Sternstunde in Monaco: Kirchhöfer erstmals auf GP2-Podest

, 29.05.2016

Der Deutsche Marvin Kirchhöfer steht in Monte Carlo zum ersten Mal auf dem GP2-Podest - Nach dem Start kontrollierte er Raffaele Marciello souverän

Marvin Kirchhöfer fuhr beim prestigeträchtigen GP2-Wochenende in Monte Carlo erstmals in seiner Karriere in der direkten Nachwuchsserie der Formel 1 auf das Podest. Im turbulenten Hauptrennen am Freitag erreichte der Deutsche das Ziel auf dem achten Platz. Das bedeutete die Pole-Position für den Sprint am Samstag. Da Antonio Giovinazzi nach dem Hauptrennen eine Strafe erhielt, rückte Kirchhöfer auf Rang sieben und damit auf den zweiten Startplatz für den Sprint.

Beim Start fuhren Kirchhöfer und Nobuharu Matsushita nebeneinander auf Sainte Devote zu. Kirchhöfer war außen und musste nachgeben. In der Folge zog der Japaner vorne weg und fuhr souverän zum Sieg, Kirchhöfer verteidigte Rang zwei gegen Raffaele Marciello. "Ich konnte Matsushitas Pace nicht folgen, aber Raffaele war knapp hinter mir. Er hatte aber nie eine Chance auf ein Überholmanöver", sagt der Deutsche zu seinem Rennen.

"Es war sicherlich ein sehr gutes Wochenende für mich. Ich bin zum ersten Mal in Monaco gefahren und war noch nie vorher hier! Es ist ein tolles Gefühl", schwärmt Kirchhöfer nach seinem ersten großen Erfolg vor den Augen der versammelten Formel-1-Teamchefs. "Nach dem Qualifying begann ich es zu genießen, auf dieser Strecke zu fahren. Und nach dem siebten Platz im Hauptrennen war ich für den Sprint sehr optimistisch."

Der Startplatz ist in Monte Carlo bekanntlich die halbe Miete. Im GP2-Sprint sind auch keine Boxenstopps vorgeschrieben. "Ich dachte an den Sieg, das Podium, meinen ersten GP2-Pokal und an viel Champagner", lacht das deutsche Talent. "Ich freue mich sehr über den zweiten Platz. Ich kam beim Start gut weg, konnte Matsushita in der ersten Kurve aber nicht überholen. Dann wollte ich das Auto nur noch ins Ziel bringen. Wir sind sehr glücklich mit diesem Ergebnis. Es wird sicher noch mehr kommen!"

Monte Carlo war erst Kirchhöfers zweites GP2-Wochenende. Barcelona war mit zwei 15. Plätzen ein schwieriger Auftakt. "Ich habe im Simulator trainiert, aber auf der Strecke ist es ganz anders, vor allem weil hier die Leitplanken so nahe stehen. Man kann nicht den Reset-Knopf drücken! Es ist ganz anders als im Simulator. Deswegen bin ich mit diesem guten Ergebnis so zufrieden", sagt der 22-Jährige. "Vor diesem Wochenende hatte ich mir nicht vorgestellt, dass ich auf dem Podest stehen würde."

In drei Wochen findet die Rennpremiere in Aserbaidschan statt. Kirchhöfer wird in Baku keinen Erfahrungsnachteil haben, denn der Stadtkurs ist für alle neu. "Ich habe mir noch keine Ziele gesetzt", sagt er über das nächste Rennen. "Ich versuche mich zu verbessern und besser auf das Auto einzustellen. Hoffentlich werden wir Schritt für Schritt regelmäßig Podestplätze herausholen. Ich hoffe es!"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

George Russell machte mit dem Sieg in Pau viel Boden in der Gesamtwertung gut

Formel-3-EM Pau: Russell beschert HitechGP Hattrick

Mit einem Start-Ziel-Sieg feierte George Russell auf dem 2,76 Kilometer langen Stadtkurs von Pau seinen ersten Saisontriumph in der Formel-3-Europameisterschaft 2016. Der Brite sorgte damit auch für den …

Als die weichen Reifen ins Spiel kamen, war Norman Nato eine Klasse für sich

GP2 Barcelona: Premierensieg für Norman Nato

Norman Nato hat beim Saisonauftakt auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya seinen ersten GP2-Sieg geholt, nachdem er den lange führenden Pierre Gasly kurz vor Schluss überholt hatte. Der …

Ein historischer Moment: Erstmals siegt ein Este in der Formel 3

Formel-3-EM: Nordisches Rookie-Podium in Ungarn

Das erste Rennen der Formel-3-Europameisterschaft auf dem Hungaroring endete mit einer Überraschung: Alle drei Plätze auf dem Siegertreppchen wurden von Rookies besetzt. Der Este Ralf Aron feierte …

Lance Stroll setzte sich beim Saisonauftakt auf dem Circuit Paul Ricard durch

Formel 3 EM: Lance Stroll siegt beim Saisonauftakt

Lance Stroll gelang ein optimaler Start in seine zweite Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der 17-jährige Kanadier setzte sich im ersten Rennen des Jahres auf dem 3,841 Kilometer langen …

Der Umstieg in die Formel 3 soll künftig nahtloser als bisher geschehen

FIA plant nahtloseren Übergang von Formel 4 zu Formel-3-EM

Der Automobil-Weltverband (FIA) will die Lücke zwischen den nationalen Formel-4-Serien und der Formel-3-Europmeisterschaft in Zukunft schließen. Das wurde bei einem Treffen des Motorsport-Weltrats …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo