Offiziell: John Filippi fährt 2017 für Sebastien Loeb

, 03.02.2017

Große Chance für John Filippi: Der junge Franzose wechselt zur WTCC-Saison 2017 zum Team von Sebastien Loeb und wird dort einen Citroen C-Elysee pilotieren

Bereits Ende Januar verkündete John Filippi, dass er der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auch in der Saison 2017 erhalten bleiben wird. Mittlerweile steht auch fest, für welches Team der 21-Jährige an den Start gehen wird. Nach drei Jahren verabschiedet er sich von Campos und wechselt zum Team von Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb (SLR), wo er an der Seite von Tom Chilton einen privaten Citroen pilotieren wird.

"Ich bin sehr glücklich", sagt Filippi und erklärt: "Ich werde in ein neues Auto steigen, das sich in einem großartigen Team bereits bewährt hat." In der vergangenen Saison belegten die beiden SLR-Piloten Mehdi Bennani und Tom Chilton die ersten beiden Plätze in der Privatfahrerwertung der WTCC. Außerdem konnten die beiden 2016 zusammen drei Rennsiege feiern.

"Wenn ich bei den ersten Tests auf die Strecke gehe, werde ich sehen, wo ich in Sachen Performance stehe", so Filippi, der in der WTCC bisher noch nie auf dem Podium stand und lediglich vereinzelte Top-10-Ergebnisse vorweisen kann. Erst nach den Testfahrten möchte er sich ein Ziel für die neue Saison setzen. "Du musst Respekt haben, wenn du am Steuer eines Autos mit so viel Leistung sitzt", erklärt Filippi im Hinblick auf seinen neuen C-Elysee.

Sebastien Loeb erklärt derweil: "Ich bin sehr froh, dass wir diese Vereinbarung unterzeichnet haben. John ist ein junger Pilot, der noch Erfahrungen sammelt." Der Franzose erinnert sich: "Als ich meine Karriere begann, war ich bereits älter, als er es heute ist. Ich fuhr meine erste Rallye auf regionaler Ebene mit 22 oder 23 Jahren. Er hat noch viel Zeit und Potenzial. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um zusammen tolle Dinge zu erreichen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Zengö will an seiner Zwei-Wagen-Taktik aus 2016 festhalten

Zwei Autos angestrebt: Zengö bekennt sich zur WTCC

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft muss nach dem Ausstieg zweier Hersteller ab der Saison 2017 vermehrt auf Privatteams setzen. Rennställe wie Zengö Motorsport sind das Rückgrat, das die WTCC …

Aurelien Panis will in der WTCC so schnell wie möglich vorne mitfahren

Sohn von Formel-1-Sieger: Aurelien Panis fährt 2017 …

Die Cockpits für die Saison 2017 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) füllen sich langsam. Honda-Privatteam Zengö hat nun die Verpflichtung von Aurelien Panis, Sohn von Ex-Formel-1-Pilot …

Robert Dahlgren kehrt der WTCC 2017 den Rücken zu

Autohandel statt Rennstrecke: Keine WTCC für Dahlgren

Robert Dahlgren wird 2017 nicht mehr in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft an den Start gehen. Eigentlich galt der Schwede als aussichtsreicher Kandidat für einen Vollzeitjob bei Honda, die ihr …

Honda fuhr drei Tage lang im spanischen Motorland Aragon

Honda startet mit Aragon-Test ins WTCC-Jahr 2017

Die Winterpause der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist seit dieser Woche für das Honda-Werksteam endgültig vorbei. Drei Tage lang testete die Einsatzmannschaft JAS auf der spanischen …

Ryo Michigami wird neuer Stammfahrer von Honda in der WTCC

WTCC 2017: Ryo Michigami ersetzt Rob Huff bei Honda

Ryo Michigami wird im Honda-Werksteam in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Nachfolger des zu Münnich abgewanderten Rob Huff und somit in der Saison 2017 Teamkollege von Tiago Monteiro und Norbert …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo