Hyundai: Motoren-Upgrade in Finnland?

, 10.04.2014

Hyundai arbeitet derzeit an einem Upgrade des Motors, doch bevor man den Homologations-Joker zieht, will man sich erst der Verbesserungen sicher sein

In Mexiko konnte Hyundai den ersten Podestplatz seit dem werksseitigen Einstieg in die Rallye-Weltmeisterschaft einfahren, doch das reicht Teamchef Michel Nandan noch lange nicht. Der i20 WRC soll noch konkurrenzfähiger werden, dafür arbeitet der Hersteller derzeit an einem Motoren-Upgrade, das noch in dieser Saison eingeführt werden soll.

Schon in diesem Monat sollen die ersten Testfahrten mit dem neuen Antrieb durchgeführt werden, wie der Franzose bei 'wrc.com' verrät: "Wir sollten in zwei oder drei Wochen mit ein paar richtigen Tests anfangen. Dort muss gecheckt werden, ob die Performance und auch die Zuverlässigkeit stimmen." Doch das braucht so seine Zeit, daher rechnet Nandan nicht vor Mitte der Saison mit der Einführung des Upgrades.

Angestrebt ist daher ein Einsatz bei der Finnland-Rallye Anfang August. Um die Änderungen vorzunehmen, nutzt das Team einen Homologations-Joker von der FIA. Doch wenn der Joker erst einmal eingesetzt ist, dann muss man auch bei der Spezifikation bleiben. "Wir müssen uns erst sicher sein, bevor wir den Joker einsetzen, weil wir es dann nicht mehr rückgängig machen können", bittet Nandan um Geduld.

Neben dem Motor wird derzeit auch am Chassis und an der Aufhängung des i20 gearbeitet und dabei kleine Fortschritte erzielt: "Normalerweise haben wir mit jeder Entwicklung an der Aufhängung und der Dämpfer einen kleinen Schritt in Sachen Performance gesehen, daher denke ich, dass wir einen guten Fortschritt bis zum Ende des Jahres machen können", so Nandan weiter, "das ist der Plan."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

In Mexiko holte Thierry Neuville den ersten Podestplatz für den Hyundai i20 WRC

Hyundai: In Portugal erstmals mit drei Autos am Start

Ende Januar gab Hyundai bei der Rallye Monte Carlo ein Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Setzte man bei der "Monte" und auch bei den darauffolgenden Rallyes in Schweden und Mexiko lediglich …

Thierry Neuville fuhr bei der Rallye Mexiko mit dem Hyundai i20 WRC auf Platz drei

Hyundais Einstieg nötigt Volkswagen Respekt ab

Hyundai war bei seinem Einstieg in der Rallye-Weltmeisterschaft Anfang 2014 in einer undankbaren Situation, denn der Vergleich mit Volkswagen drängte sich auf. Mit den Wolfsburgern war ein Jahr zuvor …

Hayden Paddon wird sieben WRC-Läufe für Hyundai fahren

Hyundai stockt auf: Paddon ab Italien als dritter …

Aus zwei mach drei: Nachdem Hyundai bereits für die Rallye Portugal den Einsatz von drei Autos für Thierry Neuville, Juhu Hänninen und Dani Sordo bestätigt hatte, werden bei der Rallye …

In Portugal Anfang April wird Hyundai erstmals drei Boliden einsetzen

Hyundai setzt in Portugal drei Autos ein

Hyundai weitet die Aktivitäten in der Weltmeisterschaft aus und wird bei der Rallye Portugal (3. bis 6. April) drei Autos einsetzen. Neben Nummer-1-Fahrer Thierry Neuville wird Juho Hänninen den …

Hyundai zeigte in Schweden zeitweise, welches Potenzial im i20 WRC steckt

Produktive Rallye: Hyundai mit beiden Autos im Ziel

Nachdem das Debüt von Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft bei der Rallye Monte Carlo mit einem Doppelausfall am ersten Tag ein Fehlschlag wurde, kamen Thierry Neuville und Juho Hänninen bei der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo