Für Rob Huff beginnt die Jagd auf den WM-Titel

, 05.04.2017

In der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gilt der Brite Rob Huff 2017 als einer der großen Favoriten: Er fährt für ein deutsches Citroen-Team

An diesem Wochenende geht es in Marrekesch endlich zur Sache. Auf dem so prägnanten Kurs in Marokko startet die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in die Saison 2017. Und nach den bisherigen Testfahrten gibt es dieses Jahr einen haushohen WM-Favoriten: Rob Huff. Der Engländer wechselte vor der Saison von Honda zu Citroen und sitzt somit im dominierenden Auto der vergangenen drei Jahre.

Huff fährt einen C-Elysee für das sächsische Münnich-Team. Und da sich die französische Marke werksseitig aus der Serie zurückgezogen hat, kann er damit um den Titel mitkämpfen. "Ich liebe dieses Team! Wir haben bereits im Jahr 2013 erfolgreich zusammengearbeitet und sind von da an ständig in Kontakt geblieben. Münnich Motorsport ist ein sehr familiäres Team, aber trotz dessen mit Abstand das professionellste Privatteam mit dem ich jemals zusammengearbeitet habe", lobt er seine Einsatzmannschaft.

Neben Huff fahren auch noch Tom Chilton, Mehdi Bennani und John Filippi einen WTCC-Citroen. Diese werden jedoch vom Team von Ex-Rallyeweltmeister Sebastien Loeb betreut. Die drei Markenkollegen und die jeweils drei Werkswagen von Honda und Volvo werden sicherlich Huffs größte Konkurrenten im Titelrennen sein.

"Ich möchte das Ding gewinnen! Ich glaube wir haben eine realistische Chance. Und wir haben im Gegensatz zu den Werksteams nichts zu verlieren", macht Huff eine Kampfansage in Richtung der Rivalen. Der Tourenwagen-Spezialist hatte bereits im Jahr 2012 den Fahrerweltmeisterschaftstitel in der WTCC gewonnen. Damals fuhr er jedoch noch in einem Chevrolet Cruze.

Auch das Münnich-Team konnte bereits Piloten zum WM-Titel bringen. Ebenfalls 2012 gewannen Marc Basseng und Markus Winkelhock im Mercedes SLS die damals noch existierende GT1-Weltmeisterschaft.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Esteban Guerrieri sorgte bei seinem WTCC-Debüt für Aufsehen

Fährt Guerrieri die komplette WTCC-Saison für Campos?

Der Argentinier Esteban Guerrieri wird in der WTCC-Saison 2017 für Campos einen Chevrolet Cruze fahren. Allerdings sind nur die ersten fünf Rennen bestätigt. Er wird also in Marrakesch, Monza, …

In Marrakesch wird es noch keine Joker-Runde geben

WTCC: Keine Joker-Runde in Marrakesch

Mit der Übernahme der Joker-Runde aus dem Rallycross wollte die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in dieser Saison abermals eine Neuerung im Rundstreckensport einführen, doch das muss vorerst …

Rob Huff, Thed Björk und Tiago Monteiro zählen 2017 zu den Titelkandidaten

Neun Titelanwärter? Fahrer erwarten spannende WTCC-Saison

Knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im Marrakesch (7. bis 9. April) gehen die Spitzenfahrer der Serie davon aus, dass die Meisterschaft in diesem Jahr so …

Rob Huff glaubt 2017 im schnellsten Auto des WTCC-Feldes zu sitzen

Rob Huff glaubt: Der Citroen ist auch 2017 nicht zu schlagen

Rob Huff hat seinen Titelanspruch in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) untermauert. Der Weltmeister von 2012 glaubt, dass er bei Münnich mit dem Citroen C-Elysee auch 2017 im stärksten Auto …

Rob Huff hat seine Ambitionen in Monza deutlich gemacht

Rob Huff und Münnich Motorsport: Neues WTCC-Dreamteam?

Diese Premiere lief wie geschmiert: Rob Huff hat bei den Testfahrten der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Monza mal eben dem gesamten WTCC-Feld eine Dreiviertelsekunde eingeschenkt. Mit dem Citroen C-Elysee …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo