Party-Unfall & Verbrennungen: Lorenzo sagt RoC-Teilnahme ab

, 19.11.2015

Der Motorrad-Weltmeister gibt auf Anraten der Ärzte Forfait für das Londoner Showevent und wird durch die Bahnrad-Legende Chris Hoy erstetzt

Die 2015er Ausgabe des Race of Champions im Londoner Olympiastadion muss ohne Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo auskommen. Wie die Organisatoren des Showevents am Donnerstag bekanntgeben, sagte der Spanier seine Teilnahme aufgrund leichter Verbrennungen an den Beinen, die er sich bei den Feierlichkeiten zu seinem MotoGP-Titelgewinn auf Mallorca zuzog, ab. "Ich bin wirklich traurig", bedauert Lorenzo und ärgert sich über sein Pech: "Ich hatte gehofft, es würde heilen."

Die Ärzte rieten Lorenzo von einem Start ab, da das Schwitzen unter dem Overall möglicherweise Komplikationen hervorgerufen hätte. Eine weitere Aussage des 28-Jährige muss infolge seines umstrittenen WM-Erfolgs über Publikumsliebling Valentino Rossi vor gut zwei Wochen erstaunen: "Ich weiß, ich hätte tolle Unterstützung der Fans genossen", wird Lorenzo in einer Pressemitteilung zitiert und verspricht mit Blick auf 2016: "Ich versuche alles, um stattdessen im nächsten Jahr dabei zu sein."

Ersetzt wird Lorenzo im Teamwettbewerb am Freitag durch die britische Bahnrad-Legende und Neo-Rennfahrer Chris Hoy, der im so genannten "All-Star-Team" an der Seite des französischen Formel-1-Piloten Romain Grosjean ins Lenkrad greifen wird. Der mehrfache Olympiasieger gewann kürzlich die LMP3-Wertung in der European Le-Mans-Series (ELMS), deren sportlicher Wert jedoch überschaubar ist. Hoy plant in der kommenden Saison einen Start bei den 24 Stunden von Le Mans.

Über die unverhoffte Chance freut er sich: "Ich hätte nicht erwartet, so schnell gegen die echten Profis anzutreten, aber ich gebe mein Bestes." Für den Einzelwettbewerb am Samstag werden noch am heutigen Donnerstag Bradley Philpot und Des Foley den vakanten Startplatz ausfahren. Die beiden Amateurrennfahrer setzen sich bei einem Social-Media-Voting durch, bei dem Fans ihrer Gunst Ausdruck verliehen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

22 Piloten kämpfen in Macao um den Weltpokal des GT3-Sports

Vorschau GT-World-Cup Macao: Das große Finale

Das GT-Rennen auf dem Guia-Circuit in Macao war schon in den vergangenen Jahren einer der Höhepunkte der GT3-Saison, doch 2015 ist der Sieg dort noch mehr wert, denn die Veranstaltung wurde vom …

Die Charakteristik der Nordschleife bleibt durch die Maßnahmen erhalten

Grünes Licht für Sicherheits-Maßnahmen an der Nordschleife

Der Automobil-Weltverband FIA hat den Weg frei gemacht für die Verlängerung der turnusgemäß auslaufenden Strecken-Lizenz der Nürburgring-Nordschleife um weitere drei Jahre. Nach der …

Die Tempolimits auf der Nordschleife sollen 2016 abgeschafft werden

Nürburgring-Boss: "Tempolimits werden 2016 Geschichte sein"

Im nächsten Jahr darf auf der Nürburgring-Nordschleife wieder uneingeschränkt Gas gegeben werden. Mit einem Maßnahmenkatalog wollen die Streckenbetreiber dafür sorgen, dass die …

Jenson Button ist die neueste Verpflichtung für das Race of Champions 2015

ROC 2015: Sechs Formel-1-Stars greifen in London an

Am vorletzten November-Wochenende steht der Motorsport wieder ganz im Zeichen des Race of Champions (ROC). Im ehemaligen Olympiastadion in London werden sich zahlreiche prominente Fahrer und Fahrerinnen aus …

Die neuen GT3-Fahrzeuge werden teurer als ihre Vorgänger

Kostenexplosion in der GT3: Teams schlagen Alarm

Eine neue Generation von Fahrzeugen, verkappte Werkseinsätze bei den großen Rennen und ein immer intensiverer Wettbewerb bei den Boxenstopps - das alles treibt die Kosten in der GT3-Kategorie nach …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo