Knoten geplatzt: Erster Saisonsieg für Tom Chilton

, 10.08.2016

Nach vier Podestplätzen erobert Tom Chilton in Argentinien seinen ersten WTCC-Saisonsieg - Die Erleichterung und die Freude sind bei dem Briten groß

Vier Mal stand Tom Chilton in der WTCC-Saison 2016 schon auf dem Podium, doch der erste Saisonsieg ließ lange auf sich warten. Auf dem Hungaroring, in beiden Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife und in Vila Real sammelte der Brite Trophäen. Und am vergangenen Wochenende in Argentinien klappte es mit dem ganz großen Erfolg. Für das Eröffnungsrennen stand Chilton auf dem zweiten Startplatz. Er schnappte sich die Führung und fuhr den ersten Saisonsieg nach Hause.

Der Jubel bei Sebastien-Loeb-Racing war grenzenlos. "Es ist absolut fantastisch! Mein erster Sieg in diesem Jahr", lacht Chilton über das ganze Gesicht. Es war aber nicht einfach, denn auf dieser Strecke kann man rasch einen Fehler machen. Auch für die Reifen ist es eine Herausforderung." Die Reifen hielten und Chilton konnte die versammelten Werksautos in Schach halten. Honda-Pilot Rob Huff hatte nach 13 Runden im Ziel weniger als eine Sekunde Rückstand.

"Mein Team und ich haben an diesem Wochenende sehr hart gearbeitet", betont Chilton die Leistung seiner Citroen-Mannschaft. Der C-Elysee war auch in Termas de Rio Hondo das beste Auto, wie auch der Sieg im Hauptrennen von Jose Maria Lopez untermauerte. "Citroen hatte eine starke Pace und ich musste gegen meine Rivalen kämpfen", sagt Chilton über sein erfolgreiches Eröffnungsrennen. "Sie kamen mir immer näher und ich machte mir Sorgen, aber jetzt bin ich begeistert."

Für Chilton war es der erste Sieg im Citroen-Cockpit und sein erster seit Peking 2014, als er noch im Chevrolet saß. "Nach einigen zweiten und dritten Plätzen ist es großartig, endlich zu gewinnen." Damit gewann der Brite im Eröffnungsrennen auch die Trophy-Wertung für Privatfahrer. In dieser Meisterschaft ist Chilton 23 Punkte hinter Mehdi Bennani Zweiter. In der WM-Gesamtwertung hält er den achten Platz.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Die beiden Volvo fuhren in Termas de Rio Hondo hinterher

Volvo: Außer Erfahrung in Argentinien nichts gewonnen

Das Polestar-Volvo-Team erlebte ein schwieriges Wochenende in Argentinien. Schon im Qualifying war für Thed Björk und Robert Dahlgren in Q1 Schluss. Nur der Zengö-Youngster Daniel Nagy war …

Esteban Guerrieri belegte im Hauptrennen Platz zwei in der Privatfahrerwertung

Esteban Guerrieri: Nach WTCC-Kostprobe Appetit auf mehr

Esteban Guerrieri sorgte an seinem ersten Wochenende in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für Aufsehen. Der 31-jährige Gaststarter stellte seinen Campos-Chevrolet am Samstag sensationell auf …

Jose Maria Lopez feierte bereits den fünften Sieg in seiner Heimat Argentinien

Trotz Rekord: Lopez scheut Vergleich mit Juan Manuel Fangio

Jose Maria Lopez feierte am Sonntag seinen fünften WM-Sieg auf heimischem Boden. Nachdem der Argentinier in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bereits 2013, 2014 (in beiden Rennen) und 2015 in …

Die WTCC kehrt in dieser Saison nicht nach Thailand zurück

WTCC-Kalender 2016: Rennen in Thailand wird abgesagt

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wird in der Saison 2016 nicht in Thailand fahren. Wie 'Motorsport-Total.com' aus zuverlässiger Quelle erfuhr, werden die am ersten Novemberwochenende geplanten …

Jose-Maria Lopez triumphierte erneut in der Heimat

WTCC Argentinien: Jose-Maria Lopez siegt nach hartem Kampf

Jose-Maria Lopez (Citroen) hat seinen heimischen Fans im Hauptrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo einen weiteren Sieg beschert. Der amtierende Weltmeister gewann nach 15 …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo