Esteban Guerrieri gibt WTCC-Hoffnung nicht auf

, 10.11.2016

Esteban Guerrieri hat seinen Traum von einem Stammplatz in der WTCC noch nicht ad acta gelegt und will schon 2017 wieder in der Serie unterwegs sein

Esteban Guerrieri will die Fußstapfen von Landsmann Jose-María Lopez ausfüllen und Vollzeit in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft antreten. Guerrieri hat bei seinem WTCC-Debüt beim Heimrennen in Argentinien direkt Eindruck hinterlassen und fuhr im Pole-Position-Shootout auf einem Campos-Chevrolet die schnellste Runde in Termas de Rio Hondo.

Zwar hat er sich seitdem erst einmal wieder auf die Super TC2000 konzentriert, doch ein Wechsel in die WTCC bleibt sein großes Ziel: "Die Hoffnung ist da", sagt er. "Mein Plan ist es, ein Programm mit einem Werksteam zu bestreiten. Bislang gibt es hinsichtlich dieses Plans keine allzu großen Fortschritte, aber ich gebe niemals auf und werde am Ball bleiben."

"Ich werde die Kontakte aufrechthalten und erhalte gute Ratschläge von WTCC-Promoter Francois Ribeiro. Diese helfen immer, weil er besser als alle weiß, was in der WTCC vor sich geht", so der Argentinier weiter.

"Natürlich stehe ich auch mit Campos in Kontakt. Wir haben eine sehr nette Verbindung zu Ruben Espin und allen Mitarbeitern des Teams aufgebaut. Ich hoffe, dass ich ein Budget zusammenbekomme, um eine komplette Saison mit ihnen zu bestreiten. Sie verdienen es, anständige finanzielle Bedingungen vorzufinden, denn sie sind ein großartiges Team mit großem Potenzial."

Guerrieri, 31 Jahre alt, würde auch ein partielles WTCC-Programm in der Saison 2017 in Kauf nehmen, sollte es ihm nicht gelingen, ein Budget für eine komplette Saison in der Weltmeisterschaft aufzutreiben: "Das könnte eine nette Option sein", sagt der in Buenos Aires lebende Guerrieri. "2017 ein paar Rennen zu bestreiten könnte eine gute Möglichkeit sein, um in der WTCC weiter involviert zu bleiben - und dann 2018 ein volles Programm zu wagen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Der Lada-Ausstieg aus der WTCC ist seit heute offiziell

Lada verkündet WTCC-Ausstieg offiziell

Lada zieht sich nach Ende der Saison 2016 aus der WTCC zurück. Was sich vergangene Woche bereits abgezeichnet hat, ist nun offiziell Realität. Alexander Bredichin, Marketingchef des …

Jose-Maria Lopez wird der WTCC den Rücken kehren - vorerst

Jose Maria Lopez: WTCC-Comeback möglich

Für Jose Maria Lopez wird das Kapitel Tourenwagen-Weltmeisterschaft in zwei Wochen geschlossen werden, wenn am 25. November der Vorhang der WTCC-Saison 2016 fällt. Bekanntermaßen wird der …

Tom Chilton weiß noch nicht, ob er auch 2017 in der WTCC fährt

Tom Chilton: WTCC 2017 eine von drei Optionen

Tom Chilton plant derzeit seine Saison 2017 und sieht sich dabei auch nach Alternativen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) um. Ein Verbleib in der WTCC sein demnach nur eine seiner drei Optionen, wie …

Ein Comeback der WTCC in Macao ist seit dieser Woche wahrscheinlicher

Kehrt die WTCC nach Macao zurück?

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) könnte im nächsten Jahr auf den spektakulären Stadtkurs von Macao zurückkehren. Wie 'TouringCarTimes' berichtet, wird nach dem Rückzug der …

Yvan Muller genießt hohe Wertschätzung von der Konkurrenz

Lob für scheidenden Yvan Muller: "Der Beste der Besten"

Mit Ablauf der WTCC-Saison 2016 wird Yvan Muller seine Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft beenden. Elf Jahre lang wird der Franzose dann in der Serie gewesen sein und diese mit vier WM-Titeln als …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo