Längste Durststrecke seit 2014: Ende der Mercedes-Serie?

, 22.11.2017

Mercedes will seine Sieglos-Serie beim Saisonfinale in Abu Dhabi beenden und erstmals seit dem Rennen in Austin wieder ganz oben auf dem Podium stehen

Seit dem Beginn der Hybridära in der Formel 1 muss man negative Mercedes-Statistiken in der Regel mit der Lupe suchen. Nachdem die Silberpfeile zuletzt in Mexiko und Brasilien allerdings nicht gewinnen konnten, steht man nun in Abu Dhabi vor einem absoluten Negativrekord in der Hybridära der Königsklasse. Drei Rennen in Folge ohne einen Mercedes-Sieg gab es nämlich seit dem Beginn der Saison 2014 noch nie.

Durch den "Misserfolg" in Interlagos stellte man die negative Rekordmarke von zwei Rennen ohne Sieg bereits ein. Das gab es zuvor nur ein einziges Mal: 2014 in Budapest und Spa. Drei sieglose Rennen gab es zuletzt am Ende der Saison 2013 - also noch zu V8-Zeiten - in Abu Dhabi, Austin und Interlagos. Bei allen drei WM-Läufen hatte Sebastian Vettel - damals noch im Red Bull - die Nase vorne.

Ist die Luft bei den Silberpfeilen in diesem Jahr bereits raus, nachdem man Fahrer- und Konstrukteurs-WM bereits im Sack hat? "Wir reisen mit demselben Hunger und Feuer zum Saisonfinale 2017 in Abu Dhabi wie vor mehr als sieben Monaten zum Auftakt in Melbourne", versichert Toto Wolff und erklärt: "Egal, was in unserem Trophäenschrank in der Fabrik steht - unser Fokus liegt stets auf dem nächsten Rennen und der nächsten Weltmeisterschaft."

"Unser Ziel für Abu Dhabi ist relativ einfach: Wir wollen unser Bestes geben, um das Optimum aus unserer 'Diva' in ihrem letzten Rennen herauszuholen und zu gewinnen", erklärt der Österreicher und ergänzt: "Wir haben in Mexiko und Brasilien eine vielversprechende Pace gesehen - und das auf zwei Strecken, auf denen wir uns weniger abmühen mussten, als wir zunächst erwartet hatten."

Tatsächlich kamen die Strecken in Mexiko-Stadt und Interlagos dem W08 - zumindest auf dem Papier - deutlich weniger entgegen als andere Kurse im Kalender. "Das ist ein positives Zeichen für die Fortschritte, die wir beim Verständnis für unsere Schwierigkeiten in diesem Jahr gemacht haben. Aber wir haben seit Austin nicht mehr auf dem obersten Podestplatz gestanden und wir sind fest entschlossen, das in Abu Dhabi zu ändern", kündigt Wolff an.

"Wir haben dort zuletzt drei Mal in Folge gewonnen und uns fest vorgenommen, es in diesem Jahr zum vierten Mal zu schaffen. Die Strecke weist eine Reihe an langsamen und mittelschnellen Kurven auf, die vielleicht eher nicht der natürlichste Lebensraum unseres Autos sind. Aber unsere jüngsten Fortschritte stimmen uns zuversichtlich, dass wir dort eine starke Performance zeigen können", so Wolff.

Übrigens steht auch Lewis Hamilton vor einem persönlichen Negativrekord in der Hybridära, nachdem er das Podium in Mexiko und Brasilien jeweils verpasste. Drei Rennen ohne Besuch auf dem Podest gab es für ihn seit 2014 auch noch nie. Zuletzt passierte ihm das ebenfalls in den letzten drei Rennen der Saison 2013. Auch der neue Weltmeister wird alles daran setzen, diese Negativserie zu beenden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Robert Kubicas Formel-1-Comeback ist noch nicht beschlossene Sache

Vorerst kein Vertrag für Kubica: Williams dementiert …

Die Williams-Mannschaft hat Medienberichten widersprochen, nach denen ein Zweijahresvertrag mit Robert Kubica als neuer Stammpilot für die Formel-1-Saisons 2018 und 2019 in den vergangenen Tagen unter Dach …

Lewis Hamilton und sein Halbbruder Nicolas: ein ganz starkes Team

Was Hamilton inspiriert: Glaube an Gott und sein Halbbruder

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gibt Einblick in sein Seelenleben: Wie der 32-jährige Brite erklärt, seien seine Leistungen auf der Rennstrecke auf zwei Quellen der Inspiration zurückzuführen. "Ich bin …

Ferrari hat den Red-Bull-Vorstoß für mehr Motoren abgeschmettert

Ferrari blockiert Red Bull: 2018 weiter nur drei Motoren

Ferrari hat Red Bulls Vorstoß, das neue Motorenlimit für die Saison 2018 abzuschaffen, blockiert. Unter dem Eindruck zahlreicher Motorenstrafen musste die Formel 1 in dieser Saison bereits viel Kritik …

Seine Teamkollegen konnten ihm nichts beibringen, findet Lewis Hamilton

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

Dank seines schieren Talents hat Lewis Hamilton nicht nur mittlerweile vier WM-Titel in der Formel 1 eingefahren, sondern auf dem Weg dorthin auch mehrere Teamkollegen zur Verzweiflung gebracht. Lediglich …

Lewis Hamilton sprach einst Ron Dennis an, dann fuhr er für ihn

Hamilton: "Habe bei Ron Dennis eine Inception vollzogen!"

Lewis Hamilton hat vor kurzem seine vierte Fahrerweltmeisterschaft gefeiert. An Zufall glaubt der Titelträger selbst dabei nicht, wie er in einem Interview mit der 'Süddeutschen Zeitung' klarstellt. Oftmals …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo