Citroen steigt 2017 aus der WTCC aus!

, 19.11.2015

Citroen wird 2017 aus der Tourenwagen-WM aussteigen und sich auf die Rallye-WM konzentrieren - 2016 verkleinertes Aufgebot mit Jose Maria Lopez und Yvan Muller

Die Entscheidung über die sportliche Zukunft von Citroen ist gefallen: Der französische Hersteller wird sich 2017 werksseitig aus der WTCC zurückziehen, 2016 aber noch einmal mit einem reduzierten Aufgebot von zwei Fahrzeugen an den Start gehen. Das haben die Franzosen heute bekannt gegeben. In den beiden Boliden werden die Weltmeister Jose Maria Lopez und Yvan Muller sitzen.

Mit der Entscheidung steht auch fest, dass sich Citroen auf das Programm in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC konzentrieren wird, wo ab 2017 ein neues Reglement zum Tragen kommen wird. Die WTCC wird man hingegen bereits nach drei Jahren wieder verlassen. 2014 war man in die Weltmeisterschaft eingestiegen und dominiert seitdem souverän das Geschehen. Aktuell liegt man mit allen vier Piloten an der Spitze der Fahrerwertung.

In der kommenden Saison werden es lediglich zwei Citroen C-Elysee sein, die werksseitig von der Truppe um Yves Matton eingesetzt werden. "Wir wollen dennoch das Beste aus unseren Ressourcen machen und beide Titel mit einer Mannschaft aus zwei Werksautos verteidigen", erklärt der Teamboss. Für Sebastien Loeb und Qing-Hua Ma bedeutet dies zunächst das Ende als Citroen-Werksfahrer, weil man eben mit Yvan Muller und Jose Maria Lopez weitermachen wird, die zusammen sechs der letzten acht Titel holen konnten.

"'Pechito' und Yvan kennen die gemeinsame Arbeit und werden den Erfolg des Teams zu ihrer obersten Priorität machen", so Matton. "Im kommenden Jahr werden sie noch enger zusammenarbeiten müssen, um das Programm von Citroen zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen." Beide sind bereits seit dem Einstieg der Marke für die Franzosen unterwegs.

"Die vergangenen beiden Jahre waren unzweifelhaft die großartigsten in meinem Leben", erklärt Lopez, der 2014 und 2015 mit Citroen Weltmeister wurde. "Ich freue mich daher, dass ich auch 2016 mit Citroen weitermachen kann. Wir werden alle zusammenarbeiten, damit der Citroen C-Elysee WTCC das führende Auto der Serie bleibt. Unser Ziel ist es, beide Titel zu verteidigen!"

Auch Teamkollege Yvan Muller fühlt sich "geehrt, dass ich ausgewählt wurde, weiter im Namen von Citroen antreten zu dürfen. Wir müssen uns an die neue Form des Teams anpassen, aber wir können uns auf das Talent und die Expertise des Teams verlassen, dass wir das gleiche Niveau an Exzellenz behalten", so der viermalige Weltmeister.

Teamchef Matton möchte allerdings nicht ausschließen, dass über Sebastien Loeb Racing weitere private Citroen das Feld der Meisterschaft auffüllen werden. Loeb selbst, der im vergangenen Jahr sein Debüt in der WTCC feierte, wird die Serie nach nur zwei Saisons wieder verlassen und sich wieder dem Rallyesport widmen, wo er bei PSA-Schwesterkonzern Peugeot unter anderem an der Rallye Dakar teilnehmen wird.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Citroen sagt der Tourenwagen-WM Ende 2016 au revoir

WTCC-Serienchef: Citroen-Ausstieg ist kein Weltuntergang

Nach nur drei Jahren wir das Engagement von Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Ende 2016 schon wieder zu Ende sein. Wie der französische Hersteller am Donnerstag bekanntgab, wird man …

Sebastien Loeb verabschiedet sich am Saisonende aus der WTCC

Sebastien Loeb verlässt Citroen und die WTCC

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verliert einen ihrer prominentesten Teilnehmer. Der neumalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb steigt am Saisonende aus der WTCC aus. Zudem beendet der Franzose nach …

Die langfristige Zukunft von Citroen in der WTCC entscheidet sich bald

Verlässt Citroen WTCC? "Entscheidung in nächsten Wochen"

Bei Citroen spitzt sich die Lage zu: Der französische PSA-Konzern, der auch in Besitz von Peugeot steht, will nun über das zukünftige Engagement in der Tourenwagen-WM WTCC entscheiden. "In den …

Jose-Maria Lopez verhandelt noch mit Citroen über eine Vertragsverlängerung

Lopez 2016 bei Citroen? "Müssen noch einige Dinge klären"

Ob die Erfolgsgeschichte von Jose-Maria Lopez und Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auch in der Saison 2016 eine gemeinsame Fortsetzung erlebt, ist derzeit noch in der Schwebe. Denn noch …

Das übliche Bild in der WTCC: Vorne Ciroen, dann erst einmal nichts

WTCC-Berater Neve: Citroens Erfolg hat nicht geschadet

Seit dem Einstieg zu Beginn der Saison 2014 dominiert Citroen die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nahezu nach belieben. Der Kampf um die Herstellerwertung findet im Grunde nicht statt, und auch den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo