Erster WTCC-Sieg für Ehrlacher: "Strafe gegen Chilton hart"

, 17.07.2017

Die Zeitstrafe von Tom Chilton beschert Yann Ehrlacher in Argentinien seinen ersten Sieg - Der Rookie kann sein Glück kaum fassen und bewertet das Duell relaxt

WTCC-Rookie Yann Ehrlacher feierte in Argentinien seinen großen Durchbruch. Der Neffe von Ex-Weltmeister Yvan Muller sicherte sich für das Eröffnungsrennen seine erste Pole-Position. Dann hatte der Franzose auch einen guten Start, aber Tom Chilton griff in der ersten Runde an. Es kam zu einer leichten Berührung und der Brite war vorne. Ehrlacher verteidigte seinen zweiten Platz nach hinten, doch er hatte Glück. Chilton erhielt für seinen Rempler eine Zeitstrafe von fünf Sekunden.

Ehrlacher fuhr zwar als Zweiter ins Ziel. Sein Rückstand auf Chilton wuchs nicht mehr als auf dreieinhalb Sekunden an. Die Zeitstrafe warf Chilton auf den vierten Platz zurück. Ehrlacher wurde über Funk mitgeteilt, dass er gewonnen hat. Für das private RC-Motorsport-Team war der Sieg ein großer Erfolg. Außerdem stellte Ehrlacher unter Beweis, dass der alte Lada Vesta immer noch konkurrenzfähig ist.

Der Sieg in Termas de Rio Hondo war der vierte für den Vesta. Zweimal gewann im Vorjahr Gabriele Tarquini und einmal Nicky Catsburg. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, mit Fahrern wie Tiago und den anderen in der Pressekonferenz zu sitzen", sagt der 21-jährige Ehrlacher überwältigt. "Seit ich auf der Welt bin, verfolge ich ihre Rennen. Dass ich jetzt mit ihnen gemeinsam in einem Raum sitzen darf, ist einfach unglaublich."

Nach einem schwierigen Saisonauftakt zeigte Ehrlacher zuletzt einige solide Rennen, die er in den Top 10 beenden konnte. Dass er plötzlich an der Spitze des Feldes fuhr, kam völlig überraschend. Wie hat er den Zweikampf mit Chilton gesehen? "In den ersten Kurven war ich vorne, aber dann hat er mich in der Bremszone leicht im Heck berührt. Ich finde, die Fünf-Sekunden-Strafe gegen ihn ist etwas hart, aber so ist es nun mal."

Chilton war im Anschluss an das Eröffnungsrennen mit der Entscheidung der Rennkommissare nicht einverstanden. "Das wäre nicht passiert, wenn er mir mehr Platz gelassen hätte. Aber wir haben uns berührt. Ich habe sein Rennen nicht beendet und es gab auch keine Schäden. Es sind Tourenwagenrennen, ich sehe es 50:50. Ich finde die Strafe von fünf Sekunden extrem hart." Die Rennkommissare blieben bei ihrem Urteil.

Das war das Glück für Ehrlacher: "Es ist gut für mich, aber so ist es bei Tourenwagen. Es gibt immer Berührungen. Sicher war ich glücklich, als mir mein Ingenieur über seine Strafe berichtete. Aber beim nächsten Mal will ich ein Rennen gewinnen, in dem ich als Erster über die Ziellinie fahre." Im Hauptrennen hielt Ehrlacher Ex-Weltmeister Rob Huff im Münnich-Citroen in Schach und wurde Achter.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Norbert Michelisz feierte in Argentinien seinen zweiten Saisonsieg

WTCC Argentinien: Honda-Doppelsieg im Hauptrennen

Im WTCC-Hauptrennen in Termas de Rio Hondo (Argentinien) behielt Honda die Oberhand vor Volvo. Norbert Michelisz holte sich ohne Stallorder vor seinem Teamkollegen Tiago Monteiro seinen zweiten Saisonsieg. …

Lada-Pilot Yann Ehrlacher feierte seinen ersten Sieg in der Tourenwagen-WM

WTCC Argentinien: Ehrlacher gewinnt durch Chilton-Strafe

Yann Ehrlacher fährt beim Eröffnungsrennen der Tourenwagen-WM in Termas de Rio Hondo zwar als Zweiter ins Ziel, aber der Lada-Pilot durfte in Argentinien über seinen ersten WTCC-Sieg jubeln. Tom Chilton …

Nicky Catsburg eroberte seine erste Pole-Position der Saison

WTCC Argentinien: Volvo-Fahrer Catsburg erobert Pole

Das Duell Honda gegen Volvo setzte sich auch zu Beginn der zweiten WTCC-Saisonhälfte in Argentinien fort. In einem spannenden Qualifying behielt das schwedische Polestar-Team die Oberhand. Nicky Catsburg …

Tiago Monteiro geht als Tabellenführer in die zweite Saisonhälfte

Monteiro vs. Björk: Das WTCC-Duell geht in …

Die erste Hälfte der Tourenwagen-Weltmeisterschaft ist absolviert und die WM ist so spannend wie lange nicht mehr. Honda-Pilot Tiago Monteiro hat vier Punkte Vorsprung auf Volvo-Ass Thed Björk. Nur 37 Zähler …

Ex-Weltmeister Rob Huff wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg

Rob Huff hofft in Termas auf ersten Saisonsieg

Citroen-Pilot Rob Huff galt vor der Saison als Geheimtipp für den WTCC-Weltmeistertitel 2017, doch kurz vor Saisonhalbzeit wartet der Brite noch auf seinen ersten Sieg. Fünfmal stand der Münnich-Fahrer schon …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo