Formel-3-EM Pau: Russell beschert HitechGP Hattrick

, 14.05.2016

Dank George Russells Sieg im zweiten Rennen in Pau bejubelt das Team HitechGP den dritten Sieg in Folge - Camara und Illot dahinter, Maximilian Günther geht leer aus

Mit einem Start-Ziel-Sieg feierte George Russell auf dem 2,76 Kilometer langen Stadtkurs von Pau seinen ersten Saisontriumph in der Formel-3-Europameisterschaft 2016. Der Brite sorgte damit auch für den dritten Sieg in Folge für sein Team HitechGP. Hinter Russell sahen Sergio Sette Camara und Callum Ilott die Zielflagge. In der Fahrerwertung bleibt Maximilian Günther weiterhin an der Spitze, obwohl der Deutsche in diesem Lauf ohne Punkte blieb.

Auf halb nasser und halb trockener Fahrbahn ging das Feld der FIA Formel-3-Europameisterschaft in das zweite Rennen des Pau-Wochenendes. George Russell übernahm von der Pole-Position die Führung vor Sergio Sette Camara und Alessio Lorandi. Nick Cassidy und Ralf Aron kollidierten schon auf den ersten Metern leicht, konnten aber weiterfahren. In Runde vier jedoch musste der Neuseeländer wegen eines Reifenschadens zum Stopp an seine Box und fiel ans Ende des Feldes zurück. Am Ende von Umlauf acht musste auch Alessio Lorandi mit einem Schaden am linken Hinterrad seine Boxenmannschaft aufsuchen, nachdem er zuvor die Leitplanken touchiert hatte. Der Italiener verlor so seinen dritten Rang an Callum Ilott.

Als Pedro Piquet in Runde 13 in die Leitplanken fuhr, schickte die Rennleitung das Safety-Car auf die Strecke. Nach dem Restart überholte Anthoine Hubert, einziger Franzose im Feld der FIA Formel-3-Europameisterschaft, in einem mutigen Manöver Mikkel Jensen und eroberte den siebten Rang. Zwei Umläufe später fuhr Harrison Newey in die Streckenbegrenzung, was erneut zum Einsatz des Safety-Car führte. Auch nach diesem Restart blieb George Russell Erster und brachte diese Position sicher ins Ziel.

Erster Podestplatz für Camara

"Bisher hatte ich in dieser Saison ziemlich viel Pech und war vor diesem Rennen gerade einmal Zehnter in der Gesamtwertung", so der Triumphator. "Ich wusste aber, dass wir ein schnelles Auto haben und auch einen guten Teamspirit. Gestern im Qualifying war ich bereits Schnellster und heute ist mir ein gutes Rennen gelungen. Ich konnte nach dem Start in Führung gehen und auch die Restarts nach den beiden Safety-Car-Phasen waren nicht schlecht. Ich freue mich riesig über meinen ersten Sieg in diesem Jahr und den dritten in Folge für mein Team HitechGP. Das ist sicherlich nicht der letzte Erfolg gewesen."

Hinter ihm freute sich Sergio Sette Camara über seinen ersten Podestplatz in dieser Saison. Er merkte an: "Mein Start in die Saison war alles andere als gut, aber in Pau erlebe ich endlich ein gutes Wochenende. Im Qualifying konnte ich zeigen, dass ich auch auf nasser Piste schnell sein kann und heute im Rennen ist mir auch ein guter Start gelungen. George war danach zwar schneller als ich, aber ich freue mich auch über den zweiten Platz."

Der letzte Podiumspatz ging an Callum Ilott, der trotz eines Nachteils auf Rang drei kam: "Am Start hatte ich das Pech, von der nasseren Seite losfahren zu müssen. Im Rennen war mein Speed dann wirklich gut und ich bin happy, einen Podestplatz erreicht zu haben."

Die weiteren Positionen gingen an Lance Stroll, Ben Barnicoat, Ralf Aron, Anthoine Hubert, Mikkel Jensen, Joel Eriksson und Arjun Maini. Für den Inder, der als einziger im Feld auf einen Motor von Neil Brown Engineering vertraut, war es der erste Punkt in die Fahrerwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2016.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Als die weichen Reifen ins Spiel kamen, war Norman Nato eine Klasse für sich

GP2 Barcelona: Premierensieg für Norman Nato

Norman Nato hat beim Saisonauftakt auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya seinen ersten GP2-Sieg geholt, nachdem er den lange führenden Pierre Gasly kurz vor Schluss überholt hatte. Der …

Ein historischer Moment: Erstmals siegt ein Este in der Formel 3

Formel-3-EM: Nordisches Rookie-Podium in Ungarn

Das erste Rennen der Formel-3-Europameisterschaft auf dem Hungaroring endete mit einer Überraschung: Alle drei Plätze auf dem Siegertreppchen wurden von Rookies besetzt. Der Este Ralf Aron feierte …

Lance Stroll setzte sich beim Saisonauftakt auf dem Circuit Paul Ricard durch

Formel 3 EM: Lance Stroll siegt beim Saisonauftakt

Lance Stroll gelang ein optimaler Start in seine zweite Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der 17-jährige Kanadier setzte sich im ersten Rennen des Jahres auf dem 3,841 Kilometer langen …

Der Umstieg in die Formel 3 soll künftig nahtloser als bisher geschehen

FIA plant nahtloseren Übergang von Formel 4 zu Formel-3-EM

Der Automobil-Weltverband (FIA) will die Lücke zwischen den nationalen Formel-4-Serien und der Formel-3-Europmeisterschaft in Zukunft schließen. Das wurde bei einem Treffen des Motorsport-Weltrats …

Mick Schumacher durfte in Indien zweimal auf das Podest steigen

Mick Schumacher beendet Indien-Gastspiel auf dem Podest

Mick Schumacher hat bei seinem Gastspiel in Indien einen weiteren Erfolg feiern können. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher fuhr beim vierten und letzten Lauf der MRF-Challenge …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo