Heimspiel für Spitzenreiter Ocon

, 07.05.2014

Esteban Ocon reist als Gesamtführender zu seinem Heimrennen ins südfranzösische Pau - Wie für einige seiner Konkurrenten ist der enge Stadtkurs für ihn Neuland

In den vergangenen sechs Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft 2014 trugen sich bereits fünf verschiedene Nachwuchspiloten in die Siegerliste ein: Tom Blomqvist, Esteban Ocon, Antonio Fuoco, Lucas Auer und Max Verstappen. Als einziger Starter mit bereits zwei Triumphen sticht der 17-jährige Rookie Ocon aus Frankreich hervor. Der Lotus-F1-Junior reist als Gesamtführender mit einem Vorsprung von 36 Punkten auf Neuling Fuoco zu seinem Heimrennen ins südfranzösische Pau. Doch der 2,76 Kilometer lange Stadtkurs ist auch für ihn Neuland.

Die selektive Strecke am Fuße der Pyrenäen ist nicht nur für Ocon, der in Silverstone und in Hockenheim je einen Sieg feiern konnte und fünf der bisherigen sechs Saisonläufe auf dem Siegertreppchen beendete, sondern auch für seinen ersten Verfolger Fuoco unbekanntes Terrain. Nur fünf Starter aus dem aktuellen Fahrerfeld konnten in Pau bereits Formel-3-Erfahrung sammeln: Blomqvist, Richard Goddard, Felix Serralles, Sandro Zeller und Felix Rosenqvist.

Der Schwede schrammte 2012 auf Rang vier nur knapp an einer Podiumsplatzierung vorbei. Aus diesem Quintett hat Blomqvist aktuell die besten Karten; er liegt punktgleich mit dem Italiener Fuoco auf Rang drei der Fahrerwertung. Nun möchte der Brite seinen Rückstand auf Spitzenreiter Ocon in Südfrankreich verringern.

Auch Lucas Auer reist mit Rückenwind zum Grand Prix de Pau. Der Österreicher, aktuell Tabellenvierter, zeigte in Hockenheim eine starke Leistung und feierte seinen ersten Saisonsieg in der Formel-3-EM. Hinter ihm lauert aber schon Verstappen. Der 16-jährige Rookie konnte in Hockenheim ebenfalls triumphieren. Bereits am kommenden Wochenende muss ich der Niederländer seiner nächsten Herausforderung stellen - seinem ersten Autorennen auf einem engen, winkligen Stadtkurs.

Ocon ist bereit für sein Heimspiel: "Ich bin noch nie in Pau gefahren, aber die Strecke sieht fantastisch aus, und ich freue mich, wieder einmal in meinem Heimatland Frankreich zu fahren. Ich habe ein paar Runden im Simulator verbracht und versucht, die Strecke mit Computerspielen zu kennenzulernen." So wisse er, dass Überholmanöver extrem schwierig sind. "Das Qualifying wird also der Schlüssel zum Sieg sein. Obwohl die Piste für mich neu ist, gehe ich mit demselben Anspruch in das Wochenende wie in alle anderen: Ich möchte so viele Rennen wie möglich gewinnen."

Der Zeitplan sowie die Starterliste für das Rennwochenende in Pau stehen als Download auf der offiziellen Homepage www.fiaf3europe.com bereit.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Edward Jones, Lucas Auer und Jordan King bestiege das Treppchen

Souveräner Auer triumphiert in Hockenheim

Lucas Auer vom Team Mücke feierte am Samstag auf dem Hockenheimring seinen ersten Saisonsieg in der Formel-3-Europameisterschaft. Der 19-jährige Österreicher setzte sich von der Pole-Position …

Antonio Fuoco gewinnt das dritte Rennen in Silverstone

Rookie Fuoco holt Sieg in Silverstone

Die 5,891 Kilometer lange Formel-1-Strecke im britischen Silverstone scheint den Rookies der diesjährigen FIA Formel-3-Europameisterschaft besonders gut zu liegen. Nachdem der 17-jährige Esteban …

Rookie Esteban Ocon führt einen Dreifacherfolg für Prema an

Ocon führt Dreifachsieg für Prema an

Wenige Stunden nach der Zieldurchfahrt des ersten Saisonrennens der FIA Formel-3-Europameisterschaft stand für die 26 Nachwuchspiloten bereits Lauf zwei auf dem Programm. Lotus-Junior Esteban Ocon …

Carlos Sainz jun. war der dominierende Mann des ersten Rennwochenendes

Formel Renault 3.5: Auftaktsiege für Stevens und Sainz

Will Stevens (Strakka) und Carlos Sainz jun. sicherten sich die Siege in den beiden ersten Saisonrennen der Formel Renault 3.5 im Rahmen der Renault-World-Series (WSbR) in Monza. Sainz hatte schon in den …

Jolyon Palmer wird morgen von Startplatz eins aus ins Rennen gehen

Flutlicht-Pole an Palmer, Abt starker Dritter!

Jolyon Palmer holt die erste Pole-Position des Jahres der neuen GP2-Saison! Der DAMS-Pilot krallte sich mit seinem letzten Versuch in der Qualifikation von Bahrain die Bestzeit von 1:38.865 Minuten und …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo