Formel 2 Bahrain 2017: Erste Pole geht an Leclerc

, 14.04.2017

Charles Leclerc sichert sich die Pole-Position für den Saisonauftakt der Formel 2 in Bahrain - Prema wieder dominant - Kollision kurz vor Schluss beendet Zeitenjagd

Das erste Rennen einer Formel-2-Meisterschaft seit dem 30. September 2012 wird Charles Leclerc (Prema) von der Pole-Position aus in Angriff nehmen. Der Ferrari-Junior und sein Teamkollege Antonio Fuoco sorgten dafür, dass in der ehemaligen GP2-Serie auch unter neuem Namen alles beim Alten bleibt: Prema Racing besetzt die erste Startreihe komplett. Leclerc ließ nichts anbrennen und fuhr in 1:38.907 Minuten eine überlegene Bestzeit heraus. Selbst Teamkollege Fouco hatte 0,678 Sekunden Rückstand.

Dass der Vorsprung so groß ausfiel, verdankt der Franzose zweierlei Faktoren: Erstens riskierte er eine antizyklische Strategie und ging wesentlich früher als alle seine Kontrahenten in den letzten Versuch. Und zweitens kollidierten, als alle anderen Jagd auf die neue Topzeit machten, Nabil Jeffri (Trident) und Gustav Malja (Racing Engineering) in Kurve zehn. Es wurde sofort auf VSC geschaltet, sodass keine Verbesserungen mehr möglich waren.

"Ich war mit meiner ersten Runde eigentlich gar nicht glücklich, aber zu meiner Überraschung reichte es noch immer für Platz eins", wundert sich Leclerc, der nach dem ersten Anlauf mit 0,067 Sekunden vor Teamkollege Fuoco lag. "Auf der zweiten Runde habe ich dann alles zusammenbekommen. Ich habe zwar etwas Zeit in der letzten Kurve verloren, aber alles in allem war es eine gute Runde." Er bedankt sich außerdem bei seinem Ingenieur für das gute Set-up des Fahrzeugs. Die Strategie, früh rauszugehen, sei eine spontane Entscheidung gewesen, versichert er.

Hinter den beiden Prema-Piloten geht McLaren-Junior Nyck de Vries (Rapax; +0,758 Sekunden) in sein erstes Formel-2-Rennen. Und das, obwohl er im Freien Training am Freitagmittag noch mit technischen Problemen liegen blieb. "Im Qualifying habe ich dann auch das das Auto am Boxenausgang abgewürgt", stöhnt der Niederländer. Er teilt sich die zweite Reihe mit Routinier Norman Nato (Arden; +0,789).

Die Top 10 komplettieren Luca Ghiotto (Russian Time), Nobuharu Matsushita (ART), Artjom Markelow (Russian Time), Oliver Rowland (DAMS), Rookie Alexander Albon (ART) und Ebenfalls-Rookie Sergio Sette Camara (MP Motorsport). Ein schwieriges Comeback erlebte Ex-GP2-Meisterschaftskandidat Stefano Coletti (Campos): Mit nur wenig Vorbereitung kam er nicht über den vorletzten Platz hinaus.

Das Hauptrennen startet am Samstag in der Mittagshitze um 13:10 Uhr Ortszeit, was 12:10 Uhr MESZ entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Mick Schumacher tritt 2017 in der europäischen Formel-3-Meisterschaft an

Formel-3-Debüt: Domenicali schwärmt von Mick Schumacher

An diesem Wochenende startet Mick Schumacher auf dem Silverstone Circuit in seine erste Formel-3-Saison. Nachdem er den Gesamtsieg in der deutschen Formel 4 im vergangenen Jahr knapp verpasst, will der Sohn …

Norman Nato gewinnt das erste Kräftemessen der neuen Formel 2

Erster Formel-2-Test in Barcelona: Bestzeit für Norman Nato

Routinier Norman Nato hat das erste Kräftemessen der neuen Formel 2 für sich entschieden. Bei den Testfahrten der ehemaligen GP2-Serie in Barcelona fuhr der Franzose, der 2017 zurück zu Arden …

Felix Rosenqvist nahm erstmals in seinem Super-Formula-Boliden Platz

Erste Super-Formula-Runden für Gasly und Rosenqvist

GP2-Meister Pierre Gasly und Multitalent Felix Rosenqvist haben in Suzuka am Sonntag ihre ersten Testfahrten in der japanischen Super Formula absolviert. In den brutal schnellen Boliden, die mit ihren …

Mick Schumacher verlor durch einen Unfall in Chennai seine Titelchancen

Mick Schumacher verliert Titelkampf gegen Newey-Sohn

Mick Schumacher zieht im Titelkampf in der indischen MRF-Challenge ausgerechnet gegen Harrison Newey den Kürzeren. Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher war mit Chancen auf den Titel in das …

Mick Schumacher feierte in Indien einen weiteren Sieg

Mick Schumacher: Pole-Position und Sieg in Indien

Mick Schumacher fährt in der indischen Nachwuchsserie MRF-Challenge-Formula 2000 weiter in der Erfolgsspur. Am Samstag fuhr der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher auf dem …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo