Per WTCC zur Formel-1-Lizenz? Denkbar, aber...

, 15.08.2015

Serienchef Francois Ribeiro freut sich über die Aufnahme der WTCC in das Superlizenzsystem der Formel 1, glaubt aber kaum, dass ein Fahrer dies nutzen wird

Von der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in die Formel 1: Dieser Weg ist zukünftig theoretisch vorstellbar, denn bei seiner Sitzung in Genf hatte der Motorsportweltrat des Automobil-Weltverbands FIA im Juli die Aufnahme der WTCC in das Punktesystem zur Erlangung der Superlizenz für die Formel 1 beschlossen. Zukünftig können Fahrer auch in der Tourenwagen-WM Punkte für den Formel-1-Führerschein sammeln.

"Das ist gut für die Glaubwürdigkeit der Meisterschaft. In jedem Fall bin ich der FIA dankbar für die Aufnahme in das Superlizenz-System", freut sich Serienchef Francois Ribeiro über die Entscheidung der FIA. Ob diese praktische Auswirkungen haben wird, stellt der Franzose aber in Frage. "Ob es die Fahrer nutzen werden, weiß ich nicht. Du müsstest schon dreimal in Folge den Titel holen, um den Aufstieg in die Formel 1 zu schaffen", rechnet er vor.

Denn um die Superlizenz, die zur Teilnehme an der Formel 1 notwendig ist, zu erlangen, muss ein Fahrer innerhalb von drei Jahren 40 Punkte gesammelt haben. Ein Titelgewinn in der WTCC, die aber ohnehin nicht als klassische Nachwuchsserie bekannt ist, bringt jedoch nur 15 Punkte .

Serienchef Ribeiro freut sich daher vor allem aus einem anderen Grund über die Aufnahme, um die er "nicht gebettelt" hat. "Wir sind Partner der FIA. Und es wäre schon sehr hart gewesen, die DTM in das Lizenz-System aufzunehmen, die WTCC aber nicht." Im Gegensatz zur WTCC hatte es aus der DTM lautstarke Proteste gegeben, nachdem auch diese Serie ursprünglich nicht in das Superlizenzsystem aufgenommen worden war.

Ribeiro betont in diesem Zusammenhang jedoch: "Ich denke, dass wir in keiner Weise in Konkurrenz zur DTM stehen. Die Konzepte liegen so weit auseinander." Dennoch werden beide Serien im Punktesystem gleich behandelt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Honda darf in Japan ohne Ballast an Bord starten

Vorteil beim Heimspiel: Honda in Japan ohne Zusatzgewicht

Wenn die WTCC vom 11. bis 13. September mit den Rennen im japanischen Motegi aus ihrer Sommerpause zurückkehrt, werden einige Teilnehmer erleichtert sein - und das im wörtlichen Sinne. Denn …

Der Citroen C-Elysee erinnert Mehdi Bennani an ein Formelauto

Mehdi Bennani: Der Citroen fährt sich wie ein Formelauto

Seit dieser Saison gehört Mehdi Bennani zum erlauchten Kreise von fünf Fahrern, die das unumstritten beste Auto in der Tourenwagen-WM fahren dürfen. In seinem siebten Jahr in der WTCC geht der …

Rob Huff will Sieg Nummer acht auf den Straßen von Macao

Rob Huff: Gaststart in der TCR-Serie in Macao

Nachdem die Stadtrennen auf dem spektakulären Guia-Circuit in Macao zehn Jahre lang das Saisonfinale der Tourenwagen-Weltmeisterschaft boten, macht die WTCC in diesem Jahr einen Bogen um die ehemalige …

In ganz normalen Fracht-Containern reisen die WTCC-Autos nach Japan

WTCC auf Reisen: Mit 136 Kisten nach Japan

Alljährlich beginnt nach dem Europafinale der WTCC das große Kisten packen, denn zur nächsten Saisonstation vom 11. bis 13. September im japanischen Motegi treten die Rennfahrzeuge und die …

Citroen und dann lage nichts: Seit 2014 ein gewohntes Bild in der WTCC

Citroen-Teamchef: "Wir dominieren vielleicht zu sehr"

Bei bisher 39 Rennen 31 Siege und genau so viele schnellste Rennrunden, dazu 18 von 20 möglichen Pole-Positions: Seit dem Einstieg in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Saison 2014 …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo