Nicht aus Zucker: Mercedes begegnet dem Regen mit Humor

, 24.10.2015

Hurricane-Festival am Formel-1-Freitag in Austin: Nico Rosberg mit wertloser Bestzeit - Lewis Hamilton verplant Freizeit am Samstag: "Dann gehe ich ins Kino"

Die Formel 1 hat am aktuellen Grand Prix Wochenende in den USA noch nicht viel Spektakel produziert. Mercedes begegnet den heftigen Regenfällen in Austin, die das zweite Freie Training komplett ins Wasser fallen ließen, mit einigem Humor. In der Presseaussendung am Freitag schreibt das Werksteam: "Nach einer fantastischen Mannschaftsleistung konnte der Regenschutz des Kommandostandes (teilweise) binnen 23:47 Minuten installiert werden."

Ähnlich gut gelaunt präsentierte sich Nico Rosberg nach dem kurzen Arbeitstag auf dem Circuit of The Americas. Der Deutsche war am Vormittag (Ortszeit) nur sieben Runden gefahren, hatte aber in 1:53.989 Minuten die Bestzeit des Tages markiert. "Das war kein schlechter Tag für mich", sagt Rosberg. "Ich habe am Vormittag meine Hausaufgaben gemacht, bin eine gute schnelle Runde gefahren und arbeitete auch ein wenig am Setup."

Dass es im weiteren Verlauf des Tages aufgrund der sintflutartigen Regenfälle keine weitere Formel-1-Session gab, kam Rosberg nicht ungelegen. Somit geht er als schnellster Mann des Freitags 2015 in Austin in die Geschichte ein. "Es ist aber sehr schade für die Zuschauer. Sie zahlen viel Geld, um hier zu sein und haben am Nachmittag kein einziges fahrendes Auto zu sehen bekommen. Warten wir ab, was der morgige Tag bringt. Die Vorhersagen sind aber leider nicht gut."

Hamilton liebt den Regen - abseits der Formel-1-Sessions

Selbst beim Sturm, Regen und Gewitter ließ sich der große WM-Favorit Lewis Hamilton die Laune nicht verderben. "Es war ein wundervoller Tag... ich liebe es, wenn es regnet! Nur eben nicht am Trainingstag", scherzt der Brite, der sich bereits am Sonntag in Texas zum Champion krönen kann. "Das Wetter war einfach unglaublich. Ich glaube, ich habe noch nie so viel Regen gesehen. Es ist relativ cool anzusehen, aber ich fühle mich schrecklich wegen all der Fans, die heute gekommen sind."

"Ich bin am Vormittag nicht viele Runden gefahren, da die Strecke abtrocknete und ich meine Reifen für den Nachmittag sparen wollte. Aber schlussendlich konnten wir dann nicht fahren. Ich wäre eigentlich ganz gerne gefahren, nur um zu sehen, wie es bei diesen Bedingungen gewesen wäre. Aber natürlich steht die Sicherheit der Streckenposten und aller Beteiligten an erster Stelle", sagt Hamilton, der sich nach fünf Runden am Morgen in 1:55.693 Minjten auf Rang fünf einsortierte.

"Ich war überrascht, wie viel Grip es auf den wenigen Runden gab, die ich auf den Intermediates gefahren bin. Die Streckenoberflächen unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Strecken stark und ich glaube, dass ich noch nie so viel Grip auf diesen Reifen gehabt habe wie hier. Es hat sich echt sehr gut angefühlt", sagt der Brite. "Damit sollten wir im Rennen viel Spaß haben, wenn die Bedingungen so sein sollten."

"In so einer Situation kann man nicht viel tun. Du willst draußen sein, aber du musst da sitzen und versuchen, die Pause zu genießen. Gleichzeitig musst du sicherstellen, dass du frisch und bereit bist für den nächsten Tag. Wir haben jetzt wenige Informationen, mit denen wir arbeiten können. Somit wird der Rest des Wochenendes anstrengend. Aber es ist für alle gleich und wir müssen einfach sicherstellen, dass wir das Beste daraus machen", sagt Hamilton.

Samstag in Austin: Wer geht mit ins Kino?

"Drücken wir die Daumen, dass wir morgen und am Sonntag fahren können. Es heißt, dass es morgen noch stärker regnen soll. Dann nehme ich mir den Tag vielleicht frei und gehe ins Kino", lautete die Planung des WM-Führenden für den zweiten Tag in der interessanten Hauptstadt des US-Bundesstaates Texas. "Am wichtigsten ist aber, dass wir das Rennen fahren können!" Denn nur so kann sich Hamilton schon am Sonntag die Krone aufsetzen.

"Zu Beginn des ersten Trainings herrschten Intermediate-Bedingungen. In Folge dessen konnten wir einige eingeschränkte Runden mit beiden Fahrern absolvieren, um ein Gefühl für die Balance des Autos im Nassen zu bekommen und ein paar Starts zu üben", fasst Paddy Lowe zusammen. "Die Pace schien soweit wir es erkennen konnten, ermutigend zu sein. Im Verlauf des Trainings trocknete die Strecke recht stark ab. Somit hätten wir die Reifen sehr schnell beschädigt, wenn wir mehr Runden gefahren wären."

"Da wir nur diesen einen Satz Intermediates für den gesamten Freitag haben, entschieden wir uns, ihn für das zweite Training aufzuheben. Leider wurde dann die gesamte Nachmittags-Session abgesagt. Das war demnach vielleicht eine verlorene Chance", erklärt der Brite, der gern mehr Daten am Freitag gesammelt hätte. "Die Wettervorhersage für morgen sieht ähnliches Wetter vor. Aber wir hoffen im Sinne der Zuschauer, dass wir das Qualifying fahren können."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Unterschiedliche Haarpracht, gleiche Chancen: Bei Mercedes geht alles fair zu

Kein Hamilton-Bonus: Nico Rosberg schwärmt von Mercedes

Vier Rennen vor dem Saisonende hat er beim am kommenden Wochenende anstehenden US-Grand-Prix in Austin die erste Chance, den WM-Titel wasserdicht zu machen. Doch schon im Verlauf des Jahres 2015 schien Lewis …

Die Konkurrenz hat Entwicklungsspielraum, um auf Mercedes aufzuholen

Mercedes: "Müssen anderen Luft zum Atmen geben"

Beim Motorengipfel in der vergangenen Woche wurden die Weichen für die kommenden Monate gestellt. Mercedes, Ferrari, Honda und Renault einigten sich mit dem Automobilweltverband FIA darauf, dass auch im …

Dreamteam: Hamilton und Rosberg begeistern Lowe und Wolff

Lowe schwärmt: Mercedes-Fahrer besser als je zuvor

Die Herangehensweise, zwei Fahrer ins Team zu holen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen antreiben, funktioniert bei Mercedes trotz aller Differenzen, die es in den vergangenen beiden Jahren …

Unterhalten sich Ecclestone und Horner demnächst nur noch mit ihren Anwälten?

Red Bull: Ecclestone warnt, Mercedes zuckt die Schultern

Es ist kaum noch eine Woche: Dann läuft die von Red-Bull-Patron Dietrich Mateschitz persönlich gesetzte Deadline für eine Entscheidung über einen Verbleib in der Formel 1 ab. Ehe die …

Lewis Hamilton kann in Austin zum dritten Mal Weltmeister werden

Mercedes vor Austin: Nächste Titelfeier im Anmarsch?

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff reist derzeit von Siegesfeier zu Siegesfeier: Nach dem Gewinn des Konstrukteurstitels beim Großen Preis von Russland in Sotschi traf sich das gesamte Team in …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo