Michael Schumachers Extrawünsche: Drei Tachos im Benetton

, 27.01.2016

Michael Schumacher verblüffte sein Benetton-Team im Rookiejahr mit kuriosen Sonderwünschen: Wie er seinen Fahrstil mit drei Tachos perfektionierte

Michael Schumacher errang mit sieben WM-Titeln nicht nur so viele Weltmeisterschaften wie kein anderer Pilot, er prägte mit seiner konsequenten Herangehensweise auch die gesamte Formel 1. Auch wenn er dafür zu Beginn seiner Karriere in der Königsklasse des Motorsports manchmal hochgezogene Augenbrauen erntete. Mit seinen herausragenden Leistungen und seiner Hingabe rechtfertigte er aber auch so manchen Sonderwunsch.

So trauten die Benetton-Ingenieure im Schumachers Debütsaison 1991 ihren Ohren nicht, als der 22-jährige Rookie plötzlich einen Tacho im Cockpit forderte. Ein Drehzahlmesser ist in einem Formel-1-Boliden Standard, aber eine Geschwindigkeitsanzeige sucht man meist vergeblich.

"Zuerst haben wir alle darüber gelacht", erinnert sich Schumachers damalige Ingenieur Willem Toet gegenüber 'FOX Sports'. Doch der aufstrebende Neuling, der rasch die alten Hasen Ayrton Senna, Alain Prost, Nigel Mansell und Gerhard Berger ärgerte, erklärte seinen Wunsch.

Ein Tacho reichte Schumacher nicht

"Er meinte, dass ein Drehzahlmesser zwar nützlich sei, er aber gerne wissen würde, wie es sich auf die Beschleunigung auswirkt, ob er beim Kurvenausgang den zweiten oder den dritten Gang einlegt. Ist dadurch die Höchstgeschwindigkeit besser, oder verpufft die zusätzliche Beschleunigung beim erneuten Gangwechsel?"

Das Team von Flavio Briatore erfüllte Schumacher den Wunsch, obwohl noch kein anderer Pilot etwas ähnliches gefordert hatte. Und dennoch war der Kerpener nur bedingt glücklich. Der damalige Teamkollege von Superstar Nelson Piquet konnte den Tacho nicht so nutzen wie erhofft, weil er zu sehr mit dem Steuern seines Boliden beschäftigt war.

"Er konnte die Daten nicht so einfach ablesen", erinnert sich Toet. "Er meinte, dass er am Scheitelpunkt der Kurve Schwierigkeiten hat, sich auf die Geschwindigkeit zu konzentrieren. Alles geht so schnell, dass man kaum dazu kommt, den Geschwindigkeitsmesser zu betrachten, um die niedrigste Geschwindigkeit zu erkennen. Und am Ende der Geraden muss man sich auf den Bremspunkt konzentrieren."

Tachos als Lernhilfe

Doch Schumacher gab nicht auf. Anstatt sein Projekt ad acta zu legen und mit den vorhandenen Anzeigen in seinem Cockpit zu leben, konfrontierte er sein Team mit weiteren Sonderwünschen: Er wollte plötzlich drei Geschwindigkeitsanzeiger.

"Spätestens da runzelten wir die Stirn", sagt Toet. Doch Schumacher erklärte seinen Plan. Während den Echtzeit-Geschwindigkeitsmesser weiterhin in der Mitte belassen wollte, wünschte er sich links davon eine Anzeige, die die minimale Kurvengeschwindigkeit festhält, und rechts ein Display für die maximale Geschwindigkeit, die angezeigt wird, bis Schumacher ein paar Sekunden lang Vollgas gibt.

Erneut erfüllte das Team Schumacher den Wunsch. Die drei Geschwindigkeitsanzeigen blieben aber nicht lange im Cockpit des späteren Rekordweltmeisters. "Nachdem er mit Übersetzungen, Fahrstil, der Rennlinie und Setup-Änderungen experimentiert hatte, verzichtete er Jahre später auf die Anzeigen, denn er wusste nun, wie man ein Formel-1-Auto fährt", erzählt der australische Ingenieur. "Für ihn war das eine Lernhilfe."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Mercedes wurde vom Reifentest in Le Castellet höflich ausgeladen

Pirelli-Test: Warum Mercedes zuhause bleiben musste

Als Pirelli in Le Castellet seine neuen Prototyp-Regenreifen testete, suchte man Weltmeister Mercedes vergeblich. Doch was war der Grund für die Abwesenheit der Silberpfeile? War der Rennstall von Toto …

Sebastian Vettel hält einen Sieg zum Auftakt für nicht entscheidend

Sebastian Vettel: "Australien nur eines von 21 Rennen"

Ende März nimmt Sebastian Vettel die Mission fünfter Titel in Angriff. In Australien will der Ferrari-Pilot den Mercedes einheizen und mit einem guten Start dafür sorgen, dass 2016 der erste …

Sebastian Vettel setzte heute beim Pirelli-Test die Wochenbestzeit

Nützlich und spaßig: Sebastian Vettels erste Ausfahrt 2016

Erstes Mal im Auto, erste Bestzeit: Das Formel-1-Jahr 2016 beginnt für Sebastian Vettel nach Maß. Der Heppenheimer holte sich heute beim Reifentest für Hersteller Pirelli in Le Castellet die …

Sebastian Vettel sicherte sich beim Pirelli-Test in Frankreich die Bestzeit

Formel-1-Reifentest in Le Castellet: Vettel toppt …

Nach zwei Tagen unter künstlicher Bewässerung ist heute der Reifentest von Hersteller Pirelli in Le Castellet zu Ende gegangen. Auf dem Circuit Paul Ricard waren auch heute wieder Ferrari, Red Bull …

Bernie Ecclestone vertritt einmal mehr eine kontroverse Meinung

Ecclestone warnt: Nur gefährliche Formel 1 ist auch …

Bernie Ecclestone ist überzeugt, dass die Formel 1 mit einem Risiko für Piloten behaftet bleiben muss, um für Zuschauer eine Attraktion zu darzustellen. Wie der 85-Jährige im …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo