Nicolas Lapierre und die harte Schule der WTCC

, 07.10.2015

Bei den Rennen in Schanghai musst Lada-Pilot Nicolas Lapierre am eigenen Leib erfahren, wie hart es in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft zur Sache geht

In den vergangenen Jahren war die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) die sportliche Heimat von Nicolas Lapierre. Die Rennen mit den Le-Mans-Prototypen sind zwar auch hart umkämpft, Lackaustausch ist aber eher die Ausnahme. Dementsprechend erwartete Lapierre nach seinem WTCC-Einstieg bei Lada eine andere Welt, vor allem bei den turbulenten Rennen in China.

Dort wurde Lapierre im ersten Lauf Opfer des Getümmels nach dem Start. "Es ging ganz schön hart zur Sache", wundert sich der Franzose. "Chilton kam aus dem Nichts und hat das Heck meines Autos zerstört. Ich hatte Glück, dass ich nach einem großartigen Rennen gegen Michelisz überhaupt ins Ziel gekommen bin."

Obwohl das Heck seines Vesta schwer demoliert war, kam Lapierre auf einem guten siebten Platz ins Ziel - den er allerdings anschließend am grünen Tisch verlor, weil der Ladedruck des Turboladers an seinem Auto zu hoch. Mit Platz neun im zweiten Lauf nahm Lapierre aber auch an seinem zweiten Rennwochenende in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft Punkte mit.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Neu, schnell und mit ungewöhnlichen Werbebanden: Der Kurs von Buriram

WTCC-Champion Lopez: Thailand wird ein schnelles Rennen

Ende des Monats betritt die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wieder einmal Neuland, denn die Rennen auf dem Chang International Circuit im thailändischen Buriram sind für die Serie eine echte …

Eine Rückkehr von Volvo in die WTCC wird immer wahrscheinlicher

Foto schürt Hoffnungen auf WTCC-Comeback von Volvo

Die Spekulationen über eine Rückkehr von Volvo in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) erhalten neue Nahrung. Auf der Internetseite wtccblog.hu wurde ein Fotos veröffentlicht, welches laut …

Jose-Maria Lopez kam im zweiten Rennen von Schanghai nicht an Tarquini vorbei

Zweikampf begeistert Lopez: Deshalb liebe ich den Motorsport

Der packende Zweikampf zwischen Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen) und Gabriele Tarquini (Honda) war der Höhepunkt des zweiten Rennens der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai. In der …

Yvan Muller feierte in Schanghai WTCC-Sieg Nummer 46

Muller: Reifenmanagement war der Schlüssel zum Sieg

Im zweiten Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Schanghai sah es am vergangenen Sonntag lange nach einem Sieg von Honda-Werksfahrer Gabriele Tarquini aus. Nachdem er in der turbulenten Startphase die …

Bei MAC3 müssen drei Fahrer eines Herstellers zusammenarbeiten

Neues Teamzeitfahren MAC3: Das sagen die WTCC-Fahrer

Teamarbeit statt Egoismus: Ab der Saison 2016 müssen die Piloten der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) einmal am Rennwochenende ihre persönlichen Interessen dem Wohl ihres Herstellers …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo