Nordschleife: WTCC stellt den Wochenendplan auch 2016 um

, 30.01.2016

Die WTCC wird in diesem Mai auf der Nordschleife erneut ein etwas anderes Programm fahren - Eröffnungs- und Hauptrennen sind jeweils drei Runden lang

Der Zeitplan für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2016, in dessen Rahmen auch das WTCC Rennen von Deutschland stattfindet, verspricht viel Spektakel. Wie auch schon im vergangenen Jahr weicht das Programm der Tourenwagen-Weltmeisterschaft dabei etwas vom Standard ab. Bereits seit Dezember ist bekannt, dass die WTCC auf der Nordschleife gemeinsam mit dem Europäischen Tourenwagencup (ETCC) auf die Strecke gehen wird.

Das Wochenende auf dem Nürburgring beginnt am Donnerstag (26. Mai 2016) mit einem einstündigen Test ab 11:30 Uhr. Ab 18:45 Uhr steht am gleichen Tag das einstündige erste Freie Training auf dem Programm. Am Freitag steht zunächst ab 8:15 Uhr eine weitere einstündige Trainingssitzung an, bevor um 12:45 Uhr das Qualifying beginnt. Wie auch im Vorjahr verzichtet man hier auf die sonst übliche Teilung in drei Abschnitte.

Anschließend steht ab 14:10 Uhr steht das neue Team-Zeitfahren MAC3 auf dem Plan (40 Minuten). Der Samstag beginnt um 8:45 Uhr mit einem halbstündigen Warmup, ehe um 11:45 und 12:45 Uhr schließlich die beiden Rennen gefahren werden. Ebenfalls erwähnenswert: Die beiden Läufe werden mit je drei Runden gleich lang sein. Ab der WTCC-Saison 2016 ist das zweite Rennen (Hauptrennen) standardmäßig länger als das erste Rennen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Claire Magnant ist Sportdirektorin im WTCC-Team von Citroen

Citroen-Sportdirektorin: Es gibt viel Druck von allen Seiten

Als Sportdirektorin von Citroen ist Claire Magnant eine von mehreren Frauen in Führungspositionen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Im Interview erklärt die Französin, was für …

Rob Huff fühlt sich im Honda Civic pudelwohl

Rob Huff und der Honda Civic: Liebe auf den ersten Blick

In der zweiten Januarwoche nahm Rob Huff zum ersten Mal Tuchfühlung mit seinem Sportgerät für die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf. Im spanischen Jerez fuhr der von …

Eine Art Hassliebe: Tom Coronel und die Rallye Dakar

Tom Coronel: Habe mit der Dakar noch eine Rechnung offen

Nachdem die Rallye Dakar in diesem Jahr nach einem technischen Defekt für ihn frühzeitig beendet war, will sich WTCC-Pilot Tom Coronel im nächsten erneut der Herausforderung der Marathonrallye …

Ulrike Krafft startet 2016 erneut mit einem Ford Fiesta in der S1600 der ETCC

Ulrike Krafft: Mit neuem Team in die ETCC-Saison 2016

Der Wunsch nach dem Aufstieg in die TCN2-Klasse des europäischen Tourenwagencups (ETCC) bleibt Ulrike Krafft zwar vorerst verwehrt, doch die deutsche Rennfahrerin wird 2016 dennoch im Starterfeld der …

Francesca Valdani ist seit Anfang 2014 Teammanagerin von ROAL

Francesca Valdani: "Ein Traum, im Motorsport zu arbeiten"

Als Teammanagerin von ROAL ist Francesca Valdani eine mehreren Frauen in Führungspositionen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Im Interview berichtet die quirlige Italienerin, wie kurios ihre …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo