Audi startet mit zwei Pole-Positions in die GT-Masters-Saison

, 25.04.2014

Kelvin van der Linde und Rene Rast erobern in Oschersleben zweimal die Pole-Position - Audi und Porsche trennen im engen Qualifying nur 0,002 Sekunden

Das Audi-Duo Kelvin van der Linde und Rene Rast startet in Oschersleben mit einer perfekten Ausgangslange in die GT-Masters-Saison 2014. Die beiden Abt-Teamkollegen holten sich im R8 die Pole-Position für die beiden Rennen beim Saisonstart der "Liga der Supersportwagen" am Samstag und Sonntag. Newcomer van der Linde gelang damit ein perfekter Einstand im GT-Masters. Der erst 17-jährige Schüler aus Südafrika ist der jüngste Polesetter in der Geschichte der Serie.

Van der Linde sicherte sich den ersten Startplatz für das Rennen am Samstag in einem spannenden Qualifying. Zweimal setzte sich der Audi-Pilot an die Spitze, wurde aber jeweils von Maximilian Buhk (HTP-Mercedes) und von Robert Renauer (Herbeth-Porsche) geschlagen. Im dritten Anlauf reichte es für van der Linde dann zur Pole-Position, doch die fiel denkbar knapp aus: Christian Engelhart (Schütz-Porsche) unternahm nochmals einen Angriff auf den besten Startplatz, musste sich aber dem Audi-Piloten schließlich um knappe 0,002 Sekunden geschlagen geben. Renauer und Buhk starten am Samstag aus der zweiten Reihe. Die zwei Audi R8 von Florian Stoll (APR) und Stefan Wackerbauer (Abt) teilen sich Startreihe drei.

Van der Linde der jüngste GT-Masters-Polesetter

"Wir hatten schon ein prima Freies Training und das Team hat mir ein sehr gutes Auto für das Qualifying hingestellt", freut sich van der Linde über den guten Einstand. "Rene ist mit unserem Audi auch für das zweite Rennen auf die Pole-Position gefahren. Für die kommenden zwei Tage könnte es kaum besser für uns aussehen. Auch über die Distanz war unser Audi heute im Training sehr stark. Wenn wir es morgen sicher durch die erste Runde schaffen, können wir ein richtig gutes Rennen haben."

Im Qualifying für das Rennen am Sonntag legte van der Lindes Teamkollege Rast nach, den ersten Startplatz musste sich der Audi-Pilot aber hart erkämpfen. Rast lieferte sich ein enges Duell um den ersten Startplatz mit seinem Abt-Kollegen Nicki Thiim und konnte sich schließlich durchsetzen. In der letzten Qualifying-Runde sprengte Ex-Champion Peter Kox (Blancpain-Lamborghini) das Audi-Duo in der ersten Startreihe und stellte seinen Gallardo in die erste Startreihe. Aus der zweiten Reihe gehen am Sonntag Thiim sowie Dominik Baumann (Schubert) im schnellsten BMW Z4 ins Rennen. Dahinter starten Jaap van Lagen (Schütz-Porsche) und Jens Klingmann (Schubert-BMW).

Dreher von Heinz-Harald Frentzen

"Wir können sehr zufrieden sein", so Rast nach seiner ersten Pole-Position im GT-Masters. "Beim Test hier haben wir schon eine sehr gute Abstimmung herausgefahren und im Qualifying ist mir eine sehr gute Runde gelungen. Ein großes Lob muss ich meinem Teamkollegen Kelvin aussprechen. Er ist erst 17, kennt das Auto nicht und fährt hier auf die Pole. Das ist schon eine gute Leistung."

Eine Herausforderung liegt vor dem ehemaligen Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen, der in einem Mercedes SLS AMG von HTP am Sonntag von Position 17 startet. Beim Versuch, seine Rundenzeit zu verbessern drehte sich Frentzen von der Strecke und musste das Qualifying vorzeitig beenden. Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Markus Winkelhock (Abt-Audi) startet am Sonntag von Startplatz neun, der ehemalige DTM-Pilot Maro Engel (Rowe-Mercedes) beendete sein erstes Qualifying im GT-Masters auf Rang 16.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Der Phoenix-Audi startete mit einem Sieg in die neue VLN-Saison

Phoenix-Audi gewinnt VLN-Saisonauftakt

Die neue Saison der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ist eröffnet. Am Samstag fand die 60. ADAC Westfahlenfahrt auf der berühmten Nordschleife statt. Im Ziel jubelten Marc Basseng, …

Pierre Kaffer darf beim Eifelklassiker einen Podiumsplatz anpeilen

Kaffer bestreitet 24-Stunden-Rennen mit Audi-Topteam

Langstrecken- und GT-Spezialist Pierre Kaffer wird in diesem Jahr mit siegfähigem Material auf der Nürburgring-Nordschleife fahren. Der gebürtige Eifelaner startet mit der Audi-Race-Experience …

Christopher Mies setzte sich beim Start durch und legte die Basis für den Sieg

Souveräner Audi-Sieg von Mies/Rast auf dem Sachsenring

Christopher Mies und Rene Rast waren im ersten Lauf des ADAC GT-Masters auf dem Sachsenring nicht zu schlagen. Das Audi-Duo fuhr mit einer souveränen Vorstellung als erste Fahrerpaarung in der Saison …

Christopher Mies eroberte die Pole-Position für das Rennen am Samstag

Audi und BMW teilen sich erste Startplätze

Audi und BMW teilen sich die ersten beiden Startplätze beim dritten ADAC GT-Masters-Wochenende der Saison auf dem Sachsenring. Christopher Mies fuhr mit seinem Audi R8 auf den ersten Startplatz für …

Die Titelverteidiger waren wieder bestes Audi-Team, allerdings nur auf Rang fünf

Audis Kundenteams: Leere Hände, dreimal Kleinholz

Die Kundenteams von Vorjahressieger Audi erlebten 2013 eine der härtesten Ausgaben der 24 Stunden auf dem Nürburgring. Heftige Niederschläge zwangen die Rennleitung in der Nacht zu einer …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo