Shakedown-Bestzeit: Mikkelsen setzt erstes Zeichen in Wales

, 13.11.2014

Andreas Mikkelsen (Volkswagen) markiert beim Shakedown zum WRC-Saisonfinale die Bestzeit vor seinen beiden Teamkollegen - Robert Kubica Vierter

Am Freitagmorgen beginnt in Wales die erste Wertungsprüfung der Rallye Großbritannien, dem Saisonfinale der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Volkswagen steht sowohl in der Herstellerwertung als auch in der Fahrerwertung - mit Sebastien Ogier - bereits als Weltmeister fest. Auch die WM-Ränge zwei und drei für Ogiers Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen sind in trockenen Tüchern.

Entsprechend unbelastet kann Volkswagen auf den walisischen Schotterpisten agieren. Am Donnerstag untermauerten die Wolfsburger ihre Performance aus dem bisherigen Saisonverlauf: Mikkelsen fuhr auf der 3,32 Kilometer langen Shakedown-Prüfung die Bestzeit. Ogier und Latvala lagen als Zweit- beziehungsweise Drittschnellster jeweils 0,3 Sekunden hinter dem jungen Norweger zurück.

Erster Volkswagen-Verfolger war Robert Kubica im Ford Fiesta RS WRC von M-Sport. Der Pole war unterm Strich 0,9 Sekunden langsamer als Mikkelsen. Ford-Privatier Ott Tänak komplettierte mit exakt einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit die Top 5.

Die beiden Lokalmatadoren Kris Meeke (Citroen) und Elfyn Evans (M-Sport-Ford) reihten sich zeitgleich auf den Positionen sechs und sieben ein. M-Sport-Pilot Mikko Hirvonen begann die letzte Rallye seiner WRC-Karriere auf Position acht. Die Top 10 wurden von Hayden Paddon (Hyundai) und Mads Östberg (Citroen) vervollständigt.

Ergebnis Shakedown (Top 10):

01. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) - 2:01,3 Minuten

02. Sebastien Ogier (Volkswagen) +0,3 Sekunden

03. Jari-Matti Latvala (Volkswagen) +0,3

04. Robert Kubica (Ford) +0,9

05. Ott Tänak (Ford) +1,0

06. Kris Meeke (Citroen) +1,1

07. Elfyn Evans (Ford) +1,1

08. Mikko Hirvonen (Ford) +1,2

09. Hayden Paddon (Hyundai) +1,9

10. Mads Östberg (Citroen) +1,9

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Abschied: Mikko Hirvonen mit Boss Malcolm Wilson und Beifahrer Jarmo Lehtinen

Stimmen der Kollegen zum Hirvonen-Abschied

Die WRC-Karriere von Mikko Hirvonen geht an diesem Wochenende mit der Rallye Großbritannien in Wales zu Ende. Der 34-Finne freut sich schon sehr darauf, künftig mehr Zeit mit seiner Familie zu …

Robert Kubica bewegt sich in Wales auf großteils unbekanntes Terrain

Kubica: Wales praktisch völliges Neuland

Robert Kubica hat in diesem Jahr große Fortschritte auf Schotter gemacht, besonders beim letzten WRC-Event in Spanien konnte der M-Sport-Fahrer überzeugen. Doch natürlich unterscheiden sich …

Sebastien Ogier kann nach der Titelverteidigung befreit auffahren

Krönender Abschluss für Volkswagen in Wales

Mit offenem Visier in die abschließende Rallye des Jahres: Die Volkswagen-Duos Sebastien Ogier/Julien Ingrassia, Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila und Andreas Mikkelsen/Ola Floene teilen vor der Rallye …

Hirvonen und Lehtinen werden nur noch eine WRC-Rallye bestreiten

Hirvonen und der Rücktritt: "Es war an der Zeit"

In gut einer Woche endet in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) eine Ära: die des Mikko Hirvonen. Nach 13 Jahren hängt der Finne nach der Rallye Großbritannien (13. bis 16. November) seinen …

Mikko Hirvonen hängt den Rallye-Helm am Saisonende an den Nagel

Hirvonen tritt am Ende der Saison zurück

Mikko Hirvonen beendet seine Karriere in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und tritt am Ende der Saison zurück. Das gab der 34-Jährige auf seiner persönlichen Internetseite bekannt. Die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo