Wie Senna: Formel-1-Neuling Nasr wählt Startnummer 12

, 19.12.2014

Der künftige Sauber-Fahrer Felipe Nasr wählt die Startnummer 12 für seine erste Saison in der Formel 1 und tritt damit auch in die Fußstapfen von Ayrton Senna

Felipe Nasr geht mit der Startnummer 12 in die Formel-1-Saison 2015. Das hat der brasilianische Rennfahrer auf Twitter bekanntgegeben. Der bisherige Williams-Testpilot steigt im kommenden Jahr bei Sauber zur Riege der Grand-Prix-Fahrer auf und braucht demnach eine permanente Startnummer. Er hat sich für eine Zahl mit Geschichte entschieden: Vor ihm fuhren schon große Namen mit der 12.

Der wohl prominenteste und zweifelsfrei erfolgreichste Fahrer mit der Startnummer 12 ist kein Geringerer als Ayrton Senna. Der 1994 tödlich verunglückte Landsmann von Nasr brachte es mit dieser Zahl auf seinem Auto zwischen 1985 und 1988 auf insgesamt 14 Formel-1-Siege für die Teams Lotus und McLaren und holte damit im Jahr 1988 auch seinen ersten von insgesamt drei WM-Titeln.

Auf den weiteren Positionen in der Bestenliste von Formel-1-Piloten mit der Startnummer 12 folgen mehr dreimalige Weltmeister: Niki Lauda fuhr mit dieser Nummer sieben Mal zum Sieg, Jack Brabham gewann dreimal und Jackie Stewart holte zwei Erfolge. Einziger aktiver Formel-1-Fahrer, der schon einmal mit der Startnummer 12 gewonnen hat, ist Jenson Button. Er fuhr damit 2006 in Ungarn seinen ersten Sieg ein.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Von Toro Rosso zu Ferrari: Jean-Eric Vergne arbeitet 2015 als Testfahrer

Ferrari holt auch Vergne als Formel-1-Testfahrer

Jean-Eric Vergne wird Testfahrer bei Ferrari. Das hat das Formel-1-Traditionsteam am Freitagabend bekanntgegeben. Vergne, zuletzt als Stammfahrer für Toro Rosso aktiv, reiht sich damit ein in eine lange …

Im Augenblick des WM-Triumphs dachte Lewis Hamilton nicht an Nicole Scherzinger

Hamilton denkt im Auto nicht an Freundin Nicole Scherzinger

Auf diesen Triumph hatte Lewis Hamilton lange hingearbeitet. Doch bei der Zieldurchfahrt in Abu Dhabi, als er seinen zweiten WM-Titelgewinn in der Formel 1 fixierte, dachte der Mercedes-Fahrer nicht an seine …

Bernie Ecclestone schüttelt Russlands Präsident Wladimir Putin die Hand

Ecclestone hat 30 Jahre auf Russland-Rennen hingearbeitet

Ein Rennen in Russland hatte Bernie Ecclestone schon lange auf der Agenda. Das hat der Formel-1-Chef nun noch einmal im Gespräch mit der russischen Nachrichtenagentur 'RIA Novosti' bekräftigt. …

Im Westen nichts Neues: Bernie Ecclestone bleibt Geschäftsführer der Formel 1

Ecclestone bleibt Formel-1-Chef, di Montezemolo im Vorstand

Bernie Ecclestone bleibt Formel-1-Chef. Das haben die Formel-1-Haupteigner von CVC Capital Partners bekanntgegeben. Der inzwischen 84-jährige Ecclestone war zu Jahresbeginn formal von seinem Posten als …

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone macht sich über das Prozessurteil lustig

Mit Weihnachtskarte: Ecclestone witzelt über Prozessurteil

"Das ist kein Überfall. Ich sammle nur für den bayerischen Staat." Das sagt der maskierte Reiter, der Bernie Ecclestone mit einer Pistole bedroht. Zu sehen ist diese Szene auf der Weihnachtskarte, …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo