Norbert Michelisz: ETCC perfekte Plattform für Einsteiger

, 07.02.2016

Norbert Michelisz freut sich über die positive Entwicklung der ETCC und sieht die Serie als perfekte Plattform für Fahrer mit WTCC-Ambitionen

Im europäischen Tourenwagencup (WTCC) fahren die WTCC-Stars von morgen. Davon ist Honda-Werksfahrer Norbert Michelisz überzeugt - und selbst ein gutes Beispiel. Denn sein Erfolg in der ETCC sei vor gut sieben Jahren der Schlüssel zum Aufstieg in die WTCC gewesen. "Als ich 2009 in der ETCC gefahren bin, habe ich viel mehr Aufmerksamkeit erzeugt als im Markenpokal. Durch meine Ergebnisse dort bin ich in eine gute Position gekommen", sagt der Ungar.

Damals im Jahr 2009 war die ETCC noch eine Einzelveranstaltung mit nur zwei Rennen im portugiesischen Braga. Davon konnte Michelisz, der damals im SEAT Leon Supercopa aktiv war, eines in der Top-Klasse gewinnen. Im Jahr darauf fuhr er seine erste komplette WTCC-Saison, an deren Ende er in Macau sein erstes Rennen gewann.

Daher ist der Ungar überzeugt: "Die ETCC ist die perfekte Plattform für jemanden, der jung ist und nicht das notwendige Budget für die WTCC hat, aber dennoch an Wettbewerb und einer guten Plattform für seine Unterstützer interessiert ist."

Und das gelte heute noch mehr als im Jahr 2009, denn mittlerweile ist die ETCC eine richtige Rennserie mit sechs Saisonstationen, von denen vier im Rahmenprogramm der Tourenwagen-WM ausgetragen werden. "Die Entwicklung, die die ETCC in den vergangenen Jahren genommen hat, ist herausragend", findet Michelisz. "Es gibt neue Autos, TV-Übertragungen bei Eurosport und viele talentierte Fahrer, die die WTCC-Stars von morgen sein könnten."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Andreas Pfister ist der deutsche Hoffnungsträger in der ETCC

Andreas Pfister: Die deutsche ETCC-Hoffnung im Interview

Andreas Pfister ist der deutsche Hoffnungsträger im europäischen Tourenwagencup (ETCC). Der 28-Jährige Franke war in den vergangenen Jahren regelmäßig im Spitzenfeld der …

Thed Björk will schon 2017 mit Volvo um den WTCC-Titel kämpfen

Volvo-Pilot Björk: Wollen 2017 die Meisterschaft gewinnen

Thed Björk geht davon aus, dass Volvo schon 2017 um die Krone in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) fahren kann. "Im zweiten Jahr wollen wir die Meisterschaft gewinnen, das steht außer …

2015 noch Rivalen, 2016 Angesteller und Chef: Tom Chilton und Sebastien Loeb

Sebastien Loeb: "Tom Chilton ist eine Verstärkung"

Sebastien Loeb ist davon überzeugt, dass die Verpflichtung von Tom Chilton sein Team in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nach vorne bringen kann. Sebastien-Loeb-Racing hatte am Donnerstag …

Jose-Maria Lopez hat Gefallen an der Formel E gefunden

Jose-Maria Lopez liebäugelt mit Wechsel in die Formel E

Jose-Maria Lopez plant bereits für die Zeit nach dem Ausstieg seines Arbeitgebers Citroen aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und fasst für 2017 einen Wechsel in die Formel E ins Auge . …

Tom Chilton schließt sich 2016 dem Team des Sebastien Loeb an

Dritter Fahrer: Sebastien-Loeb-Team verpflichtet Tom Chilton

Tom Chilton wird in der WTCC-Saison 2016 für das Team von Sebastien Loeb an den Start gehen. Wie die Mannschaft der Rallye-Legende am Donnerstagmorgen bekanntgibt, vervollständigt der Brite das …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo