochenende eigentlich schlecht", so der siebenfache Rennsieger.

Dass er starke Zweifel hatte, gibt er selber zu: "Es gab genügend Momente, in denen ich am liebsten hingeschmissen hätte. Ich würde lügen, wenn ich das verneine." Umso süßer schmeckte ihm wohl das abschließende Wochenende in Hockenheim bei dem er zu alter Form fand. Beim Samstagsrennen platzte der Knoten, Scheider strich den Rennsieg ein: "Es (war; Anm. d. Red.) umso schöner, am letzten Wochenende des Jahres da oben zu stehen. Der Sieg tat der Mannschaft und meinem Kopf gut. Man realisiert dann erst richtig, wie sehr das gefehlt hat."

Abseits der DTM: Engagement als Jugendförderer

Abseits der DTM-Piste wandte sich Scheider verstärkt der Jugendförderung zu. Sein langjähriges Engagement im Kartsport ergänzte er durch eines in der Formel 4 als Teamchef. Die "Rookie-Saison der Rookies" fiel für seine Mannschaft zwar durchwachsen aus, doch kleinere Akzente konnte man durchaus setzen.

Im Vorfeld der Saison 2016 gab der Triumph in Hockenheim Scheider Auftrieb. So steht für ihn für die Zukunft fest: "Der Glaube von mir, meiner Familie und meinem Team war ein wichtiger Faktor. Für das kommende Jahr ist das Ziel, es wieder konstant abzuliefern."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Maximilian Götz wurde im Verlauf der Saison immer stärker

"Amateur" statt "Anfänger": Steile Lernkurve bei Maxi Götz

Die Mercedes-interne Rookie-Wertung geht 2015 an Maximilian Götz. Der Einsteiger aus dem GT-Sport schloss die DTM-Saison 2015 zwar nur auf Rang 22 ab, doch damit lag er immerhin vor Mit-Rookie Lucas …

Pascal Wehrlein holte den Titel mit einem Universal-Fahrstil

Wehrleins Theorie: Warum Formel-1-Fahrer scheiterten

Dass Formel-1-Piloten sich auch in der DTM versuchen, war zur ersten Lebzeit der Tourenwagenserie Gang und Gäbe. Fahrer wie Keke Rosberg oder Hans-Joachim Stuck feierten sogar große Erfolge. Die …

Sind bezüglich der Einführung des Turbos offen: Jens Marquardt und Dieter Gass

Turbomotor ab 2017: Alles ist wieder offen

Es ist eine der Grundlagen auf dem Weg zur gewünschten Internationalisierung der DTM, aber dennoch wieder in der Diskussion: Die Einführung des Klasse-1-Reglements zur Saison 2017. Im Zuge dessen …

Timo Glock ist über seine Schwankungen in der Form verwundert

Glock verzweifelt: Konstanz, wie geht das?

Für Timo Glock ging 2015 bereits die dritte DTM-Saison zu Ende. Der BMW-Pilot zieht ein durchwachsenes Fazit nach einer Saison, in der ihm häufig die Konstanz fehlte, in der hart umkämpften …

Bruno Spengler war als Fünfter der Gesamtwertung der beste BMW-Pilot

"Optimum herausgeholt": BMW zieht positive Saisonbilanz

Bei allen vier Rennen zu Saisonbeginn die schlechteste Marke im DTM-Feld, am Ende noch bester Hersteller: Für BMW war das Jahr 2015 ein ständiger Aufwärtstrend. Dass sich seine Jungs von …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo