VLN startet mit vollem Feld in die neue Saison

, 21.03.2015

240 Teams haben sich für die 39. Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring eingeschrieben - Saisonstart auf der Nordschleife am 28. März

Die 39. Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring wirft ihre Schatten voraus. Am 28. März startet die einzigartige Nordschleifen-Rennserie mit der 61. Westfalenfahrt in das Motorsportjahr 2015. Und das Interesse der Teilnehmer ist ungebrochen. Mehr als 240 Teams und Fahrer haben sich in die Meisterschaft eingeschrieben. Die Anzahl liegt sogar leicht über dem Vorjahresniveau, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Langstreckenmeisterschaft in diesem Jahr erstmalig international ausgeschrieben ist. Mit diesem Status haben nun auch ausländische Teilnehmer die Gelegenheit, bei der Vergabe der Preisgelder ein Wörtchen mitzureden.

"Die Einschreibungen sind ein wichtiger Gradmesser und untermauern die Verbundenheit der Teilnehmer mit unserer Serie", erklärt VLN-Serienchef Karl Mauer. "Man darf daraus allerdings nicht den Trugschluss ziehen, dass bei jedem Rennen nun 200 Fahrzeuge am Start sein werden. Viele Teams schreiben sich mit mehreren Fahrern in die Meisterschaft ein; auf der anderen Seite ist die Einschreibung nicht verpflichtend um bei den Rennen zu starten. Ich wäre zufrieden, wenn wir die Saison 2015 zahlenmäßig ähnlich erfolgreich abschließen, wie das vergangene Jahr."

Die VLN umfasst auch 2015 zehn Rennen auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife. Die Distanz beträgt jeweils vier Stunden. Einzige Ausnahme bildet das 6-Stunden-Ruhr-Pokal-Rennen am 5. September. Im Schnitt waren im vergangenen Jahr 174 Fahrzeuge mit von der Partie. 1.035 Fahrer aus 39 Nationen fuhren auf Rennfahrzeugen von 27 unterschiedlichen Automobilherstellern.

Die Bandbreite der eingeschriebenen Fahrzeuge 2015 reicht vom seriennahen Tourenwagen bis hin zum ausgewachsenen GT3-Boliden. Aus der Langstreckenmeisterschaft nicht mehr wegzudenken: Die Cup-Klassen von BMW, Opel, Porsche und Toyota, die mit packender Markenpokal-Rennaction nicht selten für das Salz in der Suppe sorgen. Familienfreundlichkeit wird in der Langstreckenmeisterschaft groß geschrieben.

Tickets für die geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs, den Besuch im Fahrerlager und der Startaufstellung sind für 15 Euro an den Tageskassen erhältlich. Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt. Rund um die Nordschleife ist das Erlebnis "Grüne Hölle" kostenlos. Hinzu kommt eine einmalige Tages-Parkgebühr von fünf Euro je Fahrzeug am Grand-Prix-Kurs und der Nordschleife, die der Rennstreckenbetreiber in diesem Jahr erstmalig erhebt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Im Trainingslager in Katar machten sich Sven Müller und Connor de Phillippi fit

Markenpokal und Langstrecke für die Porsche-Junioren

In der Motorsportsaison 2015 fördert Porsche insgesamt drei Nachwuchsrennfahrer als Porsche-Junioren: Connor de Phillippi, Sven Müller und Matteo Cairoli werden mit ihren Teams im Porsche-Supercup …

Die Rundstrecken-Challenge Nürburgring beginnt mit dem

RCN: Start der 35. Saison steht bevor

"Preis der Erftquelle" heißt die erste Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2015. Wenn der Wettergott in der Eifel es zulässt, wird die GT und Tourenwagen-Breitensportserie …

Nissan wird auch 2015 im GT-Masters vertreten sein

MRS bringt Nissan GT-R zurück in das GT-Masters

Nissan ist zurück im GT-Masters. Das neue Nissan-Kundenteam MRS GT-Racing bringt ab dem Saisonstart am 24. bis 26. April in Oschersleben zwei Exemplare des rund 550 PS starken Nissan GT-R in der "Liga …

GT Corse war mit dem Ferrari 458 unter anderem in der BES unterwegs

GT Corse wird zu Rinaldi Racing

Nach einer erfolgreichen Zusammenführung der beiden deutschen GT-Ferrari-Partner GT Corse und Rinaldi Racing geht es im Jahr 2015 in die zweite Runde. Die erfolgreiche Ferrari-Mannschaft tritt ab sofort …

Der SCG 003 von Glickenhaus entstand in Zusammenarbeit mit Paolo Catone

Glickenhaus hat mit dem SCG 003 Großes vor

Im Hause Glickenhaus schreiten die Pläne für Renneinsätze mit dem SCG 003 voran. Mit dem Vorgänger, dem P4/5 Competizione, trat US-Milliardär James Glickenhaus im Jahr 2011 bei den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo