Youngster Marciello: GP2 oder World Series?

, 09.12.2013

Raffaele Marciello hat die Qual der Wahl: Soll der 18-jährige Formel-3-Europameister in der GP2 fahren oder wird es die World Series by Renault?

Für Formel-3-Europameister Raffaele Marciello steht der Winter 2013/2014 natürlich ganz im Zeichen der wichtigen Frage, in welche Richtung sich seine motorsportliche Karriere weiterentwickeln wird. Zur Auswahl stehen dabei die GP2-Serie und die World Series by Renault. In eine dieser beiden Serien wird der 18-jährige Italiener aufsteigen, der natürlich auch 2014 von der Ferrari Driver Academy unterstützt wird.

"Wir wägen immer noch ab, was für uns das Beste ist", sagte Marciello am Wochenende in Bologna anlässlich einer Preisverleihung. "Ich denke, dass es bald eine Entscheidung geben wird." Der Youngster, der 2013 nicht weniger als 13 der 30 Rennen der Formel-3-Europameisterschaft gewann, kann sich ein Engagement in beiden Serien vorstellen. "Nach allen Test-Sessions kann ich sagen, dass ich mich in beiden Autos wohlgefühlt habe, auch wenn sie sich doch sehr unterscheiden."

Weil der GP2-Kalender und der Fahrplan der World Series by Renault in der kommenden Saison über weite Strecken gut zueinander passen, besteht rein theoretisch sogar die Möglichkeit, dass Marciello in beiden Serien antreten könnte - wenn Ferrari den Geldbeutel weit genug öffnet. Dem Nachwuchstalent selbst ist diese Entscheidung offenbar nicht ganz so wichtig: "Egal wie es ausgehen wird, ich fühle mich geehrt, dass ich in einer der beiden Kategorien fahren darf."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Mitch Evans weitere Karriere ist aktuell noch nicht gesichert

Evans: Webber-Rücktritt "hat keinen Einfluss auf mich"

Seine eigene Formel-1-Karriere hat Mark Webber mit dem Rennen in Brasilien beendet, doch das bedeutet nicht, dass er die Königsklasse für andere aus den Augen verliert. Die Arbeit mit seinem …

Carlin ist derzeit in Silverstone unterwegs und testet die Volkswagen-Motoren

Carlin testet neuen Volkswagen-Motor

Gestern wurde der brandneue Formel-3-Motor von Volkswagen seinem ersten richtigen Härtetest unterzogen. Auf der Strecke von Silverstone drehte der Brite Tom Blomqvist in einem Boliden von Carlin seine …

Palmer wechselt von Carlin zu DAMS, dem GP2-Meisterteam der Jahre 2011 und 2012

Palmer wechselt zu DAMS und greift nach dem Titel

DAMS stellt sich für die GP2-Saison 2014 - die vierte für den französischen Rennstall - neu auf. Neben dem Monegassen Stephane Richelmi, der bereits 2013 im Cockpit saß und ein weiteres …

Renault: Neben Volkswagen und Mercedes dritter Hersteller in der Formel-3-EM 2014

Formel-3-EM 2014: Renault, Oreca und Signature steigen zu

Renault gibt nach zehn Jahren Pause ein Comeback als Motorenhersteller in der Formel-3-Szene. In Zusammenarbeit mit Oreca bringt man für die Saison 2014 der Formel-3-Europameisterschaft einen brandneuen …

Ungewohnte Farben: Daniel Abt war drei Tage lang für Hilmer im Einsatz

Abt begeistert bei Hilmer

Drei erkenntnisreiche Testtage auf dem Yas Marina Circuit brachten der Mannschaft von Hilmer wichtige Erfahrung zum Saisonabschluss der GP2-Series. Auf dem Kurs, auf dem am vergangenen Wochenende auch die …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo