Romain Grosjeans Freitagsfrust: "Ich war wirklich angepisst"

, 10.08.2015

Im ersten Freien Training zuzuschauen, nervt Romain Grosjean immer noch gewaltig, sorgt aber im weiteren Verlauf des Trainingstags für zusätzliche Motivation

Bei mehr als der Hälfte aller Rennwochenenden in der Formel-1-Saison 2015 muss Romain Grosjean erst am Freitagnachmittag den Rennoverall überstreifen. Denn zehnmal in diesem Jahr fährt im ersten Freien Training Lotus-Entwicklungsfahrer Jolyon Palmer den E23 des Franzosen. Eine Situation, an der Grosjean auch in der Sommerpause der Formel 1 immer noch gewaltig zu knabbern hat.

"An Tagen wie diesen hat man keine Wahl und muss es nehmen und akzeptieren, wie es kommt", bemüht sich der Franzose im Gespräch mit 'Autosport' um Haltung, gibt aber auch einen Einblick, wie sehr ihn dieses Zurücksetzung gekränkt hat. "Als sie mir in diesem Jahr sagten, dass ich zehnmal das erste Freie Training verpassen werde, war ich wirklich angepisst, sagte ihnen, das sei nicht fair und so weiter", erinnert sich Grosjean.

Allerdings habe er dann eingesehen, dass Frust alleine ihm und dem Team weiterhilft. "Man muss es akzeptieren und sich sagen, dass das Team sonst vielleicht nicht fahren könnte", sagt Grosjean mit Blick auf die Sponsorengelder des amtierenden GP2-Champions Palmer, welche die klamme Lotus-Kasse aufbessern.

Daher müsste sich Grosjean auch im nächsten Jahr mit der Tatsache abfinden, falls das Team erneut einem Entwicklungsfahrer Einsatzzeit garantiert. "Wenn unsere Fahrerpaarung im nächsten Jahr die gleiche ist und es wieder so kommt, hätte ich keinen Einfluss darauf." Denn Teamkollege Pastor Maldonado hat sich die Einsätze bei allen Sessions im Vertrag zusichern lassen.

Mittlerweile hat sich Grosjean mit dieser Situation zumindest soweit arrangiert, dass er zusätzliche Motivation daraus schöpft. "Wenn man am Ende des zweiten Freien Trainings schneller als der Teamkollege ist oder in den Top 5 liegt, was schon einige Male der Fall war, ist das schon befriedigend", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Pastor Maldonado fühlt sich von Journalisten ungerecht behandelt

Pastor Maldonado: Medien am schlechten Image schuld?

Die größten Gegner von Lotus scheinen in diesem Sommer keine anderen Teams in der Formel 1, sondern vielmehr die Medienvertreter zu sein. Nachdem sich vor kurzem bereits …

Gute Chancen: Kimi Räikkönen wird wohl auch 2016 bei Ferrari bleiben

Kimi Räikkönen: Vertragsverlängerung wird wahrscheinlicher

Die Formel-1-Fabriken sind in der aktuellen Sommerpause vorübergehend geschlossen, die Gedanken zahlreicher Mitarbeiter bewegen sich für wenige Tage während der Saison mal abseits der …

Helsinki Thunder: 1995 und 1996 begeisterte die ITC die Fans in Finnland

Finnland: Machbarkeitsstudie soll Grand-Prix-Chancen erhöhen

Spätestens seit den 1980er-Jahren gehört die Nation Finnland zu den erfolgreichsten in der Formel 1. Keke Rosberg (1982), Mika Häkkinen (1998/1999) und Kimi Räikkönen (2007) holten …

Sebastian Vettel versteht, dass er mit Michael Schumacher verglichen wird

Sebastian Vettel versteht Vergleiche mit Michael Schumacher

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel kann durchaus verstehen, warum er häufig mit seinem früheren Vorbild Michael Schumacher verglichen wird: "Wir sind beide deutsch und sind beide …

Juan Manuel Fangio nach seinem Sieg beim Grand Prix von Italien 1954

Leichnam von Legende Juan Manuel Fangio exhumiert

Nach einem monatelangen Hin und Her wurde der Leichnam des fünfmaligen Formel-1-Weltmeisters Juan Manuel Fangio am Freitag in Balcarce, der Heimatstadt der argentinischen Legende, exhumiert. Zuvor …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo