Neuer Mercedes-Bolide feiert Streckendebüt im Januar

, 02.01.2015

Motorsportchef Toto Wolff schließt eine Präsentation des W06 Hybrid am Vorabend des Jerez-Test nicht aus und warnt: "Die Konkurrenz weiß um unsere Stärken"

Die Formel-1-Welt geht davon aus, dass Mercedes in der Saison 2015 wieder die bestimmende Kraft der Szene sein wird. So sicher sind sich die Silberpfeile ihrer Sache allerdings nicht, wie ein vorsichtiger Toto Wolff in der 'Gazzetta dello Sport' durchblicken lässt: "Das erste Ziel ist es, das Auto Mitte Januar pünktlich fertigzustellen", sagt der Motorsportchef und verweist auf den ersten offiziellen Testtermin: "Allerdings werden wir erst in Jerez sehen, wo wir uns im Vergleich mit der Konkurrenz befinden."

Wie im vergangenen Jahr soll das Rollout zuvor auf dem britischen Traditionskurs in Silverstone erfolgen. Mit der bisher in Brackley und Brixworth geleisteten Arbeit ist Wolff zufrieden: "Wir befinden uns im Zeitplan und haben eine klare Idee, wo wir in Sachen Chassis und Motor stehen." Gut möglich, dass die Öffentlichkeit den W06 Hybrid erst kurz vor seinem ersten Auftritt zu Gesicht bekommt. Bezüglich eines Präsentationstermins bemerkt Wolff: "Ich schließe nicht aus, dass es unmittelbar vor dem Test in Spanien passiert."

Auch das ist ein von 2014 bekanntes Prozedere. Trotzdem macht der Österreicher Red Bull, Ferrari und Co. nicht die Hoffnung, dass Mercedes auf dem Stand von vor einem Jahren verharrt hätte: "Wenn man sich zurücklehnt, fängt man an, zu verlieren", zeigt sich Wolff motiviert und trotz des Entwicklungsfortschritts bei den neuen Antrieben gewarnt. "Verglichen mit der vergangenen Saison sind Fortschritte kleiner. Die Kontrahenten kennen unsere Stärken und wissen, worauf sie sich konzentrieren müssen, um uns zu schlagen."

Mit dem Ausgang des Politikums um die Homologationsregeln scheint Wolff zufrieden und setzt darauf, dass der Automobil-Weltverband sein Regiment durchsetzt: "Alles hängt von der Interpretation der Regeln ab. Die FIA hat ihre Version präsentiert und ich sehe keine Probleme." Mercedes scheut sich nicht, in einer zweiten Runde gegen Renault und Ferrari anzutreten: "Sicher ist ein 'Freeze' immer das Beste für diejenigen, die vorne liegen, aber auch wir sind in der Lage zu entwickeln", so Wolff.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Bekommt Lewis Hamilton bald noch mehr Druck von Felipe Massa?

Toto Wolff: Williams 2015 ärgster Mercedes-Konkurrent

Wer in der kommenden Formel-1-Saison einen Titelkampf mit mehr als zwei Piloten erleben will, für den wäre eine Fortsetzung der Mercedes-Dominanz des Jahres 2014 ein Fiasko. Hoffnung auf mehr …

Lewis Hamilton & Fernando Alonso: Geben sich die beiden die Klinke in die Hand?

Mercedes bekennt: Alonso ist erste Alternative für Hamilton

Das Fahrerkarussell für die Saison 2015 hat kaum aufgehört, sich zu drehen, da tauchen die ersten Spekulationen um die Cockpitbesetzung für das darauf folgende Jahr auf. Anlass gibt die …

Wird Mercedes auch in der kommenden Formel-1-Saison unschlagbar sein?

Mercedes guter Dinge: Zerfleischen sich die Gegner?

Mercedes geht nach dem dominanten Jahr 2014 als großer Favorit in die kommende Formel-1-Saison. Der Vorsprung des deutsch-britischen Werksteams war vor allem im Bereich des Antriebsstrangs erheblich. …

Keine Trennung im Groll: Sebastian Vettel und Motorsportkonsulent Helmut Marko

Marko: Wechsel zu Mercedes hätten wir Vettel nicht verziehen

Nach dem Grand Prix von Belgien stand fest: Sebastian Vettel kann zum vereinbarten Stichtag am 30. September nicht mehr WM-Dritter sein und darf Red Bull trotz eines an und für sich bestehenden Vertrags …

Der Mercedes-Antrieb war 2014 ein entscheidender Leistungsvorteil

Turbo-Trick: Kupfert Renault von Mercedes ab?

In der Formel-1-Szene ist man sich einig, dass Mercedes 2014 einen den Konkurrenzprodukten von Ferrari und Renault überlegenen Antrieb hatte. Das war eines der Erfolgsgeheimnisse der Werks-Silberpfeile, …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo