Ferrari im letzten Qualifying 2017 ohne Chance, aber...

, 25.11.2017

Gegen Mercedes war für Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen im Qualifying in Abu Dhabi nichts auszurichten - Hoffnung auf gutes Rennen intakt

Am Freitag hatte Ferrari die Hoffnung, sich im Verlauf des letzten Rennwochenendes der Formel-1-Saison 2017, dem Grand Prix von Abu Dhabi, steigern zu können. Doch zumindest am Samstag ist dies der Scuderia aus Maranello nicht gelungen.

Im Qualifying auf dem Yas Marina Circuit hatten Sebastian Vettel (3.) und Kimi Räikkönen (5.) nicht den Hauch einer Chance gegen die Mercedes-Übermacht. Lewis Hamilton oder Valtteri Bottas gaben beginnend mit dem dritten Freien Training am Vormittag über Q1 und Q2 bis hin zu Q3 in jeder Session das Tempo vor. Am Ende war es Bottas, der sich im Kampf um die Pole-Position knapp durchsetzte, weil Hamilton in der letzten Kurve seiner letzten fliegende Runde übersteuernd von der Piste abkam.

Ferrari hatte in Q3 satten Rückstand auf die Silberpfeile. Vettel fehlten 0,546 Sekunden auf die Pole-Zeit von Bottas, nachdem er vor allem in der Kombination der Kurven 5, 6 und 7, die in der Haarnadel mündet, zu kämpfen hatte. Gegen Mercedes war Vettel ohne Chance, aber das Qualifying-Duell bei Ferrari gegen Räikkönen hat er in der Saison 2017 mit 15:5 für sich entschieden .

"Insgesamt betrachtet sind wir mit dem Auto zufrieden. Ich denke, es war eine gute Session. Schade, dass wir so viel Rückstand haben", meint Vettel und blickt voraus: "Vom Renntempo her sehen wir etwas besser aus und ich glaube, da können wir ein bisschen näher dran sein. Aber natürlich sind sie (Mercedes; Anm. d. Red.) sehr stark. Valtteri hatte eine richtig starke Runde. Glückwunsch an ihn. Das Rennen sollte interessant werden. Überholen ist auf dieser Strecke nicht immer einfach, aber auch nicht unmöglich."

Räikkönen hatte in Q3 gar 0,754 Sekunden Rückstand auf die Pole-Zeit von Bottas und musste sich im letzten Moment auch noch Daniel Ricciardo (Red Bull; 4.) geschlagen geben. Der Finne startet somit aus der dritten Reihe. "Ich hatte eigentlich ein ganz gutes Gefühl im Auto. Im Qualifying fiel es mir aber schwer, die Reifen richtig zum Arbeiten zu bringen. Ich rutschte ziemlich stark herum. Das war alles andere als optimal", meint Räikkönen.

Ist angesichts der Mercedes-Überlegenheit im Qualifying ein Ferrari-Sieg am Sonntag trotzdem noch realistisch? "Das Jahr ist mehr oder weniger zu Ende. Da wollen wir es natürlich mit Würde beenden", meint Vettel und präzisiert: "Wir wollen Ferrari auf das Podium bringen und wenn möglich das Rennen gewinnen. Schauen wir mal, wie es läuft. Ich bin natürlich einer der Fahrer, die das Auto fahren, also ist das meine Hauptaufgabe. Bislang haben wir das ganz gut hingekriegt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Bottas schneller als Hamilton: In Abu Dhabi gab es eine Überraschung

Formel 1 2017 in Abu Dhabi: Pole-Position für Bottas

cValtteri Bottas (Mercedes) startet zum vierten Mal in seiner Karriere von der Pole-Position. Der Finne fuhr im Qualifying zum Finale der Formel-1-Saison 2017 in Abu Dhabi in 1:36.231 Minuten auf Startplatz …

Lewis Hamilton möchte den Hype um Max Verstappen beenden

Lewis Hamilton: Lieber Verstappen als Teamkollege als Vettel

Die Teamduelle zwischen Lewis Hamilton und Fernando Alonso oder Nico Rosberg gehören zu den spannendsten und interessantesten der Formel-1-Geschichte. Weil die beiden Piloten den viermaligen Weltmeister …

Sebastian Vettel erlebte einen problemlosen Freitag in Abu Dhabi

Ferrari am Abu-Dhabi-Freitag zweigleisig, mit Luft nach oben

Auf dem Papier kann es Ferrari am letzten Rennwochenende der Formel-1-Saison 2017, dem Grand Prix von Abu Dhabi, vergleichsweise ruhig angehen lassen. In der Konstrukteurswertung hat das italienische Team …

Lewis Hamilton scheint in Abu Dhabi einmal mehr in guter Form zu sein

Formel 1 Abu Dhabi 2017: Lewis Hamilton gibt den Ton an

Auch wenn die WM-Entscheidung schon gefallen ist: Beim Saisonfinale in Abu Dhabi ist für Spannung gesorgt! Die Freitagsbestzeit auf dem Yas Marina Circuit sicherte sich Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) …

Ein Sieg noch: Sebastian Vettel will das Formel-1-Jahr 2017 positiv abschließen

Sebastian Vettel will Abu-Dhabi-Sieg: "Für das Gefühl"

Aus dem Kampf um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 2017 ist seit Wochen die Luft raus. Lewis Hamilton konnte sich die Krone vorzeitig sichern, mit seinem Sieg im vergangenen Grand Prix von Brasilien in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo