Sag niemals nie: Coronel wieder bei der "Dakar"

, 07.01.2015

Eigentlich war die Teilnahme an der Rallye Dakar eine einmalige Angelegenheit für Tom Coronel, doch als "rasender Reporter" fährt er nun erneut mit

2009 teilte sich Tom Coronel einen Buggy mit seinem Zwillingsbruder Tim und kam nach zwei stressigen Wochen ins Ziel der berühmten Rallye Dakar. "Damit hatten wir unser Ziel erreicht. Und für mich war klar, dass ich nicht noch einmal an dieser Veranstaltung teilnehmen werde", sagt Coronel heute. Trotzdem bestreitet der Niederländer derzeit erneut die Rallye Dakar - und dieses Mal alleine.

Was also hat ihn dazu bewogen, nochmals in einen Buggy zu steigen? "Ich fragte mich, was ich tun könnte, um das Abenteuer noch interessanter zu machen", erklärt er im Gespräch mit 'Dakar.com'. "Daraufhin sprach ich mit RTL 7 und schlug vor, tägliche TV-Berichte zu machen, die ich während der Etappen mit ihren Kameras filmen würde. Ich wäre ihr rasender Reporter." Und RTL 7 nahm begeistert an.

Coronel selbst hatte sich, wie er bei 'fiawtcc.com' verrät, anfangs allerdings noch geziert. "Mein Bruder Tim kaufte die Buggys. Er meinte: 'Wir haben zwei Autos und eines davon fährst du.' Ich sagte: 'Sicher nicht!' Aber zwei Tage später meinte er: 'Jetzt setze dich einfach mal hinein und wenn du es magst, warum nicht?' Und jetzt muss ich dieses Abenteuer bestreiten." Es dauert noch bis zum 17. Januar 2015.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Mit dieser von Goldgelb dominierten Lackierung tritt Lada 2015 in der WTCC an

Goldgelb: Lada präsentiert neue WTCC-Farben

Alles neu bei Lada in der WTCC-Saison 2015: Das russische Team hat das Granta-Modell beim Saisonfinale 2014 in Macao mit einem Sieg in die Rennrente geschickt und bringt nun den neuen Vesta an den Start. …

Erst rücken die Teams zu Testfahrten aus (Archivfoto), ab März folgen die Rennen

WTCC-Saison 2015: Das neue Rennjahr stellt sich vor

66 Tage vor dem ersten Rennen des Jahres konzentrieren sich Fahrer und Teams der WTCC voll und ganz auf den bevorstehenden Saisonbeginn. Die WTCC-Saison 2015 ist die elfte in der Geschichte der …

Im Jahr 2014 für den einen oder anderen lockeren Spruch gut: Lopez und Loeb

Die WTCC-Sprüche des Jahres

Der Unterhaltungswert ist groß, wenn die Fahrer der WTCC auf die Strecke gehen. Denn in den nur 60 Kilometer langen Sprintrennen bleibt kein Auge trocken, weil Zurückhaltung für die Mehrheit …

Yvan Muller fühlt sich im Simulator von Citroen nicht wohl

Muller kommt mit dem Citroen-Simulator nicht zurecht

Vor der WTCC-Saison 2014 galt Yvan Muller als großer Favorit auf den Titelgewinn in der Tourenwagen-WM. Der viermalige Weltmeister, so nahm man an, werde aufgrund seiner Erfahrung seine beiden …

Der Mann, den man

Von wegen kleine Brust: Warum Lopez "Pechito" heißt

Offiziell hört der WTCC-Champion des Jahres 2014 auf den Namen Jose-Maria Lopez, doch im Fahrerlager der Tourenwagen-Weltmeisterschaft wird der sympathische Argentinier von den meisten nur mit einem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo