Pascal Wehrlein: "Potenzieller Weltmeister" 2018 ohne Cockpit

, 13.12.2017

Ex-DTM-Champion Pascal Wehrlein steht für die Formel-1-Saison 2018 ohne Cockpit da - Toto Wolff und Monisha Kaltenborn bedauern sein Aus in der Königsklasse

Die Formel-1-Saison 2018 wird wohl ohne Pascal Wehrlein stattfinden. 19 der 20 Cockpits sind bereits vergeben, und der letzte freie Sitz bei Williams scheint - etwas überraschend - an Sergei Sirotkin zu gehen. Für den ehemaligen DTM-Champion ist in der Königsklasse damit kein Platz mehr. Dass Wehrlein nach dem Ende seiner vorerst letzten Formel-1-Saison von vielen Seiten gelobt wird, dürfte ihn da höchstens minimal trösten.

"Pascal ist in einer schwierigen Position, denn es gibt eigentlich kein Cockpit für nächstes Jahr mehr, wenn sich die Tür bei Williams schließt", ist sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bewusst. "Er verdient es, in der Formel 1 zu sein. Er ist ein sehr guter Fahrer", stellt der Österreicher klar. Doch mangels Optionen muss der 23-Jährige seine Formel-1-Karriere wohl erst einmal auf Eis legen.

"Seine Leistung auf der Strecke war außergewöhnlich", lobt Wolff und erklärt: "Aus vielen anderen Gründen, die nicht mit seiner fahrerischen Leistung zusammenhängen, haben sich die Türen nicht so geöffnet, wie wir gehofft hatten." Bei seinem bisherigen Arbeitgeber Sauber fliegt Wehrlein 2018 raus, weil Motorenpartner Ferrari mit Charles Leclerc lieber einen eigenen Junior im Auto sehen möchte.

Für ein Cockpit bei Williams fehlt ihm währenddessen offenbar das nötige Kleingeld. So ist zu hören, dass Sirotkin rund 17 Millionen Euro mitbringen wird. "Er hat das Potenzial, ein erfolgreicher Formel-1-Pilot zu sein", ist sich Wolff sicher. Doch 2018 wird Wehrlein nicht die Gelegenheit bekommen, das unter Beweis zu stellen. Auch seine ehemalige Teamchefin Monisha Kaltenborn findet das traurig.

"Ich finde, seine Leistung 2017 - nicht nur in Barcelona -, wird immer noch nicht richtig gewürdigt", erklärt die ehemalige Sauber-Teamchefin gegenüber 'Auto Bild motorsport' und erinnert: "Ohne ihn hätte das Team überhaupt keine Punkte eingefahren." Wehrlein holte 2017 im unterlegenen Sauber fünf WM-Punkte, während Teamkollege Marcus Ericsson komplett leer ausging. Trotzdem darf der Schwede bleiben, Wehrlein muss gehen.

"Pascal hat für mich das Potenzial, im richtigen Team Weltmeister zu werden. Wer mit ihm gearbeitet hat, weiß das", stellt Kaltenborn klar. Noch ist offen, in welcher Serie Wehrlein 2018 fahren wird. Vorstellbar wäre zum Beispiel eine Rückkehr in die DTM, wo der Deutsche bereits zwischen 2013 und 2015 gefahren ist. Eine Rolle als Formel-1-Testpiltot wäre ihm jedenfalls zu wenig. "Meine Priorität ist, nächstes Jahr Rennen zu fahren", erklärte er bereits.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton eifert Schumachers Titelrekord nicht nach

"Schumi" übertreffen? Hamilton glaubt nicht an vier …

Mit seinem vierten WM-Titel hat Lewis Hamilton in der ewigen Bestenliste in der Formel 1 das Podium erklommen: Hinter Michael Schumacher und Juan Manuel Fangio steht er im Moment gleichauf mit Alain Prost …

Gemeinsam stärker geworden: Lewis Hamilton und Toto Wolff

Wolff: "Lewis' menschliche Entwicklung das Herausragende"

Toto Wolff und Lewis Hamilton stießen im Winter 2012/2013 gemeinsam zum Mercedes-Werksteam in der Formel 1. Der eine löste Norbert Haug als Sportchef der Marke ab. Der andere löste, vom Mercedes-Kundenteam …

Robert Kubicas Traum vom Formel-1-Comeback ist offenbar geplatzt

Kampf um Williams-Cockpit: Robert Kubica aus dem Rennen

2018 wird es in der Formel 1 nicht zu einem Comeback von Robert Kubica kommen. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' ist der Pole für das britische Team keine Option mehr. Stattdessen gilt der Sergei …

Lewis Hamilton erwartet, dass Sebastian Vettel 2018 noch stärker sein wird

Lewis Hamilton: "Vettel wird Fehler nicht noch …

Lewis Hamilton blickt bereits jetzt auf die Formel-1-Saison 2018 und sieht Sebastian Vettel als einen seiner größten Rivalen an. Der Brite erwartet, dass Vettel aus seinen Fehlern lernt und nächstes Jahr …

Gute Nachrichten für RTL-Fans: Auch 2018 könnte es wieder alle Rennen live geben

TV-Rechte: Auch 2018 weiterhin alle Formel-1-Rennen bei RTL?

Die Formel-1-Saison 2017 ist seit mehr als zwei Wochen vorbei, doch noch immer ist nicht klar, wie es mit der Königsklasse 2018 im deutschen Fernsehen weitergeht. Die Verträge der bisher übertragenden Sender …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo