Vila Real: Volvo-Fahrer Björk zweimal in den Top 10

, 28.06.2016

Volvo trat zum ersten Mal auf dem schwierigen Stadtkurs in Vila Real an - Thed Björk sammelt in beiden Rennen WM-Punkte, Robert Dahlgren hat technisches Pech

Das Volvo-Team eroberte beim Stadtrennen in Vila Real (Portugal) in beiden Rennen WM-Punkte. Beide Male schaffte das Thed Björk, während sich Teamkollege Robert Dahlgren, der nach langer Pause ein überraschendes WTCC-Comeback feierte, erst wieder auf die Serie einstellen musste. Er sammelte keine WM-Punkte. Besser machte es Björk. Im Eröffnungsrennen kam er als Siebter ins Ziel und im Hauptrennen als Sechster.

Außerdem fehlte dem Schweden im Hauptrennen nur eine Sekunde auf Doppelweltmeister Jose Maria Lopez im Citroen. Dementsprechend ist Björk mit seiner Leistung zufrieden: "Ich bin mit diesem Wochenende sehr glücklich. Wir haben mit dem Auto sehr gut gearbeitet und ich konnte von meiner Startposition mit den anderen Fahrern kämpfen." Mit insgesamt 42 Zählern hält Björk den zwölften Rang im WM-Klassement. Allerdings fehlen ihm mehr als 30 Punkte auf einen Platz in den Top 10.

Der zweite Polestar-Volvo ist seit Vila Real mit Dahlgren besetzt. Er übernimmt den Platz von Fredrik Ekblom, der in das Entwicklungsprogramm des schwedischen Herstellers wechselt. Da er zum ersten Mal seit 2011 in der WTCC fuhr, musste sich Dahlgren erst eingewöhnen. Platz elf im Qualifying und Rang 13 im ersten Rennen waren positive Ansätze. Im zweiten Lauf schied der 36-Jährige mit technischem Defekt aus.

"Da ich nur wenig Zeit im Auto hatte und der Kurs für mich und das Team neu war, war es doch ein positives erstes Wochenende", zeigt sich Dahlgren zuversichtlich. "Wir machten das gesamte Wochenende über Fortschritte. Ich freue mich jetzt auf die Datenauswertung, damit ich in den kommenden Rennen weiter nach vorne komme."

Mit den WTCC-Rennen in Portugal geht die Europasaison zu Ende. Nach der Sommerpause geht es vom 5. bis 7. August in Argentinien weiter. Etwas mehr als die Hälfte der Saison ist bereits absolviert. Volvo fuhr bisher 14 Mal in die WM-Punkte. Darunter waren zwei Ergebnisse in den Top 5. Einmal erreichte der S60 Q3 im Qualifying.

Polestar-Teamchef Alexander Murdzevski zieht Bilanz: "Wir konnten unsere Erkenntnisse vom Stadtkurs in Marrakesch hier umsetzen und ich bin happy, dass wir Punkte geholt haben. Stadtkurse wie Vila Real sind wie Seiltanzen ohne Sicherheitsnetz, vor allem weil wir noch nie hier waren. Das Team und unsere Fahrer waren mutig und professionell."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Robert Dahlgren sitzt schon in Portugal im Volvo von Fredrik Ekblom

WTCC-Comeback: Robert Dahlgren ersetzt Ekblom bei Volvo

Robert Dahlgren kehrt in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC zurück und wird schon beim Event von Portugal in Vila Real in dieser Woche einen Volvo S60 Polestar TC1 pilotieren. Der 36-jährige …

Die Nationalfarben Schwedens sind unverkennbar auf dem Volvo zu sehen

Volvo präsentiert WTCC Art-Car für Goodwood

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) treibt es bunt. Beim legendären Festival of Speed in Goodwood werden die vier in der WTCC aktiven Hersteller Citroen, Honda, Lada und Volvo am nächsten …

Polestar will in der WTCC keine halben Sachen machen

Volvo konzentriert ab 2017 alle Kräfte auf WTCC

Volvo konzentriert seine Ressourcen auf die Weltmeisterschaft: Ab 2017 fällt die Werksunterstützung bei den V8 Supercars Australia weg, außerdem könnte ein Ausstieg aus der …

Fredrik Ekblom war im ersten Freien Training der Schnellste

WTCC Pressburg: Volvo-Doppelführung im ersten Training

Die Volvo-Piloten Fredrik Ekblom und Thed Björk haben im ersten Freien Training der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem Slovakiaring bei Pressburg am Samstagvormittag das Tempo bestimmt. Die …

Thed Björk legte im ersten Rennen am Sonntag eine tolle Aufholjagd hin

Gelungenes Comeback: Volvo übertrifft eigene Erwartungen

Volvo erlebte bei seinem Comeback in der der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ein Wochenende mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem Thed Björk ließ in Le Castellet gleich mehrfach …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo