Sebastien Loeb: "Ich muss noch besser werden"

, 01.06.2015

Platz zwei nach einem Drittel der WTCC-Saison 2015: Sebastien Loeb ist zufrieden mit seinen Fortschritten im Tourenwagen, hofft aber auf mehr

Sebastien Loeb ist zufrieden mit seinen Fortschritten. Der neunmalige Rallye-Weltmeister hatte sich zur WTCC-Saison 2014 auf ein neues Motorsport-Abenteuer eingelassen und war mit Citroen auf den Tourenwagen umgestiegen. Nach einem Drittel seiner zweiten WTCC-Saison fühlt er sich auf einem guten Weg, den Wechsel zu einem Erfolg zu machen. Auch wenn er noch nicht die Nummer eins ist.

"Ich denke, ich habe mich schon verbessert", sagt Loeb in der WTCC-Saison 2015. "Aber Jose-Maria Lopez ist trotzdem jedes Mal vorn. Es ist nicht einfach, mit ihm zu kämpfen, weil er so schnell ist. Das Niveau ist wirklich hoch." Auch im Duell mit WTCC-Rekordchampion Yvan Muller, den Loeb - Stand jetzt - sogar hinter sich gelassen hat. "Ich liege vor Yvan", meint er. "Und so soll es auch bleiben."

Allerdings will sich Loeb im zweiten Saisondrittel nicht nach hinten, sondern nach vorn orientieren. "Ich hoffe natürlich, dass ich in der Gesamtwertung noch eine Chance habe. Doch dazu muss ich noch besser werden. Ich versuche es", sagt der Citroen-Fahrer. Loeb fügt hinzu: "Es ist aber weiter knifflig für mich, weil Tourenwagen so anders sind als Rallyeautos. Da haben mir die anderen Fahrer noch immer viel an Erfahrung voraus."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Gabriele Tarquini ist mit 53 Jahren der aktuell älteste Fahrer im WTCC-Starterfeld

Generationswechsel: Verliert die WTCC ihre "großen Namen"?

Auf Abschiedstournee in der WTCC-Saison 2015? Laut Serienchef Francois Ribeiro ist es durchaus denkbar, dass einige "große Namen" der Meisterschaft nicht erhalten bleiben werden. Es deute sich …

Aus: James Thompson (li.) und Michail Koslowskii (re.) fahren nicht mehr für Lada

WTCC-Serienchef riet Lada zu anderen Fahrern

James Thompson wurde ausgemustert. Inzwischen ist auch Michail Koslowskii nicht mehr dabei. Einzig Rob Huff verbleibt von dem Fahrertrio, mit dem das russische Lada-Werksteam in die WTCC-Saison 2015 …

Jaap van Lagen bekommt bei Lada Verstärkung durch Nick Catsburg

Lada räumt weiter auf: Noch ein neuer WTCC-Fahrer

James Thompson fährt nicht mehr für Lada. Und nun ist auch Michail Koslowskii nicht mehr dabei. Unmittelbar vor dem Heimrennen der russischen Marke in Russland wurde der russische Fahrer vor die …

Jaap van Lagen bleibt vorerst bei Lada an Bord

Jaap van Lagen fährt auch in Moskau für Lada in der WTCC

Jaap van Lagen bleibt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft vorerst erhalten. Nachdem er bei seiner Rückkehr in die Serie auf der Nürburgring-Nordschleife für Lada auf Anhieb in die …

Der kuriose Crash in Pau: links das Safety-Car, rechts der BMW von Engstler

Vor sechs Jahren: Der Safety-Car-Crash bei WTCC in Pau

"Ich komme bei Start und Ziel vorbei, sehe das Safety-Car-Schild. Nach der engen ersten Kurve sehe ich dann plötzlich das Führungsfahrzeug, das ganz nach links in meine Linie zieht. Doch da ist …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo