Dusan Borkovic: Nach ETCC-Titel zurück in die WTCC?

, 12.10.2015

Dusan Borkovic gewann am vergangenen Wochenende den Meistertitel in der ETCC und will nun im Jahr 2016 in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren

Dusan Borkovic hat sich am vergangenen Wochenende im italienischen Pergusa den Meistertitel in der Single-Make-Trophy (SMT) des europäischen Tourenwagen-Cups (ETCC) gesichert. Dem Serben, der nach dem missratenen Saisonstart in der WTCC zurück in die "zweite Liga" gewechselt war, reichte auf Sizilien ein vierter Gesamtrang im zweiten Lauf, um die Meisterschaft einzufahren. Nun will Borkovic im nächsten Jahr in die WTCC zurückkehren.

"Es war wichtig, ETCC-Champion zu werden, damit ich wieder in die WTCC komme. Das hoffe ich zumindest und werde es versuchen", sagt er. Borkovic, der mit einem SEAT Leon in der Markenpokal-Wertung der ETCC gestartet war, hatte in dieser Saison sechs der zwölf Rennen in der Klasse gewonnen. "Jetzt will ich zurück in die Weltmeisterschaft und denke, dass ich mir meinen Platz verdient habe", macht der Serbe seine Ambitionen klar.

2014 war Borkovic für Campos in der WTCC gestartet. Seine Leistungen waren äußerst schwankend, doch mit Rang zwei im zweiten Rennen von Suzuka setze er ein Highlight. "Im vergangenen Jahr hatte ich einige gute Ergebnisse, habe aber auch eine Menge Fehler gemacht, weil mir die Erfahrung fehlte", blickt Borkovic auf seine Premierensaison zurück.

In diesem Jahr war Borkovic zum italienischen Proteam gewechselt, doch die Zusammenarbeit stand unter keinem guten Stern. Es war nicht möglich, für den 2,07 Meter großen Fahrer eine bequeme Sitzposition im Honda Civic zu finden, sodass Borkovic nach wenigen Minuten im Cockpit über Taubheitsgefühle im linken Bein klagte.

Beim zweiten Rennwochenende der Saison in Marrakesch kam es überdies wegen der Abstimmung des Autos zum Streit mit dem Team. Borkovic trennte sich vom Proteam und kehrte der WTCC den Rücken, hofft nach dem Erfolg in der ETCC nun aber, nicht zuletzt dank der Sponsoren aus seiner Heimat, auf eine zweite Chance. "Ich habe in Serbien eine Menge Fans und kann der WTCC viel geben", ist Borkovic überzeugt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Hugo Valente verschafft sich auf dem Kurs von Buriram einen Erfahrungsvorsprung

Hugo Valente: Sondertraining bei Gaststart in Thailand

Campos-Pilot Hugo Valente absolviert für sein Team am Ende des Monats einen Gaststart in der Tourenwagen-Serie TCR. Am 24. und 25. Oktober wird der Franzose bei den Rennen im thailändischen Buriram …

Glücklich im Ziel der Rallye Marokko: Sebastien Loeb (re.) und Daniel Elena

WTCC-Star Loeb: Zwei Überschläge bei erster Marathon-Rallye

Für Sebastien Loeb begann in der vergangenen Woche ein neues Abenteuer. Der Citroen-Pilot nutzte die Rennpause der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), um sich auf seinen Start bei der Rallye Dakar …

Tin Sritrai startete beim Race of Champions 2012 für das Team Thailand

Buriram: WTCC-Premiere in Thailand mit Lokalmatador

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gastiert in drei Wochen (30. Oktober bis 1. November) zum ersten Mal in Thailand. Auf dem Chang International Circuit in Buriram stehen die Saisonläufe 21 und 22 …

Denn Chevrolet-RML und Ladas wird es in Thailand leicht gemacht

WTCC Buriram: Kein Ballast für Lada und Chevrolet-RML

Die Lada Vesta und Chevrolet-RML Cruze werden am vorletzten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2015 im thailändischen Buriram (31. Oktober und 1. November) erneut ohne …

Nicolas Lapierre erlebte in China ein turbulentes WTCC-Rennen

Nicolas Lapierre und die harte Schule der WTCC

In den vergangenen Jahren war die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) die sportliche Heimat von Nicolas Lapierre. Die Rennen mit den Le-Mans-Prototypen sind zwar auch hart umkämpft, Lackaustausch ist …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo