Catsburg: Gelingt Titelverteidigung bei den 24h Spa?

, 28.07.2016

Lada-Pilot Nick Catsburg geht wieder fremd: Bei den 24 Stunden von Spa wird er versuchen, mit BMW den Vorjahrssieg zu wiederholen - Unter neuen Vorzeichen

Heck- statt Frontantrieb, 600 statt 400 PS, 24 Stunden statt 24 Minuten Rennen: Nick Catsburg wird bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps auch 2016 wieder unter Beweis stellen, wie vielseitig ein moderner Rennfahrer ist. Der Niederländer, normalerweise für Lada in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) unterwegs, wird für das werksunterstützte BMW-Team Rowe beim Ardennenklassiker an den Start gehen. Die Zielsetzung ist hoch, schließlich geht Catsburg als Titelverteidiger ins Rennen.

"Es wäre fantastisch, wenn ich den Sieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen könnte, aber das wird alles andere als einfach", sagt der 28-Jährige. "Seit dem Sieg im Jahr 2015 hat dieses Rennen immer einen speziellen Platz in meinem Herzen. Es ist ein wirklich cooles Rennen." Catsburg und das Rowe-Team treffen auf harte Konkurrenz aus den Lagern Audi, Mercedes, Lamborghini, Bentley und McLaren. Alle diese Marken haben mindestens ein Eisen im Kampf um den Gesamtsieg im Feuer.

Dabei wird der Laufsieger aus Moskau sich auch noch auf gänzlich andere Rahmenbedingungen einstellen müssen als im Vorjahr. Nicht nur ist das Team VDS nicht mehr aktiv, sondern auch das Einsatzfahrzeug ein Neues: Der gewaltige BMW M6 GT3 ist so ziemlich das genaue Gegenteil des bisher verwendeten, zierlichen Z4 GT3. Statt eines Saugmotors arbeitet nun ein 4,4-Liter-Biturbo-V8 unter der Motorhaube.

"Der BMW M6 GT3 ist ein wirklich tolles Auto und wir haben ein fantastisches Team", so der Laufsieger aus Moskau weiter. "Es ist erst die erste Saison für dieses Fahrzeug, aber ich glaube, dass wir mit den Schnellsten im Feld kämpfen können." Hinzu kommt die spektakuläre Strecke: "Spa-Francorchamps ist eine besondere Strecke, mit Highspeed und flüssigen Kurven. Ich glaube, jeder Rennfahrer mag den Kurs."

Egal wie die 24 Stunden von Spa-Francorchamps für Nick Catsburg ausgehen werden, nach dem Wochenende heißt es wieder: "Business as usual". Direkt nach dem Rennen wird sich der Niederländer nämlich ins Flugzeug setzen und nach Termas de Rio Hondo fliegen, wo am darauf folgenden Wochenende die Läufe 15 und 16 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Programm stehen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

So leicht lässt es sich leben: Keine Zuladung für Volvo in Argentinien

WTCC-Gewichte Argentinien: Volvo weiter ohne Ballast

Für das achte Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gibt es bei den Kompensationsgewichten nur leichte Änderungen gegenüber dem vergangenen Rennen in Vila Real in Portugal. …

Lada war in Spanien drei Tage lang im Testeinsatz

Lada nutzt WTCC-Sommerpause zum Test in Spanien

Auch in der Sommerpause ruht die Arbeit beim WTCC-Team von Lada nicht. Nachdem das russische Werksteam unlängst auf der Hausstrecke in Magny-Corus getestet hatte, war man in der vergangenen Woche von …

Esteban Guerrieri spekuliert auch eine Chance im Eröffnungsrennen

Gaststarter Guerrieri peilt Top 10 im Qualifying an

Mit Esteban Guerrieri erhält ein weiterer argentinischer Pilot eine Bewährungsprobe in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Bei seinem Heimrennen in Termas de Rio Hondo (5. bis 7. August) wird …

Robb Huff schärmt von der Rennstrecke in Termas de Rio Hondo

Rob Huff schwärmt von Termas: "Eine der besten Strecken"

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC befindet sich im Juli in der Sommerpause. Am 7. August beginnt die zweite Saisonhälfte der Überseerennen mit dem Gastspiel in Argentinien. Seit der Saison …

Ryo Michigami wird in Motegi in der WTCC debütieren

WTCC Motegi: Honda setzt in Japan viertes Werksauto ein

Honda gibt bei seinem Heimrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Motegi (2. bis 4. September) einem einheimischen Piloten die Chance zum Debüt in der WTCC. Der 43-jährige Ryo Michigami …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo