Rallye Dakar: Barreda Bort festigt Führung mit Tagessieg

, 07.01.2015

Joan Barreda Bort feiert bei der Rallye Dakar am vierten Tag zweiten Etappensieg und festigt die Gesamtführung - Der Österreicher Matthias Walkner verliert Zeit

Honda-Speerspitze Joan Barreda Bort verteidigte die Gesamtführung der Rallye Dakar auch auf der vierten Etappe von Chilecito nach Copiapo. Der Spanier holte Hauptkonkurrent Marc Coma (KTM) rasch ein. Im letzten Drittel der Etappe, die durch die berüchtigten Dünen von Copiapo führten, waren die beiden Topfavoriten auf den Gesamtsieg alleine auf weiter Flur. Im Tagesziel hatte Barreda Bort 1:59 Minuten auf Coma herausgefahren. Das entsprach dem Startintervall zu Beginn des Tages, das der Honda-Pilot zufahren konnte. Der Österreicher Matthias Walkner (KTM) hatte auf der Fahrt nach Chile Probleme und verlor mehrere Minuten.

Am Mittwoch verließ der Dakar-Tross Argentinien und machte sich Richtung Chile auf. Zunächst musste eine knapp 600 Kilometer lange Verbindungsstrecke gefahren werden. Dabei kletterten die Teilnehmer erstmals die Anden hoch bis auf 4.800 Höhenmeter. Beim Paso San Francisco wurde die Grenze passiert. Die eigentliche Wertungsstrecke startete schließlich in Chile und betrug 315 Kilometer. Nachdem zunächst enge, steinige Pfade gemeistert werden mussten, ging es in die Atacama-Wüste und am Ende warteten die gewaltigen Dünengürtel von Copiapo.

Mit seinem zweiten Tagessieg baute Barreda Bort seinen Vorsprung auf Coma auf 12:49 Minuten aus. Der Titelverteidiger verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz. Das Ergebnis der vierten Etappe bedeutet auch, dass Barreda Bort am Donnerstag als Erster starten wird und seine Navigationskünste unter Beweis stellen muss, während Coma theoretisch nur aufschließen muss und damit Zeit aufholen könnte - so wie es Barreda Bort am Mittwoch getan hat.

Die beiden Topfavoriten sind nun auch in der Gesamtwertung voran, denn Paolo Goncalves (Honda) büßte heute eine knappe Viertelstunde ein und hat nun als Dritter 20:29 Minuten Rückstand. Ruben Faria (KTM) machte eine Position gut und verbesserte sich auf Rang vier. Auf den Plätzen fünf bis sieben folgen die KTM-Fahrer Jordi Viladoms, Paolo Quintanilla - heute starker Dritter - und Toby Price.

Der Österreicher Walkner musste am Mittwoch die Strecke eröffnen, wurde aber von den erfahrenen Topleuten rasch eingeholt und hatte zwischen den Wegpunkten fünf und sechs Schwierigkeiten. Insgesamt verlor der Dakar-Neuling im Laufe der vierten Etappe fast 23 Minuten. Dadurch fiel Walkner in der Gesamtwertung vom dritten auf den achten Rang zurück. Besser meisterte die Spanierin Laia Sanz (Honda) die vierte Etappe, denn sie glänzte mit der achtbesten Tageszeit.

Am Donnerstag zieht der Dakar-Tross von Copiapo Richtung Antofagasta entlang des Pazifik weiter. Auf dem Programm stehen schwierige 458 gewertete Kilometer.

Weitere Informationen in Kürze

Ergebnis der vierten Etappe (Top 10):

01. Joan Barreda Bort (Honda) - 3:27:28 Stunden

02. Marc Coma (KTM) +1:59 Minuten

03. Pablo Quintanilla (KTM) +2:49

04. Jordi Viladoms (KTM) +10:44

05. Ruben Faria (KTM) +10:55

06. Javier Pizzolito (Honda) +11:29

07. Alain Duclos (Sherco) +12:51

08. Laia Sanz (Honda) +13:48

09. Stefan Svitko (KTM) +13:51

10. Michael Metge (Yamaha) +14:32

Gesamtwertung nach vier Etappen (Top 10):

01. Joan Barreda Bort (Honda) - 13:10:33 Stunden

02. Marc Coma (KTM) +12:49 Minuten

03. Paolo Goncalves (Honda) +20:29

04. Ruben Faria (KTM) +23:05

05. Jordi Viladoms (KTM) +24:51

06. Paolo Quintanilla (KTM) +30:42

07. Toby Price (KTM) +32:05

08. Matthias Walkner (KTM) +33:28

09. Alain Duclos (Sherco) +36:31

10. Helder Rodrigues (Honda) +39:05

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Der Toyxota Hilux präsentiert sich im Gelände stärker als noch vor 12 Monaten

"Pfadfinder" Zitzewitz bleibt Zweiter bei der Dakar

Atacama, da sind wir! Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz haben ihren zweiten Platz bei der Rallye Dakar auf einer weiteren fordernden Etappe gefestigt. Auf dem Teilstück zwischen Chilecito in …

Nasser Al-Attiyah hat bei der Rallye Dakar weiterhin alles unter Kontrolle

Rallye Dakar: Nasser Al-Attiyah gewinnt auch vierte Etappe

Nasser Al-Attiyah (Mini) führt die Rallye Dakar auch nach der vierten Etappe an. Der Gesamtsieger von 2011 holte sich auf dem Weg von Chilecito nach Copiapo seinen zweiten Tagessieg in diesem Jahr, …

Motorrad-Fahrer Michal Hernik (Nummer 82) starb auf der dritten Etappe der "Dakar"

Motorrad-Pilot Michal Hernik stirbt auf dritter Dakar-Etappe

Tragisches Ereignis auf der dritten Etappe: Die Rallye Dakar 2015 wird von einem Todesfall überschattet. Der polnische Motorrad-Fahrer Michal Hernik wurde auf dem dritten Teilstück der …

Der Österreicher Matthias Walkner (KTM) war auf der dritten Etappe der Schnellste

Rallye Dakar: Erster Etappensieg für Matthias Walkner

Matthias Walkner sorgte auf der dritten Etappe der Rallye Dakar 2015 für eine faustdicke Überraschung. Auf den 220 Kilometern zwischen San Juan und Chilecito fuhr der Österreicher im Sattel …

Orlando Terranova aus dem X-raid-Team war auf Etappe drei nicht zu schlagen

Rallye Dakar: Terranova Schnellster bei erster …

Orlando Terranova (Mini) ist der Sieger der dritten Etappe der Rallye Dakar 2015 in Südamerika. Auf den 284 Wertungsprüfungskilometern zwischen San Juan und Chilecito war der Lokalmatador aus …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo