Felipe Massa vor Rückkehr in die Formel 1

, 20.12.2016

Mehreren Medienberichten zu Folge soll Felipe Massa sich mit Williams über einen Vertrag für die Formel-1-Saison 2017 geeinigt haben

Der Formel-1-Ruhestand von Felipe Massa scheint nach nur wenigen Wochen schon wieder beendet zu sein. Wie mehrere Medien unabhängig voneinander berichten, wird der Brasilianer 2017 noch einmal für Williams fahren und damit den Weg für einen Wechsel von Valtteri Bottas zu Mercedes frei machen. Dies deckt sich mit Informationen von 'Motorsport-Total.com' und war offenbar einer der Auslöser für den Abschied von Technikchef Pat Symonds, der am heutigen Dienstag bekanntgeworden war.

Bottas soll bei Mercedes Nachfolger von Nico Rosberg werden, nachdem das Team dem eigenen Nachwuchsmann Pascal Wehrlein die Rolle im Weltmeisterteam an der Seite von Lewis Hamilton noch nicht zutraut. Anders ist die Verzögerung bei der Bekanntgabe des zweiten Fahrers durch Mercedes nicht zu deuten.

Williams hatte ein Interesse von Mercedes an Bottas bereits bestätigt, jedoch klargestellt, dass man den Finnen nur ziehen lassen wird, wenn man einen adäquaten Ersatz findet. "Wenn wir Valtteri erlauben, uns zu verlassen, dann nur, wenn eine erfahrene und vernünftige Alternative verfügbar wäre - wie Felipe Massa", hatte Teamchefin Claire Williams gegenüber der 'BBC' selbst den Namen Massa ins Spiel gebracht.

Dieser hatte seine Formel-1-Karriere nach dieser Saison beendet, doch nun scheint es schneller als erwartet zu einem Comeback zu kommen. Unklar ist, ob Massa bereits einen Vertrag bei Williams unterschrieben hat. Über eine weitere Zusammenarbeit sind sich unseren Informationen nach aber beide Partien einig.

Mit einer Verkündung des Comebacks von Massa wird Williams aber wohl abwarten, bis der Wechsel von Bottas zu Mercedes perfekt ist und offiziell verkündet wird. Als börsennotiertes Unternehmen kommentiert Williams Personalspekulationen grundsätzlich nicht, um möglichem Insiderhandel zuvorzukommen.

Für Massa wäre die Saison 2017 die 14. in der Formel 1, in der er auch als Mentor für den zweiten Williams-Piloten Lance Stroll fungieren würde. Der 18-Jährige Kanadier, der 2016 die Formel-3-EM gewonnen hatte, gibt im nächsten Jahr bei Williams sein Formel-1-Debüt. Vor allem wegen Stroll will Williams einen erfahrenden Piloten im zweiten Auto haben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel war 2016 nicht immer Herr seiner Sinne im Auto

Ferrari fordert "mehr Selbstbeherrschung" von …

Seit zehn Jahren wartet Ferrari mittlerweile auf einen Fahrertitel in der Formel 1. Weil der ganz große Wurf nicht mehr gelungen ist, standen viele entscheidende Positionen auf dem Prüfstand - die …

Hat Red Bull nach dem Abgang von Nico Rosberg die besten Fahrer?

Neue Fahrerpaarung: Mercedes gegen Red Bull im Nachteil?

Mit neuem Reglement macht sich Red Bull 2017 Hoffnungen, die Formel-1-Dominanz von Mercedes beenden zu können. Laut Motorsportberater Helmut Marko setzt sich die Wettbewerbsfähigkeit eines Teams …

Ob Lewis Hamilton in Abu Dhabi schon ahnte, dass Nico Rosberg zurücktritt?

Rosberg-Rücktritt: Lewis Hamilton ahnte es schon vorher...

Mit seinem überraschenden Rücktritt schockte Nico Rosberg Anfang Dezember die gesamte Formel-1-Welt - zumindest fast. Denn mit Lewis Hamilton gab es immerhin einen Piloten, der laut eigener Aussage …

Niki Lauda und Helmut Marko sind sich wieder einmal nicht ganz einig

Marko stichelt: "Mercedes traut seinem Juniorprogramm nicht"

Bis die Entscheidung bei Mercedes fallen wird, wer die Nachfolge im Cockpit von Nico Rosberg antreten wird, dürfte es noch eine Weile dauern. Frühestens im Januar möchte man sich bei den …

Titelduell 2006: Fernando Alonso und Michael Schumacher

Alonso: Michael Schumacher war mein größter WM-Konkurrent

Fernando Alonso hat schon viele Titelentscheidungen hinter sich. 2005 musste er sich gegen Kimi Räikkönen durchsetzen, 2007 kam zum Finnen zusätzlich noch der aufmüpfige Teamkollege Lewis …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo