Wickens: DTM-Pilot erstmals bei 24-Stunden-Rennen am Start

, 18.01.2017

Mercedes-DTM-Pilot Robert Wickens über seine Aktivitäten nach der Saison 2016 und das bevorstehende Debüt bei den berühmten 24 Stunden von Daytona

Robert Wickens steht noch weit vor dem Beginn der Saison 2017 in der DTM eine große Herausforderung bevor. Der Kanadier, in der abgelaufenen Saison als Gesamtvierter der beste aller Mercedes-DTM-Fahrer, wird am letzten Januarwochenende bei den berühmten 24 Stunden von Daytona antreten. Für Wickens ist es ein Debüt. In seiner bisherigen Laufbahn war der 27-Jährige noch nie bei einem solch langen Wettbewerb am Start.

Frage: "Robert, wie ist deine Winterpause bislang verlaufen? Was hast du alles gemacht?"

Robert Wickens: "Die Winterpause verlief für mich sehr gut. Ich hatte überraschend viel zu tun seit dem letzten Rennen in Hockenheim. Ich habe an einem Kartrennen in Las Vegas teilgenommen, habe Karli bei ihrer Arbeit geholfen und bin dann nach den DTM-Tests in meine Heimat nach Kanada geflogen. Weihnachten und den Jahreswechsel habe ich auf Barbados verbracht - das war einfach fantastisch. Von dort ging es direkt zum Daytona-Test. Es war also richtig viel los. Jetzt bin ich gerade für ein Kartrennen in Homestead, Florida."

Frage: "Du hast am 'Roar before Rolex 24' teilgenommen. Erzähle uns doch bitte noch etwas mehr über deinen Start bei den 24 Stunden von Daytona..."

Wickens: "Ich starte in diesem Jahr mit Starworks Motorsport in der LMPC-Klasse bei den 24 Stunden von Daytona. Bislang ist es gut gelaufen. Das Auto ist fordernd und ich freue mich sehr auf mein erstes 24-Stunden-Rennen. Hoffentlich kann ich in Zukunft noch mehr solcher Rennen bestreiten. Ich würde sehr gerne mal mit dem Mercedes-AMG GT3 in Spa-Francorchamps mitfahren, aber auch in Dubai oder bei den 24 Stunden von Le Mans - davon träume ich schon mein gesamtes Leben. Das wäre wirklich klasse."

Frage: "Was erwartest du dir von deinem ersten 24-Stunden-Rennen?"

Wickens: "Da es meine erste Teilnahme an einem 24-Stunden-Rennen ist, weiß ich natürlich noch nicht genau, was mich erwartet. Ich habe aber schon einmal einen 30-Stunden-Test in einem Mercedes-AMG GT3 in Portimao absolviert. Dadurch weiß ich immerhin schon einmal ungefähr, wie es ist, ein 24-Stunden-Rennen zu bestreiten. Der einzige Unterschied ist, dass damals keine andere Autos auf der Strecke waren."

"Das war selbst beim 'Roar before Rolex 24' anders, bei dem 50 oder 60 Autos dabei waren - und Daytona ist keine besonders große Strecke. Es wird sicher hektisch. In der LMPC überholst du ständig GTD- und GTLM-Autos. Du passierst buchstäblich ein oder zwei Autos pro Runde. Meine Erwartungen sind ehrlich gesagt, einen Sieg zu holen. Starworks Motorsport ist ein großartiges Team, das im vergangenen Jahr die LMPC-Meisterschaft gewonnen hat. Vielleicht gelingt uns das ja in Daytona auch und ich kann die Strecke mit einer funkelnden neuen Armbanduhr verlassen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die Reifen könnten in der DTM-Saison 2017 sogar noch an Bedeutung gewinnen

Neue Reifen 2017: Darum sind die Pneus in der DTM so wichtig

Gespannt warten die DTM-Fans auf die Präsentation der neuen Autos von Audi, BMW und Mercedes für die Saison 2017. Doch nicht nur die Boliden selbst werden in diesem Jahr eine Überarbeitung …

Marco Wittmann durfte sich am Freitag offiziell seinen Glaspokal abholen

DMSB-Gala: DTM-Champion Marco Wittmann und Co. geehrt

Marco Wittmann wurde nun auch offiziell für seinen Titelgewinn in der DTM-Saison 2016 geehrt. Der BMW-Pilot durfte seine Auszeichnung am Freitag im Rahmen der DMSB-Gala im Wiesbadener Kurhaus in Empfang …

Audi erarbeitete sich seinen Vorsprung lieber durch flotte Piloten als durch Technik

Ullrich: DTM diente nie der Entwicklung von Serientechnik

Wie der ausgeschiedene Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich 'Motorsport-Total.com' erklärt, hätte seine Marke in der DTM nicht das Ziel verfolgt, potenzielle Serientechnik auf der Rennstrecke zu …

Audi-DTM-Neuzugang Loic Duval: Fährt er für Rosberg oder für Phoenix?

Audi-Struktur bleibt auch 2017: Drei Teams im Einsatz

Knapp vier Monate vor dem Start in die DTM-Saison 2017 sind noch zahlreiche Fragen unbeantwortet. Die Autos sollen im neuen Jahr mehr Power haben, das Rennformat noch attraktiver werden. Die Details des …

Rene Rast will sich seinen ersten Gesamtsieg in Daytona holen

Zahlreiche DTM-Piloten auf dem Weg nach Daytona

Bis zum ersten Rennen mit veränderten Fahrzeugen in der DTM-Saison 2017 müssen die Fans, Teams und Piloten der Szene noch bis zum 6. Mai warten. Der Auftakt des neuen Jahres im Deutschen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo