Titel im Hinterkopf: Darum fährt Mike Rockenfeller für Abt

, 15.10.2016

Mike Rockenfeller geht an diesem Wochenende in Hockenheim für Abt an den Start, während Rene Rast den Platz bei Phoenix einnimmt - Wechsel soll Teamtitel sichern

Die Abwesenheit von Mattias Ekström beim DTM-Finale in Hockenheim hat bei Audi einiges durcheinandergewirbelt. Der Schwede, der an diesem Wochenende bei der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) im Einsatz ist, wird von Rene Rast ersetzt - so weit, so gut. Kompliziert wird es allerdings dadurch, dass Rast nicht Ekströms Platz bei Abt einnimmt, sondern bei Phoenix an der Seite von Timo Scheider fahren wird. Mike Rockenfeller wird dafür einmalig ins Team von Hans-Jürgen Abt transferiert.

"Da gab es verschiedene Aspekte", erklärt Audi-DTM-Leiter Dieter Gass und verweist unter anderem auf den Teamtitel. Hintergrund: Mattias Ekström und Edoardo Mortara sammelten für Abt bisher zusammen 269 Punkte. Damit liegt das Team 25 Zähler vor dem RMG-Team von Marco Wittmann und Timo Glock. Nun soll Rockenfeller dabei helfen, den Titel unter Dach und Fach zu bringen.

Außerdem verweist Gass darauf, dass Rast das Phoenix-Team bereits von einigen GT-Rennen kennt. Dadurch erhofft man sich eine schnellere Eingewöhnungszeit. Ebenfalls interessant: Rockenfeller fährt an diesem Wochenende mit dem Chassis von Ekström, während Rast den Rockenfeller-Boliden übernimmt. "Die Autos sind bei den Teams geblieben", bestätigt Gass.

Laut den Regeln hätte Rockenfeller sein Auto wohl auch zu Abt "mitbringen" dürfen. "Ich denke, wir hätten die Chassis zwischen den Teams grundsätzlich tauschen können", bestätigt Gass, für den es allerdings die "bessere Lösung" gewesen sei, die Autos nicht zwischen den Teams zu wechseln. Für "Rocky" ist das laut Gass kein Problem: "Es war keine längere Diskussion, es ist für ihn okay."

Tatsächlich wird es spannend sein, ob Rockenfeller aus dem Ekström-Chassis mehr herausquetschen kann als aus seinem eigenen Boliden. In dieser Saison holte der Ex-Champion bisher erst 21 Punkte, feierte allerdings zuletzt in Budapest sein mit Abstand bestes Rennwochenende des Jahres. Das Abt-Team kennt der 32-Jährige übrigens noch aus der Saison 2011, als er schon einmal ein Jahr lang für Hans-Jürgen Abt fuhr.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Timo Scheider wird nach seinem Rücktritt von seinen Emotionen übermannt

Scheiders emotionaler Abschied: "Ein Stück weit tragisch..."

Wenn einem gestandenen Piloten mit 16 Jahren DTM-Erfahrung die Tränen in die Augen schießen, dann ist das ohne Frage ein ganz besonderer Moment. Als die Journalisten in Hockenheim am Samstagabend …

Timo Scheider hängt seinen DTM-Helm an den Nagel

Abschied nach 16 Jahren: Timo Scheider beendet DTM-Karriere

Einer der großen Publikumslieblinge der DTM nimmt seinen Abschied. Timo Scheider wird am morgigen Sonntag zum letzten Mal in der Tourenwagenserie antreten und seine DTM-Karriere nach dieser Saison …

Timo Glock nimmt die Kritik von Edoardo Mortara mit einer Portion Humor

Glock kontert Mortara: "Kann ihm Taschentücher mitbringen"

Edoardo Mortara hing das halbe Samstagsrennen der DTM auf dem Hockenheimring hinter Timo Glock fest . Nachdem der BMW-Pilot mit einem tollen Manöver in der Sachs-Kurve innen am Audi vorbeiging, kam …

Miguel Molina schnappte sich den Sieg am Samstag in Hockenheim

DTM Hockenheim 2016: Molina gewinnt, Entscheidung vertagt

Die Entscheidung im Kampf um den DTM-Titel 2016 fällt erst am Sonntag! Marco Wittmann (RMG-BMW) reichte ein zweiter Platz im Samstagsrennen nicht aus, um sich vorzeitig zum Meister zu krönen, weil …

Marco Wittmann landete einige Plätze vor seinem Rivalen Edoardo Mortara

DTM Hockenheim 2016: Wittmann schlägt Mortara im Quali

Marco Wittmann hat eine gute Chance, sich bereits am Samstag in Hockenheim zum DTM-Champion 2016 zu krönen. Der BMW-Pilot schnappte sich im Qualifying den vierten Startplatz, während sein Rivale …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo