Spätes Testdebüt für die WTCC-Rückkehrer von Bamboo

, 20.02.2015

100 Kilometer in Bruningthorpe: Gregoire Demoustier hat sich mit dem Rennwagen von Bamboo-Chevrolet vertraut gemacht und auf die WTCC-Saison 2015 vorbereitet

Über 100 Kilometer spulte Gregoire Demoustier am vergangenen Mittwoch auf der Teststrecke im britischen Bruningthorpe ab, um sich an sein neues Arbeitsgerät zu gewöhnen. Der Franzose, der zuvor unter anderem GT-Sport betrieben hat, wird die WTCC 2015 im weiß-blauen Chevrolet Cruze mit der Startnummer 11 unter die Räder nehmen. Sein Rennstall Craft-Bamboo hat nun auch erste Fotos des Fahrzeugs veröffentlicht.

WTCC-Neuling Demoustier zeigt sich nach seiner ersten Probefahrt sehr zuversichtlich: "Ich gehe erwartungsvoll in meine erste Saison. Alles ist für mich neu: das Auto, das Team und die Meisterschaft. Ich weiß, dass es schwierig wird, aber das macht die Sache sehr aufregend und interessant. Das Ziel wird sein, über die Saison Fortschritte zu machen und einige gute Resultate zu erzielen."

Zunächst geht es für den 24-jährigen Franzosen aber darum, den Umstieg vom GT-Auto in den Tourenwagen zu meistern, wie er sagt. "Ich denke, ich werde etwas Zeit brauchen, um mich an den Frontantrieb des Cruze zu gewöhnen, aber das Auto ist konkurrenzfähig und das ist das Wichtigste", meint Demoustier. "Das wird den Lernprozess viel einfacher machen."

Den ersten Schritt hat Demoustier bereits getan: Nach seiner Sitzanpassung durfte er schon einige Proberunden im Simulator drehen, um sich auf die vor ihm liegenden Aufgaben vorzubereiten. Denn Teamchef Richard Coleman hat viel vor in der WTCC-Saison 2015: "Das Team weiß, wie man Rennen auf diesem Niveau gewinnt. Und ich bin zuversichtlich, dass wir das Maximum aus dem Auto herausholen werden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Schmerz lass nach: Dusan Borkovic passt nicht in das Cockpit des Honda Civic

WTCC-Riese Borkovic fährt den Honda nur unter Schmerzen

Wie passt ein 2,07 Meter großer Rennfahrer in einen kleinen Rennwagen? Offenbar nicht besonders gut. Das ist zumindest die Erfahrung, die WTCC-Riese Dusan Borkovic gemacht hat. Schon bei der Sitzprobe …

Gabriele Tarquini ist zufrieden mit den Fortschritten des Honda Civic

WTCC-Wintertests: Honda sieht klare Verbesserungen

Honda blickt zufrieden auf die Vorbereitung auf die WTCC zurück. Bei einem Privattest in Valencia sowie am offiziellen Testtag in Barcelona trieb das italienische Einsatzteam JAS die Entwicklung des …

Der neue Lada Vesta gab in Magny Corus sein Streckendebüt

Mit Verspätung auf Kurs: Lada testet den Vesta WTCC

Während Citroen, Honda und einige Chevrolet-Teams Ende vergangener Woche zum offiziellen Testtag der WTCC in Barcelona weilten, fuhr Mitbewerber Lada in Frankreich die ersten Runden mit dem neuen Vesta. …

Norbert Michelisz ist ein gefragter Mann in der WTCC - auch beim Honda-Werksteam

Warum Honda-Privatier Michelisz für das Werksteam testet

Mehr als Platz vier war nicht drin für Honda in der WTCC-Saison 2014. Doch eben diesen vierten Platz erzielte nicht etwa ein Honda-Werksfahrer, sondern ein Pilot aus einem Kundenteam. Und diese Leistung …

Auch Tiago Monteiro fuhr in Barcelona schon mit den neuen Flügel-Endplatten

WTCC-Saison 2015: Heckflügel-Endplatten werden kleiner

Eine neue Generation an Autos gab es bereits zur WTCC-Saison 2014. Doch auch zur WTCC-Saison 2015 hat sich etwas an den Fahrzeugen getan. Zum Beispiel im Heckbereich: Beim offiziellen Test in Barcelona …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo