Rallye Dakar: Al-Attiyah schlägt eindrucksvoll zurück

, 05.01.2015

Mit einer souveränen Bestzeit auf der zweiten Etappe erobert Nasser Al-Attiyah die Gesamtführung bei der Rallye Dakar - Technische Probleme für Robby Gordon

Nasser Al-Attiyah (Mini) hat zweite Etappe der Rallye Dakar 2015 souverän gewonnen. Nachdem er gestern seinen Tagessieg bei der Auftaktetappe durch eine Zeitstrafe verloren hatte, gab der Gesamtsieger des Jahres 2011 heute auf der Strecke die richtige Antwort. Al-Attiyah bestimmte das Geschehen von den ersten Metern an und hatte im Ziel des 518 Kilometer langen Abschnitts zwischen Villa Carlos Paz und San Juan einen Vorsprung von 8:30 Minuten auf Giniel de Villers (Toyota).

Durch diesen überlegenen Tagessieg übernahm Al-Attiyah auch die Führung in der Gesamtwertung, zumal Orlando Terranova (Mini), der gestern Sieg und Führung von Al-Attiyah geerbt hatte, heute mehr als 24 Minuten auf den Katarer verlor. Dadurch fiel der Argentinier auch in der Gesamtwertung weit zurück. Dort ist nun de Villers, der vom deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz navigiert wird, mit einem Rückstand von 7:42 Minuten erster Verfolger Al-Attiyahs.

Der längste Tagesabschnitt der diesjährigen Dakar führte zunächst über steinige Straßen über Berge mit bis zu 2.000 Metern Höhe, bevor im zweiten Abschnitt der Etappe flacheres und sandiges Gelände auf die Teilnehmer wartete. Temperaturen von an die 40 Grad Celsius forderten Mensch und Maschinen.

Diese Hitze wurde, wie schon im vergangenen Jahr, Robby Gordon (Gordini) zum Opfer. Schon vor dem ersten Checkpoint überhitzten an seinem Fahrzeug die Bremsen. Gordon stand fast 50 Minuten lang still, ehe er seine Fahrt fortsetzen konnte. Ein frühere Rückschlag für den US-Amerikaner, der seinem Traum vom Dakar-Sieg bisher erfolglos hinterherläuft.

Titelverteidiger Joan "Nani" Roma (Mini), der gestern durch Motorenprobleme an seinem Fahrzeug schon alle Chancen auf den Gesamtsieg eingebüßt hatte, ging heute wieder ins Rennen, fuhr jedoch zurückhaltend und konzentriert sich nun offenbar schon auf die Unterstützerrolle für seine X-raid-Teamkollegen. Den zweiten Checkpoint erreichte Roma mit einem Rückstand von über 20 Minuten auf die Spitze.

Weitere Informationen und Ergebnisse folgen an dieser Stelle!

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Giniel de Villers und Dirk von Zitzewitz starteten stark in die Rallye Dakar

De Villiers und von Zitzewitz Zweite auf der "Hammer-Etappe"

Über fünf Stunden Schwerstarbeit - und der Lohn? Platz zwei in Tages- und Gesamtwertung. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz haben mit ihrem Toyota Hilux auf der längsten Etappe der Rallye …

Joan Barreda Bort dominierte die zweite Etappe der Rallye Dakar

Rallye Dakar: Barreda Bort übernimmt das Kommando

Joan Barreda Bort (Honda) hat mit einer Bestzeit auf der zweiten Etappe der Rallye Dakar 2015 die Führung in der Motorradwertung übernommen. Der Spanier absolvierte die 518 Kilometer …

Orlando Terranova erbte den Sieg bei der ersten Etappe der Rallye Dakar

Zeitstrafe für Al-Attiyah bringt Terranova den Tagessieg

Nasser Al-Attiyah (Mini) hat seinen Sieg bei der ersten Etappe der Rallye Dakar am grünen Tisch verloren. Nach Ende der ersten Wertungsprüfung von Buenos Aires nach Villa Carlos Paz erhielt der …

Joan "Nani" Roma blieb kurz nach dem Start mit seinem Mini stehen

Rallye Dakar: Al-Attiyah gewinnt Auftakt - Drama für Roma

Schon nach der ersten Etappe der Rallye Dakar 2015 steht fest, dass Joan "Nani" Roma seinen Titel in der Autowertung nicht verteidigen wird. Wenige Kilometer nach dem Start der ersten Etappe musste der …

Joan "Nani" Roma hat sich intensiv auf die Wüstenprüfung in Südamerika vorbereitet

"Körperlich hart": Roma fürchtet Kurs auf 4.000 Höhenmetern

Das Abenteuer geht los: Nur noch einen Tag bis zur Rallye Dakar 2015 - der härtesten Rallye der Welt. Mini und das X-raid-Team gehen mit insgesamt neun Fahrzeugen an den Start, darunter die …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo