Ecclestone: Doppelte Punkte haben ihren Zweck erfüllt

, 14.12.2014

Bernie Ecclestone ist davon überzeugt, dass seine Doppelpunkteregel der Formel 1 gutgetan hat - Im nächsten Jahr will er sie gern verdreifachen

Eine der meistkritisierten Regeln der vergangenen Formel-1-Jahre war die Idee von Bernie Ecclestone, beim Saisonfinale 2014 in Abu Dhabi doppelte Punkte zu vergeben. So richtig glücklich war mit der Sonderstellung des Dämmerrennens fast niemand, auch wenn sie zumindest die Spannung im Vorfeld des letzten WM-Laufs erhöht hat. Letztlich spielten die doppelten Punkte aber keine Rolle in der Titelentscheidung, weil Lewis Hamilton seine Pflicht erfüllte und Nico Rosberg technische Probleme ereilten.

Mittlerweile steht fest, dass die umstrittene Regel nach nur einem Jahr wieder abgeschafft wird - zumindest in ihrer aktuellen Form. Formel-1-Boss Ecclestone glaubt trotzdem, dass seine Idee Früchte getragen hat. Das zeigen ihm nach die Einschaltquoten, die gut 20 Prozent über denen von 2013 liegen. "Ihr wisst warum?", grinst der Zampano in einer Journalistenrunde, bei der auch Christian Sylt anwesend war, in London: "Wegen der doppelten Punkte."

"Sie haben doch für deutlich mehr Aufmerksamkeit gesorgt, oder etwa nicht? Niemand wusste bis zur letzten Runde des Rennens, wer Weltmeister wird", behauptet der 84-Jährige und scheint die Tatsachen etwas zu verdrehen, denn dass Rosberg den bei einem Hamilton-Ausfall benötigten fünften Platz nicht erreichen würde, war durchaus früher im Rennen klar.

Dass das aktuelle Konzept der Doppelpunkte beibehalten wird, will Ecclestone trotzdem nicht. Stattdessen beharrt er auf seinem Alternativplan, den er schon des Öfteren zur Sprache gebracht hat: "Ich denke, es sollten die letzten drei Rennen sein, denn sonst haben wir wieder das alte Problem: Wenn einer der beiden Mercedes-Fahrer ein bisschen besser fährt, ist die Fahrermeisterschaft frühzeitig entschieden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Romain Grosjean freut sich auf seine Familie und auf sein neues Auto

Grosjean: So verbringe ich die Winterpause

2014 war sportlich gesehen kein einfaches Jahr für Romain Grosjean. Nachdem der Franzose mit Lotus im Vorjahr noch um Podiumsplätze hatte kämpfen können, schaffte er es mit dem wenig …

Nico Rosbergs beste Freunde kommen aus Italien, am liebsten spricht er italienisch

Rosberg outet sich als Italien-Fan

Nico Rosberg ist einer der internationalsten Fahrer in der Formel 1. Geboren wurde der heute 29-Jährige im hessischen Wiesbaden. Sein Vater Keke ist Finne, seine Mutter Gesine Deutsche, somit besitzt …

Eric Boullier ist schon jetzt der unbändigen Motivation von Fernando Alonso ausgesetzt

Boullier: Alonso schreibt mir jetzt schon täglich

Seit dem vergangenen Dienstag steht fest, dass Fernando Alonso zu McLaren zurückkehrt und mit Jenson Button das Projekt Honda in Angriff nimmt. Nach fünf Jahren ohne Titelgewinn ist der Spanier …

Der eine steuert Ferrari, der andere hat das Lenkrad: Arrivabene und Alonso

Weihnachtsfeier in Maranello: Abschied und Anfeuerung

Für die große Besinnlichkeit ist in der Weihnachtszeit nicht allzu viel Zeit: In Maranello blicken die Verantwortlichen von Ferrari kämpferisch auf das kommende Jahr. Bei der heutigen …

Wird Mercedes auch in der kommenden Formel-1-Saison unschlagbar sein?

Mercedes guter Dinge: Zerfleischen sich die Gegner?

Mercedes geht nach dem dominanten Jahr 2014 als großer Favorit in die kommende Formel-1-Saison. Der Vorsprung des deutsch-britischen Werksteams war vor allem im Bereich des Antriebsstrangs erheblich. …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine Rechnung
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine …
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und Saab
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und …
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo