WTCC-Serienchef: Citroen-Ausstieg ist kein Weltuntergang

, 19.11.2015

WTCC-Serienchef Francois Ribeiro sieht die Serie trotz der Ausstiegsankündigung von Citroen auf gesunden Füßen stehen - Einsatz von Semi-Werksautos ab 2017?

Nach nur drei Jahren wir das Engagement von Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Ende 2016 schon wieder zu Ende sein. Wie der französische Hersteller am Donnerstag bekanntgab, wird man sich ab 2017 auf die Rallye-WM konzentrieren und das Tourenwagen-Programm beenden. Das ist ein herber Rückschlag für die WTCC und Serienpromoter Eurosport Events, aus Sicht von Serienchef Francois Ribeiro aber kein Weltuntergang.

"Die WTCC stand vor dem Einstieg von Citroen auf gesunden Füßen, und so wird es auch 2017 sein", sagt der Franzose. "Wir werden in Kürze zwei weitere Sponsoren der Meisterschaft bekanntgeben und einen überarbeiteten Kalender für 2016 vorstellen" , blickt er voraus. Zudem wiederholte Ribeiro, dass Gespräche mit anderen Herstellern über einen Einstieg in die WTCC laufen.

Zum Ausstieg von Citroen sagt er: "Wir respektieren ihre Entscheidung und wissen, dass Herstellerprogramme im Motorsport immer in Zyklen verlaufen." Dieser Zyklus von Citroen, der in der WTCC Ende 2016 zu Ende geht, war einer der erfolgreichsten in der Geschichte der Serie, was alleine Siegquote von über 80 Prozent zeigt.

Damit habe Citroen die Meisterschaft auf ein neues Niveau gebracht. "Es steht außer Frage, dass Citroen in der Phase der Einführung neuer technischer Regeln die Messlatte bei Technologie und Performance sehr hoch gelegt hat", sagt Ribeiro. Außerdem, so der Serienchef, könnten auch über 2016 hinaus C-Elysee im Starterfeld vertreten sein. "Derzeit untersuchen wir zusammen mit ihnen, ob ab Ende nächsten Jahres der Einsatz eines Semi-Werksteams möglich ist."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Sebastien Loeb verabschiedet sich am Saisonende aus der WTCC

Sebastien Loeb verlässt Citroen und die WTCC

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verliert einen ihrer prominentesten Teilnehmer. Der neumalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb steigt am Saisonende aus der WTCC aus. Zudem beendet der Franzose nach …

2016 werden noch zwei Werks-Citroen zu sehen sein, danach ist Schluss!

Citroen steigt 2017 aus der WTCC aus!

Die Entscheidung über die sportliche Zukunft von Citroen ist gefallen: Der französische Hersteller wird sich 2017 werksseitig aus der WTCC zurückziehen, 2016 aber noch einmal mit einem …

Die langfristige Zukunft von Citroen in der WTCC entscheidet sich bald

Verlässt Citroen WTCC? "Entscheidung in nächsten Wochen"

Bei Citroen spitzt sich die Lage zu: Der französische PSA-Konzern, der auch in Besitz von Peugeot steht, will nun über das zukünftige Engagement in der Tourenwagen-WM WTCC entscheiden. "In den …

Jose-Maria Lopez verhandelt noch mit Citroen über eine Vertragsverlängerung

Lopez 2016 bei Citroen? "Müssen noch einige Dinge klären"

Ob die Erfolgsgeschichte von Jose-Maria Lopez und Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auch in der Saison 2016 eine gemeinsame Fortsetzung erlebt, ist derzeit noch in der Schwebe. Denn noch …

Das übliche Bild in der WTCC: Vorne Ciroen, dann erst einmal nichts

WTCC-Berater Neve: Citroens Erfolg hat nicht geschadet

Seit dem Einstieg zu Beginn der Saison 2014 dominiert Citroen die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nahezu nach belieben. Der Kampf um die Herstellerwertung findet im Grunde nicht statt, und auch den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne Coupé: Der erste Check und der Preis
Porsche Cayenne Coupé: Der erste Check und der …
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo