Jose Maria Lopez: WTCC-Comeback möglich

, 08.11.2016

Jose Maria Lopez sagt dem WTCC-Fahrerlager nicht "Lebewohl", sondern nur "Auf Wiedersehen" - Comeback in der Zukunft nicht ausgeschlossen

Für Jose Maria Lopez wird das Kapitel Tourenwagen-Weltmeisterschaft in zwei Wochen geschlossen werden, wenn am 25. November der Vorhang der WTCC-Saison 2016 fällt. Bekanntermaßen wird der dreimalige Weltmeister der Tourenwagenserie wie auch Citroen und Yvan Muller den Rücken kehren und sich auf die Formel E konzentrieren. Doch die Möglichkeit zur Rückkehr bleibt für ihn bestehen - wenn auch nicht so deutlich wie einst Arnold Schwarzenegger mit seinem "I'll be back".

"Es ist kein ?Lebe wohl', sondern eher ein ?Auf Wiedersehen'", sagt der Argentinier, der die WTCC in den vergangenen drei Jahren dominiert hat wie kein Fahrer zuvor. "Ich bin noch jung und kann zurückkommen, wenn mir die Türen offenstehen sollten. Ich glaube, dass sie das tun werden und ich eines Tages die Chance zum Comeback haben werde."

Lopez steht derzeit bei DS Virgin Racing in der Formel E unter Vertrag, wird aber auch mit Toyota in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Verbindung gebracht. Medienberichten zufolge soll er dort bereits einen Vertrag unterzeichnet haben. Damit wäre er erst einmal ausreichend ausgelastet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Chilton weiß noch nicht, ob er auch 2017 in der WTCC fährt

Tom Chilton: WTCC 2017 eine von drei Optionen

Tom Chilton plant derzeit seine Saison 2017 und sieht sich dabei auch nach Alternativen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) um. Ein Verbleib in der WTCC sein demnach nur eine seiner drei Optionen, wie …

Ein Comeback der WTCC in Macao ist seit dieser Woche wahrscheinlicher

Kehrt die WTCC nach Macao zurück?

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) könnte im nächsten Jahr auf den spektakulären Stadtkurs von Macao zurückkehren. Wie 'TouringCarTimes' berichtet, wird nach dem Rückzug der …

Yvan Muller genießt hohe Wertschätzung von der Konkurrenz

Lob für scheidenden Yvan Muller: "Der Beste der Besten"

Mit Ablauf der WTCC-Saison 2016 wird Yvan Muller seine Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft beenden. Elf Jahre lang wird der Franzose dann in der Serie gewesen sein und diese mit vier WM-Titeln als …

Lada beendet nach dieser Saison seinen Werkseinsatz in der WTCC

Lada steigt Ende 2016 aus der WTCC aus

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht offenbar vor dem Verlust eines weiteren Herstellers. Wie das russische Sportportal 'Championat' berichtet, wird Lada sein Werksteam am Ende der Saison 2016 aus …

James Thompson behält das Cockpit des Münnich-Chevrolet

James Thompson fährt auch in Katar für Münnich

James Thompson wird auch beim Saisonfinale der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 auf dem Losail International Circuit in Katar am Steuer des Chevrolet Cruze von Münnich Motorsport sitzen. Das …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die Finalisten
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die …
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo