Nach erstem Erfolg: Chilton peilt auch in Motegi die Top 3 an

, 31.08.2016

Das SLR-Trio will auch in Motegi die großen WTCC-Werksteams ärgern - Tom Chilton nach seinem ersten Sieg topmotiviert, Mehdi Bennani verteidigt Trophy-Führung

Die WTCC-Mannschaft von Sebastien-Loeb-Racing ging mit einem Hoch in die Sommerpause. Tom Chilton feierte in Termas de Rio Hondo (Argentinien) seinen ersten Saisonsieg und Mehdi Bennani führt weiterhin die WTCC Trophy-Wertung für Privatfahrer an. Nun wartet am kommenden Wochenende das Japan-Gastspiel in Motegi auf die Asse der Tourenwagen-WM. Chilton, Bennani und Gregoire Demoustier wollen in ihren drei Citroen wieder die Werksteams ärgern.

Chilton stand in der laufenden Saison schon fünfmal auf dem Podium und rechnet sich für Motegi ebenfalls ein gutes Ergebnis aus, schließlich konnte Citroen im Vorjahr dort ein Rennen gewinnen. "Ich hatte ein fantastisches Wochenende in Termas und hoffe, dass sich meine Podestserie in Japan fortsetzen wird. Ich bin jetzt regelmäßig im Spitzenfeld dabei. Das liegt daran, dass ich das Auto jetzt immer besser kenne. Motegi ist recht langsam und unser Citroen wird sehr schwer sein. Deshalb wird es nicht einfach, aber im Vorjahr zählte ich zu den schnellsten Chevrolet-Fahrern. Hoffentlich ist das ein gutes Omen."

Vor allem für die Trophy-Wertung werden die verbleibenden Rennen noch spannend. Bennani reist mit 23 Punkten Vorsprung auf Chilton nach Japan. Weitere 25 Zähler dahinter lauert Tom Coronel (Chevrolet) auf seine Chance. Bennani stand in dieser Saison schon dreimal auf dem Podest, aber seit seinem Sieg in Ungarn wartet der Marokkaner auf eine weitere Trophäe. Dafür war Bennani regelmäßig Ergebnisse in den Top 10 zu finden.

Schwieriger lief es zuletzt für Demoustier, denn seit Marrakesch sammelte der Franzose keine WM-Punkte. Auf der anderen Seite zeigte der 25-Jährige zuletzt in Argentinien sein bestes Qualifying der Saison. "Mein erstes Ziel ist es, diese Performance zu bestätigen und in die Top 10 zu kommen", nimmt sich Demoustier für das Motegi-Qualifying vor. "Ich bin auf dieser Strecke noch kein Experte, weil ich im Vorjahr zum ersten Mal dort gefahren bin. Es ist ein technischer Kurs, der mir gefällt. Die japanischen Fans sind sehr enthusiastisch, aber die Kultur ist ganz anders als in Europa. Für uns ist es ein Privileg, dort zu fahren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Honda hofft beim Heimrennen in Motegi auf ein gutes Ergebnis

Honda will trotz Ballast beim WTCC-Heimspiel auftrumpfen

Am kommenden Wochenende wird Honda in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) eindeutig im Mittelpunkt stehen. Denn die Serie besucht nicht nur Japan, sondern trägt ihre Rennen zum zweiten Mal in Folge …

Seit der vergangenen Woche hat auch Volvo ein WTCC-Testauto

Volvo: Testauto ein "entscheidender Teil unseres Plans"

Mit einem Testprogramm neben den Rennwochenenden an die Spitze der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) kommen: Das ist der Plan von Volvo, in dessen Rahmen der schwedische Hersteller in der vergangenen …

Jose-Maria Lopez sieht seine WTCC-Rivalen in Zugzwang

Jose-Maria Lopez entspannt: "Ich muss nicht mehr gewinnen"

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) biegt an diesem Wochenende mit den Rennen im japanischen Motegi auf die Zielgerade der Saison 2016 ein, und Jose-Maria Lopez steuert unaufhaltsam seinem dritten …

Hugo Valente verließ Argentinien mit leeren Händen

Hugo Valente hofft in Japan auf Wiedergutmachung

Lada-Pilot Hugo Valente hofft nach einer bisher für ihn recht enttäuschenden Saison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf eine Trendwende in Japan. Bei den Rennen an diesem Wochenende in …

Yvan Muller mag nicht um Platz zwei in der WM kämpfen

Yvan Muller: Platz zwei interessiert mich nicht

Während der Meistertitel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 nach acht Rennwochenenden im Grunde schon an Jose-Maria Lopez vergeben ist, geht es im Kampf um die Vize-Meisterschaft deutlich …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo